Donnerstag, 7. Dezember 2023
-3.1 C
Rottweil

ESV-Frauen I holen Kantersieg gegen Unterharmersbach

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Zwei Nachholspiele standen auf dem Programm für die Sportkegelteams des ESV Rottweil.

ESV Frauen I – SKC Unterharmersbach I 6:2 MP, 15:9 SP, 3151:2987 Kegel. Im ersten Aufeinandertreffen der Frauenmannschaften des ESV Rottweil und des SKC Unterharmersbach waren die Voraussetzungen für ein spannendes Match gegeben. Der ESV war bisher auf der eigenen guten, aber nicht einfach zu spielenden Kegelsportanlage ungeschlagen. Die Gäste mit Nationalspielerin und Weltmeisterin Bianca Zimmermann sind immer ein brandgefährlicher Gegner. Doch es kam dann ganz anders: Der ESV gab gleich im Starterpaar richtig Gas. Manuela Halblaub mit 572/1 und Anette Gewald 545/1 ließen ihren beiden Gegnerinnen (474/473) nicht den Hauch einer Chance und brachten den ESV 170 Kegel in Führung. Diese wurde von Sandra Robel mit 511/0 und Amanda Halblaub 480/1 weiter ausgebaut. Im Schlusspaar kam es dann zum Duell der beiden besten Spielerinnen. Ein packendes Duell entwickelte sich. Auf der dritten Bahn fiel dann die Entscheidung zu Gunsten von Hanna Lohrmann. Am Ende gewann sie ihr Duell gegen Bianca Zimmermann mit 541 Kegeln, 2,5 Satzpunkte zu 545 Kegel, 1,5 Satzpunkte. Durch den Sieg verbesserte sich der ESV auf den zweiten Tabellenplatz und liegt nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer Immendingen.

SG RS Olympia VS/KSC Geisingen II – ESV Männer II 3:5 MP, 11,5:12,5 SP, 3024:3051 Kegel. Spannender machte es zweite Männermannschaft. Am Ende war das Glück auf Seiten des ESV. Die Ergebnisse: Simon Kläger 563/1, Georg Kaschuba 545/1, Benni Semlitsch 503/1, Volker Plesse 490/0, Reinhold Jendel 484/0, H.P. Storz 466/0

Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.

Kommentare zu diesem Beitrag

Hier können Sie mitdiskutieren.