Die Platzierten zusammen mit dem Bezirkssportleiter VDES Württemberg Artur Haus (rechts) und der Fachwartin Kegeln VDES Württemberg Ingeborg Göckelmann. Foto: esv

Bei den Meisterschaften im Kegeln der VDES-Bezirke Württemberg und Baden im ESV-Sportheim Rottweil nutzte der Gastgeber seinen Heimvorteil.

 

Der ESV Rottweil hatte den Zuschlag anlässlich des 60-jährigen Bestehens erhalten. Die Bezirke Württemberg und Baden des Verbandes Deutscher Eisenbahner-Sportvereine hatte seine Mitglieder zu den Titelkämpfen eingeladen.

Allen voran überzeugten die Männer I und holten mit vier guten Einzelergebnissen und der Gesamtsumme von 2181 Kegeln den ersten Platz vor Aulendorf (2105) und Crailsheim (2094). Bei den Frauen siegte Ulm I (2076) vor Aulendorf I (2000) und Rottweil (1992).

Im Einzel der Männer siegte Helmut Theimer (Crailsheim) mit 563 Kegeln. Darauf folgten dann zwei Rottweiler: Patrick Buck mit 561 und Jens Kaschuba 557.

Den Titel im Frauen Einzel holte sich Steffi Wolfsteiner (Ulm) mit 538 Kegeln vor Angelika Messmer (Rottweil) mit 537 und Claudia Henschel (Ulm) mit 537.