ESV vor Spitzenspielen im Sportheim

Sportkegeln

Der vorletzte Vorrundenspieltag hat es für die Sportkegelteams des ESV Rottweil noch einmal in sich: Beide Männerteams treffen als Tabellendritter auf die jeweils auf Platz zwei liegenden Gegner.

 

Die Männer I treffen auf den SV Blau-Weiß Freiburg-Wiehre. Die Breisgauer haben sich nach ihrem Ausflug in die DCU (Deutsche Classic-Kegler Union) wieder dem SKVS (Sportkegler- und Bowlingverband Südbaden) angeschlossen und mit sehr guten Leistungen bis in die Landesliga A hochgespielt. Auch hier spielen sie vorne mit, genauso wie der ESV Rottweil. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe werden. Mit dem Aufwind aus drei Siegen in Folge und dem Heimvorteil ist ein Sieg machbar. Spielbeginn im ESV-Sportheim ist am Samstag um 16 Uhr.

 

Direkt davor spielen die Männer II gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SKC Gütenbach. Auch hier will der ESV der erste Stolperstein für die Schwarzwälder sein. Ob dies gelingt, wird die Tagesform am Samstag um 12.30 Uhr im ESV-Sportheim entscheiden.

 

Die Frauen I erwarten im Eisenbahnerderby den ESV Pirmasens II. Beide Teams sind nicht gut in die Runde gestartet. Die Rottweiler haben erst ein Heimspiel gewonnen, die Gäste allerdings auch erst ein Auswärtsspiel. Punkte können beide Seiten brauchen. Am Sonntag um 13 Uhr beginnt das Spiel ohne Favoriten im ESV-Sportheim.

 

Der Spieltag wird durch das Mixedteam komplettiert. Am Samstag ab 15.15 wird es gegen den KCB Hammereisenbach in der Linde Oberbränd nicht einfach.

 

Die Frauen II haben spielfrei.

 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de