Die Sieger des Jedermannschießens im Schützenhaus Villingendorf. Foto: pm

VILLINGENDORF – Das Jeder­mann­schie­ßen des Schüt­zen­ver­eins Vil­lin­gen­dorf fand auch in die­sem Jahr mit der Sie­ger­eh­rung am Frei­tag­abend ein erfolg­rei­ches Ende. Ins­ge­samt 200 Besu­cher zähl­te das Lai­en­tur­nier am letz­ten Tag und über­traf damit die Besu­cher­zahl des Vor­jah­res.

In den Dis­zi­pli­nen Luft­ge­wehr und Klein­ka­li­ber konn­ten die Teil­neh­mer Poka­le und ver­schie­de­ne Sach­prei­se gewin­nen. Als Haupt­prei­se gab es Gut­schei­ne für „Han­nes und der Bür­ger­meis­ter” und für ein Kino-Din­ner im Euro­pa­park. Zudem konn­te jeder Schüt­ze, dem eine per­fek­te Serie in einer Dis­zi­plin gelang, eine Sil­ber­mün­ze errin­gen. Ange­tre­ten wur­de als Ein­zel­schüt­ze und als Mann­schaft. Die Sie­gerehe­rung fand im gro­ßen Saal im Schüt­zen­haus statt und wur­de vom Sport­lei­ter Rolf Ihle durch­ge­führt.

Bei den Ein­zel­schüt­zen Luft­ge­wehr konn­te sich Mar­tin Sekin­ger mit vier 100er Seri­en den 1. Platz sichern, gefolgt von Bea­te Stritt­mat­ter mit „nur” drei 100er Seri­en und von Leon Sau­ser mit „nur” zwei eben­die­ser. In die­ser Dis­zi­plin wur­den zudem neun Sil­ber­mün­zen für per­fek­te Seri­en aus­ge­ge­ben.

Bei den Mann­schaf­ten in der Dis­zi­plin Luft­ge­wehr Damen­klas­se kam die Mann­schaft „Cave­men 1” bestehend aus Mela­nie Moll-May­er, Vere­na Ohn­macht, Manue­la Mauch und Danie­la Schulz mit 394 Rin­gen auf den ers­ten Platz. Das „Käp­pel­e­thea­ter” bestehend aus Evi-Lau­re­en Flaig, Ange­li­ka Grimm, Lin­da Flaig und Lau­re­en Auber mit 387 Rin­gen beleg­te Platz zwei. Auf Platz drei schaf­ten es „Tina’s Tur­ner” mit Petra Pfis­te­rer, Tina Ohn­macht, Karin Wichert und Ilo­na Strö­be­le mit 381 Rin­gen.

Bei den Gemisch­ten Mann­schaft war die Mann­schaft „Die Jäger 1” mit Mar­tin Sekin­ger, Mag­da­le­na Majer, Bea­te Stritt­mat­ter und Micha­el Stritt­mat­ter mit 399 Rin­gen auf dem 1. Platz, gefolgt von „Cave­men 1” bestehend aus Andre­as Pfis­ter, Tho­mas Kur­bel, Micha­el Hau­ser und Sebas­ti­an Ohn­macht mit 398 Rin­gen. Den drit­ten Platz beleg­te die Mann­schaft „20 Jah­re Far­be erle­ben” die sich aus Elmar Hönig, Gabi Fasold, Sven Hau­ser und Ben­ja­min Ihle zusam­men­setz­te.

Den ers­ten Haupt­preis bekam Jan­nick Link beim Luft­ge­wehr Glücks­schie­ßen mit einem 1-Tei­ler, gefolgt von Leon Sau­ser mit einem 4-Tei­ler und Micha­el Link mit einem 5-Tei­ler.

In der Dis­zi­plin Klein­ka­li­ber wur­de Bea­te Stritt­mat­ter mit 50 Rin­gen Sie­ger. Mar­tin Sekin­ger errang mit zwei mal 49 Rin­gen den zwei­ten Platz gefolgt von Mag­da­le­na Majer auf dem drit­ten. In die­ser Dis­zi­plin wur­de nur eine Sil­ber­mün­ze für eine per­fek­te Serie aus­ge­ge­ben.

Die Mann­schaft „Die Jäger 1” bestehend aus Bea­te Stritt­mat­ter, Mar­tin Seki­ner und Micha­el Stritt­mat­ter kam auf Platz eins. Platz zwei ging an die Mann­schaft „Die Jäger2” mit Mag­da­le­na Majer, Ralf Majer und Yan­nick Sekin­ger. Dar­auf folgt Platz drei der von der Mann­schaft „Cave­men 1” mit Sebas­ti­an Ohn­macht, Vere­na Ohn­macht und Jür­gen Wolf belegt wur­de. Zuletzt wur­de unter allen Anwe­sen­den Teil­neh­mern meh­re­re wert­vol­le Sach­prei­se ver­lost.