Mit zwei Sie­gen aus vier Spie­len star­te­ten die Sport­ke­gel­teams des ESV Rott­weil in die neue Spiel­run­de. Beson­ders erfreu­lich ist der nicht unbe­dingt erwar­te­te Sieg der Män­ner I.

SKC Scherzheim/Helmlingen I – ESV Män­ner I 3:5 MP, 11:13 SP, 3317:3326 Kegel. Bei­de Mann­schaf­ten gin­gen nicht mit dem kom­plet­ten Kader in das Spiel über sechs Bah­nen im Kegel­cen­ter Öns­bach. Es ent­wi­ckel­te sich ein hart umkämpf­tes Spiel, bei dem der ESV aber gleich von Anfang gut mit­ge­hal­ten hat, kurz vor Ende der ers­ten Hälf­te rich­tig auf­dreh­te und mit Georg Kaschu­ba 577/1, Simon Klä­ger 576/1 sowie Marc Clausse 558/1 den ESV in Füh­rung brach­te.
In der zwei­ten Hälf­te hol­ten die Orten­au­er auf, und das Spiel droh­te zu kip­pen. Auf der vor­letz­ten Bahn bra­chen die aber Gast­ge­ber ein so dass es die letz­te Bahn rich­ten muss­te. Hier lag das Glück auf der Sei­te des ESV, der das Spiel am Ende knapp für sich ent­schied. Es spiel­ten wei­ter­hin: Chris­ti­an Die­te­rich 565/1, Jens Kaschu­ba 542/1 und Vol­ker Ples­se 508/0.

SKC Güten­bach I – ESV Män­ner II 7:1 MP, 15,5:8,5 SP, 3184:3058 Kegel. Enger als das Ergeb­nis aus­sieht ging es bei den Män­nern II zu. Vie­le Sät­ze waren hart umkämpft und gin­gen dann knapp zu Guns­ten der Geg­ner aus. Die her­aus­ra­gen­de Leis­tung wur­de von Hans-Peter Storz mit 546/0 gespielt. Wei­ter spiel­ten: Vol­ker Ples­se 512/0, Bernd Rosche 507/0, Die­ter Klä­ger 503/0, Frank Robel 501/1, Chris­ti­an Die­te­rich 489/0

ESV Pir­ma­sens I – ESV Frau­en I 7:1 MP, 18:6 SP, 3191:2988 Kegel. Im Eisen­bahnerder­by in Pir­ma­sens gab es für die Rott­wei­le­rin­nen nichts zu holen. Wie schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren nut­zen die Pfäl­ze­rin­nen ihren Heim­vor­teil und gewan­nen am Ende ver­dient. Den ein­zi­gen Mann­schafts­punkt hol­te Anet­te Gewald mit 527/1. Han­na Lohr­mann erziel­te mit 534/0 zwar mehr Kegel, ver­lor aber drei Sät­ze. Die wei­te­ren Ergeb­nis­se: Ange­li­ka Mess­mer 499/0, Manue­la Halb­laub 490/0, Aman­da Halb­laub 471/0, Petra Eng­ler 467/0.

ESV Frau­en II – KSC Immen­din­gen II 7:1 MP, 14,5:9,5 SP, 2820:2730 Kegel. Mit einem Start-Ziel-Sieg ist der zwei­ten Frau­en­mann­schaft der Sai­son­auf­takt gelun­gen. Von den Leis­tun­gen her gab von allem etwas. Zwei gute Leis­tun­gen von Moni­ka von Cie­min­ski 520/1 und Son­ja Hirt 509/1, Annet­te Kazen­wa­del mit 475/1 im mitt­le­ren Bereich. Doro Pan­nen­berg mit 428/1 und Ramo­na Ples­se mit 408/0 haben noch Luft nach oben.