Heimniederlage im Spitzenspiel für ESV-Männer I

Sportkegeln

18

Auf einen durch­wach­se­nen Spiel­tag kön­nen die Sport­keg­ler des ESV Rott­weil zurück­bli­cken. Ein Sieg der Män­ner II, ein Unent­schie­den der Frau­en I und die Nie­der­la­gen der Män­ner I und Mixed war die Bilanz.

 

ESV Män­ner I – SV BW Wieh­re-Frei­burg I 1:7 MP, 10,5:13,5 SP, 3120:3221 Kegel. Das Spit­zen­spiel in der Lan­des­li­ga A war stel­len­wei­se hart umkämpft. Inge­samt haben die Rott­wei­ler aber in die­ser Run­de zu vie­le Pro­ble­me auf eige­ner Anla­ge, und so gin­gen die Punk­te an die Gäs­te. Für den ESV spiel­ten: Rein­hold Jen­del 545/1, Georg Kaschu­ba 536/0, Chris­ti­an Die­te­rich 518/0, Chris­toph Vogel 512/0, Jens Kaschu­ba 507/0, Patrick Buck 502/0. Durch die Nie­der­la­ge rutscht man wie­der in das Mit­tel­feld ab.

 

ESV Män­ner II – SKC Güten­bach I 5:3 MP, 16:8 SP, 3080:3038 Kegel. Zu Gast bei den Män­nern II war der bis­her unge­schla­ge­ne Tabel­len­füh­rer Güten­bach. Der ESV star­te­te mit Dani­el Klä­ger 535/1 und Micha­el Stad­ler 534/1; das war bereits die Vor­ent­schei­dung im Spiel, denn der Geg­ner konn­te gegen Ger­hard Feuch­ter 519/1, Lud­wig Kör­ner 56/0, Die­ter Klä­ger 500/0 und Bernd Rosche 486/0 nichts mehr ent­schei­dend ent­ge­gen­set­zen. Mit dem Sieg ist Rott­weil jetzt punkt­gleich mit dem Tabel­len­zwei­ten Sin­gen.

 

ESV Frau­en I – ESV Pir­ma­sens II 4:4 MP, 13,5:10,5 SP, 3029:2981. Kei­nen Sie­ger gab es im span­nen­den Eisen­bahner­du­ell der Frau­en I gegen Pir­ma­sens. Für einen Sieg waren die Leis­tun­gen zu durch­wach­sen, so geht das Unent­schie­den am Ende in Ord­nung. Die Ergeb­nis­se: Anet­te Gewald: 542/1, Aman­da Halb­laub 534/0, Ange­li­ka Mess­mer 531/1, San­dra Robel 485/0, Manue­la Halb­laub 476/0, Annet­te Kazen­wa­del 461/0.

 

KCB Ham­me­rei­sen­bach Mixed I – ESV Mixed I 6:2 MP, 16:8 SP, 2947:2820 Kegel. Im Rah­men sei­ner Mög­lich­kei­ten hat das Rott­wei­ler Mixed­team gespielt. Zu holen gab es aber nichts. Für den ESV spiel­ten: Wil­fried Zin­ner 520/0, Frank Robel 519/1, Kor­ne­lia Fri­cke 486/1, Son­ja Vogel 450/0, Inge Zin­ner 444/ und Doro Pan­nen­berg 401/0.

 

Die Frau­en II hat­ten spiel­frei.

Diesen Beitrag teilen …