In der Hand­ball-Bezirks­li­ga hat der TSV Dun­nin­gen beim TV Aix­heim klar ver­lo­ren. Dafür hol­ten die Damen (eben­falls Bezirks­li­ga) zum Auf­takt einen Aus­wärts­sieg. In der Män­ner-Bezirks­klas­se ist die Zwei­te der HSG Rott­weil erfolg­reich in die neue Sai­son gestar­tet.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

TV Aix­heim – TSV Dun­nin­gen 35:26 (16:11). Die Aix­hei­mer erwisch­ten den bes­se­ren Start und lagen schnell mit 3:0 vor­ne. Bis zum 8:7 in der 15. Minu­te konn­ten die Dun­nin­ger in die­sem kampf­be­ton­ten Spiel aber gut mit­hal­ten. Dann stell­te sich die Abwehr der Aix­hei­mer aber immer bes­ser auf die Angrif­fe der Dun­nin­ger ein. Mit schnel­len Angrif­fen setz­ten sich die Aix­hei­mer bis zur Halb­zeit mit fünf Toren ab. Im zwei­ten Spiel­ab­schnitt hat­ten die Aix­hei­mer dann alles sicher im Griff. Sie bau­ten ihren Vor­sprung kon­ti­nu­ier­lich wei­ter aus und lan­de­ten am Ende einen unge­fähr­de­ten Heim­sieg. Bes­te Tor­schüt­zen, Aix­heim: Micha­el Mey 6, Dun­nin­gen: Timo Häs­ler 13/5. Spiel­film: 3;0, 7:6, 15:10, 20:14, 24:16, 32:23.

HK Ostdorf/Geislingen – TV Strei­chen 30:36 (13:18), TG Schwen­nin­gen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 44:18 (20:8), HSG Alb­stadt 2 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 28:27 (13:12).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

Die Mann­schaf­ten, die in der letz­ten Sai­son vor­ne mit­misch­ten, kamen am ers­ten Spiel­tag gleich zu den erwar­te­ten Heim­sie­gen.

HSG Rott­weil 2 – TG Schöm­berg 2 30:22 (15:10). Die Rott­wei­ler erwisch­ten den bes­se­ren Start, den­noch ver­lief die Anfangs­pha­se bis zum 6:5 sehr aus­ge­gli­chen. Dann stan­den die Gast­ge­ber sta­bi­ler in der Abwehr, sie ver­schaff­ten sich mit einem 4:0-Lauf etwas Luft und hiel­ten den Fünf-Tore-Vor­sprung bis zur Halb­zeit. Nach dem Wech­sel bau­te die HSG ihren Vor­sprung auf acht Tore aus und hat­te die Par­tie sicher im Griff. Am Ende hät­te das Ergeb­nis auch höher aus­fal­len kön­nen, doch die Chan­cen­aus­wer­tung der HSG ließ sehr zu wün­schen übrig. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Johan­nes Benz 6, Schöm­berg: Johan­nes Rott­ler 4/2, Phil­ipp Schwenk 4, Lau­rin Weber 4. Spiel­film: 3:1, 10:5, 20:12, 27:20.

HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 21:33 (11:14). Die Abwehr der Gast­ge­ber stand gut, und so hat­te die HK zunächst alles im Griff. Nach dem 4:1 wur­de Fritt­lin­gen-Neuf­ra aber etwas stär­ker und schaff­te in der 21. Minu­te den Aus­gleich zum 11:11. Nun kam ein Bruch ins Spiel der Gast­ge­ber, und die HSG leg­te bis zur Pau­se noch drei Tore vor. Gleich nach dem Wech­sel mach­te Fritt­lin­gen-Neuf­ra den Sack zu und setz­te sich zum 19:12 ab. Die Gast­ge­ber resi­gnier­ten nun, und so hat­te die HSG leich­tes Spiel. Bes­te Tor­schüt­zen, HK: Tobi­as Sten­gel 5/2, HSG: Mar­kus Sto­cker 9/4, Lukas Mül­ler 8. Spiel­film: 4:1, 8:7, 11:11, 12:14, 12:19, 18:29.

TV Aix­heim 2 – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 25:16 (13:7), HSG Baar 2 – TV Hechin­gen 39:19 (20:10), TV Onst­met­tin­gen – TV Spai­chin­gen 19:31 (6:13).

 

Män­ner Kreis­li­ga A: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 29:12 (13:6).

 

Män­ner Kreis­li­ga C

HSG Rott­weil 4 – TG Schöm­berg 3 39:20 (16:7). Die neu­for­mier­te Rott­weil Mann­schaft, die aus einer guten Mischung von sehr erfah­re­nen und jun­gen Spie­lern besteht, nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Bis zum 7:5 in der 19. Minu­te konn­ten die Schöm­ber­ger noch eini­ger­ma­ßen mit­hal­ten, doch danach waren sie chan­cen­los und wur­den förm­lich über­rannt. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Phil­ipp Wycisk 6, Andre­as Bren­ner 5, Patrick Mül­ler 5, Tobi­as Bur­kard 5/4, Schöm­berg: Tobi­as Mai­er 6. Spiel­film: 4:1, 8:5, 13:6, 19:10, 26:15, 33:17.

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TSV Dun­nin­gen 20:22 (7:10). Win­ter­lin­gen-Bitz ver­schlief den Start total. Dies nutz­ten die Gäs­te aus Dun­nin­gen gna­den­los aus und zogen zum 9:3 davon. Dann erwach­ten die Gast­ge­be­rin­nen aber und kämpf­ten sich bis zur Halb­zeit auf drei Tore her­an. Nach dem Wech­sel war zunächst der HWB am Drü­cker und erziel­te in der 35. Minu­te den Aus­gleich zum 12:12. In der 41. Minu­te gin­gen die Gast­ge­be­rin­nen erst­mals in Füh­rung und hiel­ten die­se bis zur 56. Minu­te. In der Schluss­pha­se nutz­te Dun­nin­gen sei­ne Chan­cen bes­ser und nahm bei­de Punk­te mit. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HWB: Lina Gul­de 5, Jana Roth 5, Dun­nin­gen: Lisa Jähn 6, Anna Ditt­rich 6. Spiel­film: 1:5, 2:7, 3:9, 12:12, 18:15, 20:22.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 26:19 (15:9), TV Weil­stet­ten 2 – HSG Neckar­tal 14:13 (5:5).

 

Frau­en Kreis­li­ga A

HSG Baar 3 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 23:26 (9:12). Es war ein Spiel bei dem die Füh­rung stän­dig wech­sel­te. Beim 11:16 schie­nen die Gäs­te auf der Sie­ger­stra­ße. Die HSG Baar kämpf­te sich aber wie­der her­an und in einer span­nen­den Schluss­pha­se hat­te Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 das grö­ße­re Steh­ver­mö­gen. Bes­te Wer­fe­rin­nen: Baar: Alex­an­dra Scho­bel 8/4, Vanes­sa Mat­tes 8, H-M: Nadi­ne Ben­gel 12/7. Spiel­film: 1:3, 7:6, 7:11, 11:16, 19:19, 23:24.