Frittlingen/Neufra schlägt klassenhöheren Gegner

Handball-Bezirkspokal

0
58

Pokal Män­ner 1. Runde

In der ers­ten Run­de des Hand­ball-Bezirks­po­kals kam die HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra nicht unbe­dingt erwar­tet zu einem Heim­sieg gegen den Bezirks­li­gis­ten HSG Fridingen/Mühlheim 2. Die HSG Rott­weil schaff­te gegen den Neu-Lan­des­li­gis­ten HSG Baar kei­ne Überraschung.

HSG Rott­weil – HSG Baar 25:30 (10:13). Der Lan­des­li­ga­auf­stei­ger HSG Baar erwisch­te den bes­se­ren Start. Er über­nahm von Beginn an die Füh­rung und bau­te die­se auf bis zur fünf Toren aus. Mit guten Para­den zeich­ne­te sich der Rott­wei­ler Tor­hü­ter Jan Hells­tern aber immer wie­der aus, und so kamen die Gast­ge­ber bis zur Pau­se auf drei Tore her­an. Nach dem Wech­sel bau­ten die Gäs­te ihren Vor­sprung wie­der aus. Doch die Rott­wei­ler kämpf­ten sich her­an, und beim 25:27 in der 56. Minu­te war wie­der alles offen. Die HSG Baar zeig­te sich aber cle­ve­rer und ließ sich das Spiel nicht mehr aus der Hand neh­men. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Dami­an Krau­se 10, Baar: Tho­mas Ulrich 7/1, Alex­an­der Ulrich 7. Spiel­film: 1:5, 3:8, 9:12, 12:18, 18:21, 25:27.

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – HSG Fridingen/Mühlheim 2 26:23 (16:14). Nach einer aus­ge­gli­che­nen Anfangs­pha­se fand sich Fridingen/Mühlheim bes­ser zurecht und zog bis zur zwölf­ten Minu­te auf 7:3 davon. Fritt­lin­gen-Neuf­ra fing sich aber wie­der und setz­te sich nach dem Aus­gleich zum 11:11 bis zur Halb­zeit mit zwei Toren ab. Nach dem Wech­sel war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Die Gäs­te kamen immer wie­der bis auf ein Tor her­an, schaff­ten aber nie mehr den Aus­gleich, und so brach­ten die Gast­ge­ber ihren Vor­sprung am Ende sicher über die Zeit. Bes­te Tor­schüt­zen,: F-N: Aaron Hoff­mann 7, Mar­kus Sto­cker 7/4, F/M: Andre­as Hipp 7/1. Spiel­film: 2:1, 3:7, 14:12, 20:17, 23:22.

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – VfH 87 Schwen­nin­gen 28:25 (11:11), TV Onst­met­tin­gen – TV Aix­heim 18:31 (7:15), HSG Riet­heim-Weil­heim 3 – HK Ostdorf/Geislingen 24:41 (7:23), TG Schöm­berg 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 26:27 (11:13), HSG Neckar­tal – TG Schöm­berg 24:25 (10:11, 22:22) nach Verlängerung,

HSG Riet­heim-Weil­heim 2 – TV Weil­stet­ten 2 13:28 (9:14), TV Spai­chin­gen 2 – HSG Baar 2 26:28 (15:15), TG Schwen­nin­gen 2 – HSG Baar 3 31:30 (14:13), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Riet­heim-Weil­heim 11:36 (8:19), TV Spai­chin­gen – HSG Alb­stadt 2 32:24 (18:13).

 

Pokal Frau­en 1. Runde

 

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – TV Weil­stet­ten 2 17:26 (8:15). Der Bezirks­li­gist aus Weil­stet­ten nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Aus einer siche­ren Abwehr her­aus setz­ten sich die Gäs­te üb er das 3:0 schnell mit 8:1 ab. Bis zur Halb­zeit­pau­se war bereits die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Im Gefühl des siche­ren Sie­ges lie­ßen es die Weil­stette­rin­nen dann ruhi­ger ange­hen. Die zwei Klas­sen tie­fer spie­len­den Gast­ge­be­rin­nen hiel­ten nun bes­ser mit, waren am Ende aber chan­cen­los. Bes­te Wer­fe­rin­nen, F-N: Vivia­ne Rocher 4/1, Sofia Schaub 4, Ann-Kath­rin Bet­ting 4/1, Weil­stet­ten: Cris­tin Schlot­ter­beck 8/1. Spiel­film: 0:3, 1:8, 5:14, 10:17, 14:24.

HSG Riet­heim-Weil­heim – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – das Spiel ist aus­ge­fal­len und wur­de für Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen als gewon­nen gewer­tet, HSG Baar – TG Schöm­berg 29:28 (13:13, 27:27) nach Ver­län­ge­rung, HSG Neckar­tal – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 13:23 (6:10), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 20:25 (10:14).