Wenn­gleich sich die Tisch­ten­nis-Ligen seit Anfang Mai in der Som­mer­pau­se befin­den, ist die Sai­son den­noch nicht abge­schlos­sen. Am Sams­tag, 2. Juni, steht ab 10 Uhr in der Rott­wei­ler Dop­pel­sport­hal­le ein wei­te­res Top-Event an. An die­sem Tage emp­fängt der aus­rich­ten­de TTC Rott­weil, wie bereits in jün­ge­rer Ver­gan­gen­heit, die qua­li­fi­zier­ten Spie­le­rin­nen und Spie­ler zum TTVWH Top 40.

Je 40 Damen und Her­ren rei­sen an, mit dem Ziel, sich ein Ticket für die höchs­te würt­tem­ber­gi­sche Rang­lis­ten­stu­fe zu sichern. Gekämpft wird im Tur­nier­mo­dus des „Schwei­zer Sys­tems“. In sie­ben Run­den wer­den die Plat­zie­run­gen ermit­telt. Ein hohes Niveau ist garan­tiert, da sowohl bei den Her­ren als auch bei den Damen die Spiel­stär­ke bis hin zur Ober­li­ga reicht.

Der Bezirk Obe­rer Neckar wird bei den Her­ren von den Deiß­lin­ger Spit­zen­spie­lern Max Reger und Eugen Strun­skyy sowie Ralf Koh­ler (TTC Tutt­lin­gen) ver­tre­ten. Bei den Damen geht unter ande­rem die Rott­wei­ler Nach­wuchs­hoff­nung Deni­se Dött­ling an den Start.