11.1 C
Rottweil
Sonntag, 23. Februar 2020

Drei Derbys, drei Siege für die Kreisstadt-Teams

Handball

Die HSG Rottweil hat in drei Handball-Spielklassen den TSV Dunningen besiegt: Bei den Männern in der Bezirksliga und –klasse, bei den Damen in der Bezirksliga. Rottweils Erste hat hingegen seine Heimpremiere in der Landesliga gegen Pfullingen 2 mit 23:30 verloren.

 

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil 2 – TSV Dunningen 29:22 (15:11). Lediglich beim 1:1 konnte Dunningen ausgleichen. Danach nahm die junge Rottweiler Mannschaft das Heft in die Hand und setzte sich mit 4:1 ab. Kurz vor der Halbzeit bauten die Rottweiler ihren Vorsprung dann auf fünf Tore aus. Nach dem Wechsel verkürzten die Gäste dann noch einmal auf zwei Tore. Die HSG ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und zog mit schnellen Gegenstößen bis zur 42. Minute vorentscheidend zum 22:14 davon. Bei einer etwas besseren Chancenverwertung hätte der Sieg am Ende noch höher ausfallen können. Beste Torschützen, Rottweil: Felix Fleig 6/5, Dunningen: Timo Häsler 7/1. Spielfilm: 5:2, 12:10, 15:10, 15:13, 20:14, 25:18.

TG Schömberg – HSG Baar 22:34 (8:20), HSG Hossingen-Meßstetten – HSG Fridingen/Mühlheim 2 31:30 (14:13), TG Schwenningen – HSG Neckartal 37:25 (18:17).

 

Bezirksklasse Männer

HSG Frittlingen-Neufra – HK Ostdorf/Geislingen 2 24:31 (10:14). Die Gastgeber erwischten den besseren Start, und bis zum 7:2 in der neunten Minute hatten sie alles im Griff. Dann wurden die Gäste aber stärker, und nach dem Ausgleich zum 10:10 übernahmen sie das Kommando. Frittlingen-Neufra kam in der zweiten Halbzeit noch einmal auf drei Tore heran. Die HK ließ sich davon aber nicht beirren und konnte es sich am Ende sogar erlauben, sechs Siebenmeter nicht verwandelt zu haben. Beste Torschützen, HSG: Felix Schellhorn 7, HK: Jan Alexander Riccobono 8, Simon Uttke 6. Spielfilm: 4:1, 8:4, 10:8, 10:15, 14:21, 18:28.

VfH Schwenningen – TV Onstmettingen 27:24 (15:12), TV Spaichingen 2 – TV Aixheim 2 19:23 (7:11).

 

Männer Kreisliga A: TSV Burladingen – TV Hechingen 15:25 (7:12).

 

Männer Kreisliga B: TG Schömberg 3 – HSG Rietheim-Weilheim 3 39:21 (19:9), TG Schwenningen 2 – HSG Neckartal 2 26:22 (11:10).

 

Bezirksliga Frauen

HSG Rottweil – TSV Dunningen 21:17 (10:8). In einer ausgeglichenen Anfangsphase ging Dunningen beim 1:2 das einzige Mal in diesem Spiel in Führung. Danach setzte sich Rottweil zum 6:3 ab. Dunningen ließ sich aber nicht abschütteln und kämpfte sich immer wieder heran. So war die Partie bis zum 12:12 in der 38. Minute völlig offen. Nun nutzten die Rottweilerinnen ihre Chancen besser und verschafften sich bis zum 15:12 etwas Luft. In der Schlussphase waren die Gäste nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Beste Werferinnen, Rottweil: Lena Rieble 6/5, Dunningen: Corinna Jähn 9/6. Spielfilm: 4:2, 9:8; 16:13; 19:15; 21:16.

TV Spaichingen – TV Weilstetten 2 25:16 (14:9), HSG Baar – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 32:15 (16:6).

 

Bezirksklasse Frauen

HSG Baar 2 – HSG Rottweil 2 19:28 (8:12). Die Gastgeberinnen erzielten zwar das erste Tor, doch danach nahm der Gast aus Rottweil das Heft in die Hand und setzte sich bis zur 13. Minute zum 2:6 ab. Diesen Vier-Tore-Vorsprung hielten die Rottweilerinnen bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel blieb der Gast weiter am Drücker und zog zum 17:10 davon. Der HSG Baar fehlte die Durchschlagskraft im Angriff, und so war beim 16:25 in der 51. Minute die Vorentscheidung gefallen. Beste Werferinnen, Baar: Tabea Betzler 7/3, Jasmina Jovanovic 4/2, Rottweil: Madeleine Schirmer 11/1, Tina Huber 8/5. Spielfilm: 1:0, 2:6, 10:17, 16:25, 19:25.

TV Onstmettingen – HSG Rietheim-Weilheim. Das Spiel wurde kurzfristig abgesagt da Rietheim-Weilheim keine spielfähige Mannschaft stellen konnte. HSG Hossingen-Meßstetten 2 – HSG Fridingen/Mühlheim 3 27:22 (14:11).

 

Frauen Kreisliga A

VfH Schwenningen – HSG Rottweil 3 20:22 (9:10). Von Beginn an waren sich beide Mannschaften ebenbürtig, und so ging es mit einem knappen Vorsprung für die Rottweilerinnen in die Halbzeitpause. Daran änderte sich auch nach dem Wechsel zunächst nichts, ehe sich der VfH beim 17:14 erstmals mit drei Toren absetzte. Danach gelang den Gastgeberinnen nicht mehr viel, und so konnten die Gäste am Ende die Punkte mitnehmen. Beste Werferinnen, VfH: Ramona Hummel 9/2, Stefanie Doser 5/2, HSG: Paulina Faulhaber 4, Carmen Lauffer 4/4, Melina Slongo 4/3. Spielfilm: 2:2, 4:4, 7:7, 10:11, 17:14, 19:20.

TG Schömberg 2 – HSG Baar 3 14:21.

 

Mehr auf NRWZ.de