Überragend beim TSV Dunningen mit zwölf Toren : Timo Häsler. Alle Fotos: Fritz Rudolf

In der Hand­ball-Bezirks­li­ga bleibt der TSV Dun­nin­gen dem über­le­ge­nen Heim­sieg gegen Ostdorf/Geislingen wei­ter­hin im Ren­nen um den zwei­ten Platz. Die HSG Rott­weil gewann aus­wärts in Ebin­gen und drück­te so dem Gast­ge­ber die rote Later­ne in die Hand. Die Damen des TSV Dun­nin­gen gli­chen mit einem kla­ren sieg bei der HSG Baar ihr Punk­te­kon­to in der Bezirks­li­ga aus.

 

Bezirks­li­ga Männer 

TSV Dun­nin­gen – HK Ostdorf/Geislingen 40:21 (22:15). Dun­nin­gen hat­te von Beginn alles im Griff. Die Abwehr stand sehr sicher, und im Angriff wur­den die Chan­cen kon­se­quent genutzt. So erspiel­te sich der TSV bis zur Pau­se einen beru­hi­gen­den Vor­sprung von sie­ben Toren. In der zwei­ten Halb­zeit lie­ßen dann bei den Gäs­ten die Kräf­te immer mehr nach, und man merk­te ihnen das Spiel vom Vor­tag an. So hat­te Dun­nin­gen leich­tes Spiel und kam zu einem Kan­ter­sieg. Bes­te Tor­schüt­zen, Dun­nin­gen: Timo Häs­ler 12, Maxi­mi­li­an Käp­pe­ler 8, O/G: Phil­lip Koch 6. Spiel­film: 7:3, 15:10, 25:15, 35:19.

HSG Alb­stadt 2 – HSG Rott­weil 23:33 (11:14). Zunächst war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch, und die Alb­städ­ter hiel­ten gut mit. Nach dem 6:6 ver­ga­ben die Gast­ge­ber aber kla­re Tor­chan­cen, unter ande­rem drei Sie­ben­me­ter, und somit konn­ten sich die Gäs­te aus Rott­weil bis zur Pau­se mit 14:11 abset­zen. In der zwei­ten Halb­zeit ging die Wurf­mi­se­re der Alb­städ­ter wei­ter, und die Fehl­wür­fe nutz­ten die Rott­wei­ler, um sich wei­ter abzu­set­zen. Beim 19:27 war dann die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Tor­schüt­zen, Alb­stadt: Lukas Hofe­le 6, Rott­weil: Hol­ger Eisenack 8. Spiel­film: 6:6, 9:11, 11:12, 14:17, 16:20, 19:27.

TG Schöm­berg –TV Aix­heim 29:26 (16:17), HSG Neckar­tal – HK Ostdorf/Geislingen 22:21 (9:11), TV Strei­chen – HSG Baar 25:30 (16:12), HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 25:29 (10:14).

 

Bezirks­klas­se Männer

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 34:26 (13:15). Die Gast­ge­ber fan­den bes­ser ins Spiel und führ­ten schnell mit 2:0. Zunächst hat­ten sie die Par­tie im Griff, ehe die Gäs­te beim 10:10 in der 24. Minu­te erst­mals aus­gli­chen und danach sogar in Füh­rung gin­gen. Nun war es bis zum 23:21 in 46. Minu­te ein aus­ge­gli­che­nes Spiel mit wech­seln­der Füh­rung. In der Schluss­pha­se hat­te dann Fritt­lin­gen-Neuf­ra die grö­ße­ren Reser­ven, und so wur­de es am Ende doch noch eine deut­li­che Ange­le­gen­heit. Bes­te Tor­schüt­zen, F-N: Rei­ner Stimm­ler 9/1, Tim Flaig 6/1, NTW: Jochen Schwarz 5, Jens Schwarz 5. Spiel­film: 2:0, 6:3, 10:10, 16:15, 17:18, 23:21, 29:22.

TG Schöm­berg 2 – TV Aix­heim 2 31:24 (19:14).

 

Män­ner Kreis­li­ga A: HSG Baar 3 – TSV Balg­heim 24:27 (17:15).

 

Män­ner Kreis­li­ga B: HSG Baar 4 – TSV Stet­ten a.k.M. 28:24, HSG Riet­heim-Weil­heim 3 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 21:23.

 

Bezirks­li­ga Frauen

HSG Baar 2 – TSV Dun­nin­gen 16:27 (9:15). Die Gast­ge­be­rin­nen eröff­ne­ten den Tor­rei­gen, doch dies soll­te ihre ein­zi­ge Füh­rung im gesam­ten Spiel sein. Mit einem 5:0-Lauf dreh­te Dun­nin­gen die Par­tie. Die HSG wur­de stär­ker und ver­kürz­te zum 7:9. Erneut erziel­te Dun­nin­gen fünf Tore in Fol­ge und setz­te sich bis zur Halb­zeit mit sechs Toren ab. Zu Beginn der zwei­ten Halb­zeit bau­te Dun­nin­gen den Vor­sprung auf acht Tore aus, was eine Vor­ent­schei­dung bedeu­te­te. Den Gast­ge­be­rin­nen fehl­te nun die Durch­schlags­kraft im Angriff, und so gab es eine deut­li­che Heim­nie­der­la­ge. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Ali­ne Spe­har 5, Dun­nin­gen: Mari­na Hils 8/4, Lisa Jähn 6. Spiel­film: 1:0, 1:5, 7:9, 7:14, 9:17, 11:22, 15:25.

TG Schöm­berg – HSG Rott­weil 25:20 (16:12). In der ers­ten Vier­tel­stun­de war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch, bei dem die Füh­rung stän­dig wech­sel­te. Nach dem 7:7 wur­den die Schöm­ber­ge­rin­nen aber stär­ker, und sie setz­ten sich bis zur Halb­zeit mit vier Toren ab. Die Rott­wei­le­rin­nen gaben aber nicht auf und kamen beim 21:19 noch ein­mal bedroh­lich nahe. Doch die Schöm­ber­ge­rin­nen lie­ßen sich ihren Vor­sprung nicht mehr aus der Hand neh­men und bau­ten ihn in der Schluss­pha­se sogar noch auf fünf Tore aus. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Schöm­berg: Sil­ja Klä­ger 5, Rott­weil: Made­lei­ne Schir­mer 9. Spiel­film: 7:7, 12:10, 19:16, 21:19, 23:19.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 25:20 (12:10), HSG Alb­stadt 2 – TV Weil­stet­ten 2 25:24 (12:14), HSG Neckar­tal – HK Ostdorf/Geislingen 16:20 (6:10).

 

Bezirks­klas­se Frau­en: HSG Riet­heim-Weil­heim – TV Spai­chin­gen 17:16 (10:7).

 

Frau­en Kreis­li­ga A: HSG Fridingen/Mühlheim 3 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 25:20 (12:7).