Ehrungen beim SVS (von links): Özi Erdogan (2. Vorstand), Claudia Seckinger (200 Spiele), Tobias Maurer (1. Vorstand), Nadine Rauber (100 Spiele), Lisa Haas (100 Spiele), Max Schmidt (200 Spiele), Katharina Kuk (100 Spiele), Celina Kopp (100 Spiele), Jessy Exner (200 Spiele) und Georg Haas (Vorstand Spielbetrieb). Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Im Rah­men des dies­jäh­ri­gen Run­den­ab­schlus­ses begrüß­te der SVS wie­der vie­le Gäs­te, Fans und Spon­so­ren. Bei die­ser Gele­gen­heit nahm der Vor­sit­zen­de Tobi­as Mau­rer zusam­men mit sei­nen Vor­stands­kol­le­gen Georg Haas und Özi Erdo­gan beson­de­re Ehrun­gen von sechs Spie­le­rin­nen aus der SVS-Damen­mann­schaft und einem Spie­ler aus der Her­ren­mann­schaft vor, heißt es in einem Bericht des Ver­eins.

Für mehr als 200 Spiel­ein­sät­ze wur­den die Spie­le­rin­nen Jes­sy Exner und Clau­dia Seckin­ger aus­ge­zeich­net. Bei­de Spie­le­rin­nen sind ein wesent­li­cher und sehr wich­ti­ger Bestand­teil der erfolg­rei­chen Damen­mann­schaft und seit vie­len Jah­ren im Ver­ein enga­giert. Des Wei­te­ren wur­den für mehr als 100 Spiel­ein­sät­ze Celi­na Kopp, Lisa Haas, Katha­ri­na Kuk und Nadi­ne Rau­ber aus­ge­zeich­net.

Bei den Her­ren wur­de Max Schmidt für über 200 Spiel­ein­sät­ze geehrt. Nach­dem er vie­le Jah­re als Stür­mer auf Tore­jagd ging, zeich­net er sich in der lau­fen­den Sai­son als star­ker Tor­hü­ter der ers­ten Mann­schaft aus, wodurch er sich zu einer tra­gen­den Säu­le ent­wi­ckelt hat.

Neben den Urkun­den wur­den den Geehr­ten von Ver­eins­sei­te aus noch Ver­zehr­gut­schei­ne sowie diver­se Fanu­ten­si­li­en über­reicht.