7.2 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

ESV: Männer mit Pech – Frauen ohne Chance

Sportkegeln

ROTTWEIL – Ohne Punkte ging der 13. Spieltag der ESV-Sportkegler zu Ende. Ärgerlich ist die unglückliche Niederlage der Männer I.

Goldene 7 Spaichingen I – ESV Männer I 5:3 MP, 11,5:12,5 SP, 3261:3246 Kegel

Ein packendes Lokalderby mit Werbung für den Kegelsport und das aktuelle Spielsystem fand am Samstag in Spaichingen zwischen dem Gastgeber G7 Spaichingen und dem ESV Rottweil statt.

Gleich zu Beginn zeichnete sich der spannende Verlauf ab: Christoph Vogel holte mit sehr starken 590 Kegel den Punkt gegen Florian Lehmann (530). Georg Kaschuba (524) gewann gegen den besten Spaichinger Spieler Thomislav Jakupak (584) die ersten beide Sätze, hatte aber dann in den beiden letzten Sätze keine Chance.

Im Mittelpaar gewann Christian Dieterich mit 532 gegen Sven Maywurn (520) und auch Reinhold Jendel entschied im letzten Wurf sein Duell mit 562 gegen Oliver Puhle 560 zu seinen Gunsten.

Im Schlusspaar war alles möglich. Von Siegen für beide Teams oder auch ein Unentschieden. Simon Kläger verlor mit 515 gegen Robert Obst 554. Jens Kaschuba war mit 523 gegen Andreas Ratke 513 zwar in der Gesamtkegelzahl besser. Der Spaichinger Schlussspieler setzte die Eisenbahner in den letzten drei Würfen mit zwei Neunern und einem Siebener schachmatt.

So ging der Sieg glücklich an die Gastgeber. Der ESV bleibt trotz der Niederlage Tabellenführer, da auch die Verfolger Federn lassen mussten.

KV Liedolsheim II – ESV Frauen I 7:1 MP, 19:5 SP, 3238:2872 Kegel

Die Frauen I waren in gegen die Bundesligareserve des KV Liedolsheim chancenlos. Hanna Lohrmann holte den Ehrenpunkt mit 525/1. Weiter spielten: Annette Kazenwadel 509/0, Amanda Halblaub 505/0, Manuela Halblaub 491/0, Angelika Messmer 466/0.

Mit dieser erneuten Niederlage können sich die Frauen I so langsam auf die Verbandsliga in der nächsten Spielrunde einstellen.

ESV Frauen II – DSKC Oberbränd I 3:5 MP, 9,5:14,5 SP, 2674:2753 Kegel

Im Heimspiel lief für die Frauen II nicht viel. Insgesamt war die Mannschaftleistung gegen ebenfalls nicht gut spielende Gäste zu wenig. Es spielten: Angelika Messmer 523/1, Sonja Hirt 456/0, Ramona Plesse 437/1, Angelika Weisshaar 414/0, Doro Pannenberg 389/0.

Die Männer II hatten spielfrei.

 

Mehr auf NRWZ.de