12.2 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Erfolgreiche Jedermann-Schützen in Villingendorf

Jedermannschießen

VILLINGENDORF – Das Jedermannschießen des Schützenvereins Villingendorf fand auch in diesem Jahr mit der Siegerehrung am Freitagabend ein erfolgreiches Ende. Insgesamt 200 Besucher zählte das Laienturnier am letzten Tag und übertraf damit die Besucherzahl des Vorjahres.

In den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber konnten die Teilnehmer Pokale und verschiedene Sachpreise gewinnen. Als Hauptpreise gab es Gutscheine für „Hannes und der Bürgermeister“ und für ein Kino-Dinner im Europapark. Zudem konnte jeder Schütze, dem eine perfekte Serie in einer Disziplin gelang, eine Silbermünze erringen. Angetreten wurde als Einzelschütze und als Mannschaft. Die Siegereherung fand im großen Saal im Schützenhaus statt und wurde vom Sportleiter Rolf Ihle durchgeführt.

Bei den Einzelschützen Luftgewehr konnte sich Martin Sekinger mit vier 100er Serien den 1. Platz sichern, gefolgt von Beate Strittmatter mit „nur“ drei 100er Serien und von Leon Sauser mit „nur“ zwei ebendieser. In dieser Disziplin wurden zudem neun Silbermünzen für perfekte Serien ausgegeben.

Bei den Mannschaften in der Disziplin Luftgewehr Damenklasse kam die Mannschaft „Cavemen 1“ bestehend aus Melanie Moll-Mayer, Verena Ohnmacht, Manuela Mauch und Daniela Schulz mit 394 Ringen auf den ersten Platz. Das „Käppeletheater“ bestehend aus Evi-Laureen Flaig, Angelika Grimm, Linda Flaig und Laureen Auber mit 387 Ringen belegte Platz zwei. Auf Platz drei schaften es „Tina’s Turner“ mit Petra Pfisterer, Tina Ohnmacht, Karin Wichert und Ilona Ströbele mit 381 Ringen.

Bei den Gemischten Mannschaft war die Mannschaft „Die Jäger 1“ mit Martin Sekinger, Magdalena Majer, Beate Strittmatter und Michael Strittmatter mit 399 Ringen auf dem 1. Platz, gefolgt von „Cavemen 1“ bestehend aus Andreas Pfister, Thomas Kurbel, Michael Hauser und Sebastian Ohnmacht mit 398 Ringen. Den dritten Platz belegte die Mannschaft „20 Jahre Farbe erleben“ die sich aus Elmar Hönig, Gabi Fasold, Sven Hauser und Benjamin Ihle zusammensetzte.

Den ersten Hauptpreis bekam Jannick Link beim Luftgewehr Glücksschießen mit einem 1-Teiler, gefolgt von Leon Sauser mit einem 4-Teiler und Michael Link mit einem 5-Teiler.

In der Disziplin Kleinkaliber wurde Beate Strittmatter mit 50 Ringen Sieger. Martin Sekinger errang mit zwei mal 49 Ringen den zweiten Platz gefolgt von Magdalena Majer auf dem dritten. In dieser Disziplin wurde nur eine Silbermünze für eine perfekte Serie ausgegeben.

Die Mannschaft „Die Jäger 1“ bestehend aus Beate Strittmatter, Martin Sekiner und Michael Strittmatter kam auf Platz eins. Platz zwei ging an die Mannschaft „Die Jäger2“ mit Magdalena Majer, Ralf Majer und Yannick Sekinger. Darauf folgt Platz drei der von der Mannschaft „Cavemen 1“ mit Sebastian Ohnmacht, Verena Ohnmacht und Jürgen Wolf belegt wurde. Zuletzt wurde unter allen Anwesenden Teilnehmern mehrere wertvolle Sachpreise verlost.

 

Mehr auf NRWZ.de