Georg Kaschuba wurde vom ESV für 750 Spiele geehrt. Foto: jk

ROTTWEIL – Am ver­gan­ge­nen Sams­tag gab es beim ESV Rott­weil eine beson­de­re Ehrung: Zum ers­ten Mal wur­de ein Spie­ler für 750 Spie­le im Tri­kot des ESV Rott­weil geehrt.

Der Vor­sit­zen­de Jens Kaschu­ba über­reich­te im Namen der Sport­ke­gelab­tei­lung beim Heim­spiel im ESV-Sport­heim ein Geschenk der Abtei­lung. Georg Kaschu­ba ist seit 1982 Mit­glied im ESV und seit­her ohne Unter­bre­chung akti­ver Spie­ler.

Zusätz­lich ist er seit 25 Jah­ren Lei­ter der Sport­ke­gelab­tei­lung und ist seit 2001 drit­te Vor­sit­zen­der des Gesamt­ver­eins. Unter sei­ner Lei­tung wur­de 2001 der Bau der jet­zi­gen Kegel­sport­an­la­ge abge­schlos­sen. Und wer die Anla­ge kennt: Sie sieht immer noch wie nach der Eröff­nung aus. Auch ein Ver­dienst von Georg Kaschu­ba, der nur weni­ge Meter von der Sport­an­la­ge ent­fernt wohnt und die Kegel­bahn pflegt und hegt.