Dreimal Baar

Handball-Vorschau

Dreimal kommt es am Wochenende in der Doppelsporthalle zu Duellen zwischen der HSG Rottweil und der HSG Baar: Bei den Herren 1 in der Landesliga, den Herren 3 in der Kreisliga A und den Damen 2 in der Bezirksklasse. Vor allem die Landesliga-Herren sollten die Punkte dringend am Ort behalten.

Landesliga Männer

HSG Rottweil – HSG Baar (Samstag, 20 Uhr, Doppelsporthalle). Für die HSG Rottweil gibt’s sozusagen jetzt ein paar „Endspiele“, jetzt müssen Punkte her. Was bei der angespannten Personal-Situation nicht einfach ist. Der Gegner steht auf dem neunten Tabellenplatz und ist auch nicht unschlagbar.

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil 2 – HSG Albstadt 2 (Samstag, 18.10 Uhr, Doppelsporthalle 1). Hier kommt es zum Mittelfeldduell der beiden Tabellennachbarn. Da sich beide Teams noch keinesfalls in Sicherheit wiegen können, wird hier ein Kampf auf Biegen und Brechen erwartet. Den Heimvorteil der Rottweiler wollen die Gäste mit ihrer Kampfkraft wettmachen. Einen erkennbaren Favoriten gibt es derzeit nicht.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TV Streichen (Samstag, 14 Uhr, Sporthalle Mühlheim), TV Aixheim 2 – HSG Hossingen-Meßstetten (Samstag, 16 Uhr, Sporthalle Aldingen), HWB Winterlingen-Bitz – HK Ostdorf/Geislingen 2 (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Bitz), TG Schwenningen – HSG Neckartal (Samstag, 20.30 Uhr, Deutenberghalle 1).

Männer Kreisliga A

HSG Rottweil 3 – HSG Baar 3 (Sonntag, 17 Uhr, Doppelsporthalle 1). Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen die Rottweiler ihr Punktekonto ausgleichen und den Mittelfeldplatz festigen. Doch die Gäste werden voll dagegen halten, denn mit einem Sieg können sie die Tabellenspitze übernehmen. Die bisherigen Ergebnisse sprechen eher für einen Erfolg der HSG Baar.

Männer Kreisliga B: HSG Albstadt 3 – TV Spaichingen 3 (Sonntag, 15 Uhr, Mazmannhalle Ebingen).

Bezirksliga Frauen

SG Dunningen/Schramberg – TV Weilstetten 2 (Sonntag, 17 Uhr, Wehle-Sporthalle). In eigener Halle wird die SG alles daran setzen, um ihr Punktekonto auszugleichen. Doch der Gast aus Weilstetten will in diesem Mittelfeldduell seinen dritten Tabellenplatz festigen. Die bisherigen Ergebnisse lassen keinen Favoriten erkennen.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TV Onstmettingen (Samstag, 16 Uhr, Sporthalle Mühlheim), TG Schwenningen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 (Samstag, 18.30 Uhr, Deutenberghalle 1), HK Ostdorf/Geislingen – TG Schömberg (Sonntag, 17 Uhr, Schloßparkhalle Geislingen).

Bezirksklasse Frauen

HSG Rottweil 2 – HSG Baar 2 (Sonntag, 15.15 Uhr, Doppelsporthalle 1). Beide Mannschaften haben bislang zwei Siege auf dem Konto und sind Tabellennachbarn im Mittelfeld. Mit einem Erfolg wollen sich beide Teams etwas weiter nach vorne orientieren. Man kann daher mit einem offenen Schlagabtausch rechnen, bei dem es keinen erkennbaren Favoriten gibt.

Frauen Kreisliga A

Tabellenführer Frittlingen-Neufra geht als klarer Favorit in sein Heimspiel gegen die dritte Mannschaft der HSG Baar, die bislang erst ein Spiel gewonnen hat. Von den Verfolgern HSG Neckartal 2 und HSG Baar 4 kann man Auswärtssiege bei der Reserve der SG Dunningen/Schramberg und beim VfH Schwenningen erwarten. Die Begegnungen im Einzelnen: VfH Schwenningen – HSG Baar 4 (Samstag, 18.15 Uhr, Eichberghalle Blumberg), HSG Frittlingen-Neufra – HSG Baar 3 (Samstag, 19.30 Uhr, Leintalhalle Frittlingen), SG Dunningen/Schramberg 2 – HSG Neckartal 2 (Sonntag, 15.15 Uhr, Wehle-Sporthalle).

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de