9.7 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Dunninger Damen ganz vorn

Handball

In der Handball-Bezirksliga stehen die Damen des TSV Dunningen punktgleich an der Tabellenspitze. Die TSV-Herren kamen endlich zu ihrem ersten Sieg in dieser Saison.

 

Bezirksliga Männer

TSV Dunningen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 28:23 (11:11). Der Gast erwischte einen Start nach Maß und setzte sich zunächst mit vier Toren ab. Doch nach dem 2:6 fing sich Dunningen und kämpfte sich Tor um Tor heran. Kurz vor der Halbzeit gelang der Ausgleich zum 10:10. Nach dem Wechsel wirkte Dunningen etwas gefestigter, doch bis zum 17:15 ließ sich die Donautal-HSG nicht abschütteln. Einer überragenden Leistung von Max Käppeler war es dann zu verdanken, dass sich Dunningen vorentscheidend absetzen konnte und am Ende sicher siegte. Beste Torschützen, Dunningen: Timo Häsler 8, F/M: Simon Moser 6. Spielfilm: 0:2, 2:6, 5:7, 7:8, 10:10, 14:13, 17:13, 17:15, 19:15, 23:17.

HSG Hossingen-Meßstetten – HK Ostdorf/Geislingen 23:25 (13:15), TG Schömberg – TG Schwenningen 27:22 (14:13), HSG Neckartal – HSG Albstadt 2 22:24 (6:9), VfH Schwenningen – TV Aixheim 23:39 (8:21).

 

Bezirksklasse Männer

TV Spaichingen – HSG Rottweil 2 33:24 (16:11). In der Anfangsphase war es ein offener Schlagabtausch, und bis zum 6:5 in der 13. Minute konnte sich keine Mannschaft Vorteile erspielen. Dann wurden die Spaichinger in der Abwehr immer stärker, und mit schnellen Angriffen setzten sie sich bis zur Halbzeit mit fünf Toren ab. Die Gastgeber blieben nach dem Wechsel weiter am Drücker und zogen vorentscheidend zum 20:11 davon. Nun plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass der Sieg der Spaichinger in Gefahr geriet. Beste Torschützen: Spaichingen, Lukas Osterburg 5, Rottweil: Fabian Bertsche 9/5. Spielfilm: 3:3, 6:5, 11:7, 20:11, 26:15, 30:21.

HSG Rietheim-Weilheim 2 – HSG Frittlingen-Neufra 26:23 (14:12). Es war von Beginn an ein hart umkämpftes, aber jederzeit faires Spiel. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und führten schnell mit 3:0. Nach dem Ausgleich war es dann ein offener Schlagabtausch. Die Führung wechselte nun ständig, ohne dass sich eine Mannschaft große Vorteile erspielen konnte. Am Ende hatte Rietheim-Weilheim 2 dann das bessere Stehvermögen. Beste Torschützen, R-W: Sebastian Schneck 8, Jimmy Solis 6, F-N: Lukas Müller 9/3. Spielfilm: 0:3, 5:4, 11:11, 16:17, 21:21, 25:22.

TV Onstmettingen – TV Hechingen 32:19 (12:8), TG Schömberg 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 34:34 (14:16).

 

Männer Kreisliga

TV Spaichingen 2 – HSG Rottweil 3 19:26 (13:10). Es war ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Zunächst hatten die Spaichinger alles im Griff und gingen mit einem Vorsprung von drei Toren in die Pause. Nach dem Wechsel kämpften sich die Rottweiler aber zurück und sie gingen erstmals mit zwei Toren in Führung. Gegen Ende erhöhten die Gäste dann noch einmal das Tempo und bauten den Vorsprung auf sieben Tore aus. Beste Torschützen, Spaichingen: David Baier 5/1, Rottweil: Steffen Weinmann 5. Spielfilm: 3:3, 5:4, 11:6, 14:15, 17:19, 17:23.

TSV Balgheim – HWB Winterlingen-Bitz 2 33:26 (13:11).

 

Männer Kreisliga C: TG Schömberg 3 – HK Ostdorf/Geislingen 3 17:21.

 

Bezirksliga Frauen

TSV Dunningen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 25:17 (13:10). Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Nach dem 3:5 gelang Dunningen aber ein 4:0-Lauf, den die HSG wieder zum 7:7 Ausgleich konterte. Nun erspielten sich die Gastgeberinnen leichte Vorteile, ohne sich bis zur Pause entscheidend abzusetzen. Nach dem Wechsel erhöhten die Dunningerinnen dann den Druck. Sie nutzten ihre Chancen konsequenter und zogen über 17:12 vorentscheidend zum 22:16 davon. Die HSG konnte nun nicht mehr zulegen und musste sich am Ende deutlich geschlagen geben. Beste Werferinnen, Dunningen: Lisa Jähn 5, Corinna Jähn 5, Marina Theurer 5/3, F/M: Burcin Özgentürk 11/5. Spielfilm: 3:5, 7:5, 7:7, 11:7, 12:10, 17:12, 22:16, 24:17.

TV Weilstetten 2 – HSG Rottweil 29:24 (13:12). Zunächst erspielten sich die Weilstetterinnen Vorteile  und gingen mit 5:2 in Führung. Rottweil kämpfte sich aber heran und drehte beim 8:9 den Spieß um. Nun war es in einer fairen Partie bis zum 16:16 in der 37. Minute ein offener Schlagabtausch. Mit einem 4:0-Lauf legten die Weilstetterinnen den Grundstein zum Erfolg, denn die Gäste waren nun nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Beste Werferinnen, Weilstetten: Cristin Schlotterbeck 9/5, Rottweil: Melina Katzmeier 5/1, Madeleine Schirmer 5. Spielfilm: 5:2, 8:9, 12:12, 16:16, 20:16, 27:22.

TV Onstmettingen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 25:23 (15:10), TG Schömberg – HK Ostdorf/Geislingen 28:20 (10:7), HSG Neckartal – HSG Baar 21:21 (12:9).

 

Frauen Kreisliga A: HSG Neckartal 2 – HSG Baar 3 16:22 (6:12), HSG Hossingen-Meßstetten 2 – TSV Burladingen 32:20 (13:9).

 

 

Mehr auf NRWZ.de