Gerhard Kern holt den Titel

Hobbykegler triumphieren bei Kegel-Sprint-Cup

48
Die Platzierten beim Kegel-Sprint-Cup.

Hoch­zu­frie­den war der ESV Rott­weil mit der Reso­nanz der Teil­nah­me am dies­jäh­ri­gen Kegel-Sprint-Cup. Hevor­zu­he­ben sind die her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen der Hob­by­keg­ler, die ein wah­res Favo­ri­ten­ster­ben ver­ur­sach­ten.

Der Vor­sit­zen­de des ESV Rott­weil und gleich­zei­tig Tur­nier­chef, Jens Kaschu­ba, zeigt sich mit der gestie­ge­nen Teil­neh­mer­zahl von 37 Star­tern bei wei­ter über 110 Ver­su­chen mehr als zufrie­den.

In der ach­ten Aus­ga­be des Tur­niers rück­ten vor allem die Hob­by­keg­ler in den Mit­tel­punkt; sie mach­ten dem einen oder ande­ren Sport­keg­ler das Leben mehr als schwer. Zahl­rei­che Favo­ri­ten schei­ter­ten schon in der ers­ten Run­de. Auch im Fina­le war nur ein Sport­keg­ler ver­tre­ten, Alex­an­der Stier­le. Am Ende hat­te Ger­hard Kern (Hob­by­keg­ler) im „Sud­den Vic­to­ry“ die bes­se­ren Ner­ven und das Quänt­chen Glück, um Stier­le auf Platz zwei zu ver­drän­gen. Drit­ter wur­de in einem rei­nen Hob­by­keg­ler-Duell um Platz drei Jür­gen Berb­lin­ger, der eben­falls im „Sud­den Vic­to­ry“ gegen Det­lef Weis­ser gewann.

Die Qua­li­fi­ka­ti­on war gleich­zei­tig die Rott­wei­ler Stadt­meis­ter­schaft für Sport­keg­ler. Hier hol­te Jason Jäck­le mit 162 Kegeln bei 40 Wurf kom­bi­niert den Titel bei der Jugend. Bei den Frau­en setz­te sich Kat­ja Fran­cz mit der Tages­best­leis­tung von 208 Kegeln auf Platz eins, gefolgt von Susan­ne Leh­mann (G7 Spai­chin­gen) mit 191 und San­dra Robel (ESV Vil­lin­gen) mit eben­falls 191 Kegeln.

Bei den Män­nern wur­de René Gar­de mit 204 Kegeln Ers­ter. Platz zwei ging an Andre­as Rat­ke mit 202 vor Alfred Stöt­ter (199).

Diesen Beitrag teilen …