Mit einem über­le­ge­nen Heim­sieg gegen die Reser­ve der HSG Fridingen/Mühlheim fes­tig­te die HSG Rott­weil die Tabel­len­füh­rung der Hand­ball-Bezirks­li­ga. Aber auch der Tabel­len­zwei­te Strei­chen gab sich kei­ne Blö­ße und kam zu einem siche­ren Heim­sieg gegen die zwei­te Mann­schaft der HSG Alb­stadt. Dun­nin­gen revan­chier­te sich an der HK Ostdorf/Geislingen für die Hin­spiel­nie­der­la­ge und wahr­te so die theo­re­ti­sche Chan­cen auf den zwei­ten Platz. Im Duell der Kel­ler­kin­der setz­te sich Spai­chin­gen gegen Schöm­berg durch und gab somit die rote Later­ne an den spiel­frei­en SV Hau­sen ab.

 

Bezirks­li­ga Männer

HSG Rott­weil – HSG Fridingen/Mühlheim 2 37:21 (18:9). In der Anfangs­pha­se konn­te Fridingen/Mühlheim die Par­tie aus­ge­gli­chen gestal­ten. Dann stell­ten sich die Rott­wei­ler in der Abwehr immer bes­ser auf den Angriff der Gäs­te ein. Im Angriff nutz­ten die Gast­ge­ber ihre Tor­chan­cen dann auch kon­se­quen­ter. Sie setz­ten sich über das 14:8 ab und erspiel­ten sich bis zur Halb­zeit einen beru­hi­gen­den Vor­sprung von neun Toren. Nach dem Wech­sel hat­ten die Gäs­te dann nicht mehr viel zu bestel­len, und so mach­te Rott­weil den Sack zu. Beim 23:10 war die Vor­ent­schei­dung gefal­len. In der Schluss­pha­se ver­wal­te­ten die Gast­ge­ber ihren Vor­sprung ohne Pro­ble­me. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Chris­ti­an Valen­tic 7, F/M: Dani­el Ulm­schnei­der 5, Andre­as Hipp 5, Spiel­film: 3:3, 9:5, 14:8, 23:10, 28:15, 34:19.

TSV Dun­nin­gen – HK Ostdorf/Geislingen 32:27 (14:14). Nach anfäng­li­chem Abtas­ten konn­te sich zunächst kei­ne Mann­schaft Vor­tei­le ver­schaf­fen. Nach dem 2:2 nutz­ten die Dun­nin­ger ihre Chan­cen kon­se­quen­ter. Sie setz­ten sich ab und lagen beim 12:7 erst­mals mit fünf Toren vor­ne. Nach dem 14:10 kam aber ein Bruch ins Spiel der Gast­ge­ber. Ostdorf/Geislingen stand nun sehr sicher in der Abwehr, und nach einem 8:0-Lauf der Gäs­te stand es plötz­lich 14:18. Danach fin­gen sich die Dun­nin­ger aber wie­der. Sie hol­ten Tor um Tor auf und gin­gen beim 22:21 erst­mals wie­der in Füh­rung. Bis zum 28:26 blieb es dann span­nend. Die Schluss­pha­se ging dann aber klar an die Dun­nin­ger, die sich am Ende noch sicher durch­setz­ten. Bes­te Tor­schüt­zen, Dun­nin­gen: Timo Häs­ler 13/3, Stef­fen Not­heis 7, HK: Felix Foth 6, Andre­as Haug 6/1. Spiel­film: 2:2, 7:4, 10:6, 12:7, 14:10, 14:18, 17:18, 17:20, 22:21, 26:23, 28:26, 30:27.

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – HSG Baar 27:32 (13:15), TV Strei­chen – HSG Alb­stadt 2 32:16 (13:9), TV Spai­chin­gen – TG Schöm­berg 27:21 (14:10).

 

Bezirks­klas­se Män­ner: HSG Rott­weil 2 – TV Aix­heim 2 33:23, HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Baar 2 25:31 (13:14), HSG Riet­heim-Weil­heim 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 21:21 (12:11), TSV From­mern-Dürrwan­gen – TV Onst­met­tin­gen 26:23 (15:10), VfH Schwen­nin­gen – HSG Neckar­tal 29:29 (11:13).

 

Män­ner Kreis­li­ga A

TSV Dun­nin­gen 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 25:16 (17:11). Beim 0:1 gin­gen die Gäs­te das ein­zi­ge Mal in Füh­rung. Danach waren sie aber chan­cen­los. Aus einer siche­ren Abwehr her­aus setz­ten sich die Dun­nin­ger schnell ab und erspiel­ten sich bis zur Pau­se einen beru­hi­gen­den Vor­sprung. Gleich nach dem Wech­sel mach­ten sie dann end­gül­tig den Sack zu und lan­de­ten am Ende einen siche­ren Heim­sieg. Bes­te Tor­schüt­zen, Dun­nin­gen: Fabi­an Eick­hoff 8/4, Mar­tin Zöh 7, O/G: Tobi­as Bisin­ger 4, Aaron Gul­de 4. Spiel­film: 0:1, 4:1, 8:3, 12:7, 15:9, 24:13, 24:16.

TSV Bur­la­din­gen – TV Hechin­gen 15:27 (5:13), TV Spai­chin­gen 2 – TG Schöm­berg 2 30:30 (17:17), HSG Riet­heim-Weil­heim 3 – HSG Baar 3 23:25.

 

Män­ner Kreis­li­ga B: HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 33:23 (14:11), TSV Balg­heim – TV Hechin­gen 2 37:16 (18:8).

 

Bezirks­li­ga Frauen

TSV Dun­nin­gen – HK Ostdorf/Geislingen 35:29 (15:13). In der ers­ten Halb­zeit war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Dabei erwisch­ten die Dun­nin­ge­rin­nen den bes­se­ren Start und führ­ten auch schnell mit 2:0. Ostdorf/Geislingen glich aber aus, und danach neu­tra­li­sier­ten sich bei­de Mann­schaf­ten bis zum 12:12. Erst kurz vor der Pau­se ver­schaff­ten sich die Dun­nin­ge­rin­nen mit zwei Toren wie­der etwas Luft. Auch nach dem Wech­sel ver­lief die Par­tie zunächst wei­ter aus­ge­gli­chen. Der ent­schei­den­de Vor­stoß gelang den Gast­ge­be­rin­nen dann beim 27:21. Sie nutz­ten in die­ser Pha­se ihre Chan­cen ein­fach bes­ser. Den Sechs-Tore-Vor­sprung ließ sich Dun­nin­gen dann bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand neh­men. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Dun­nin­gen: Mari­na Hils 9, Corin­na Jähn 8/1, O/G: Michae­la Koch 7/1. Spiel­film: 2:0, 4:4, 9:9, 12:12, 17:17, 19:17, 22:19, 27:21, 30:25, 34:27.

HSG Rott­weil – HSG Fridingen/Mühlheim 2 20:34 (8:15). Der Tabel­len­letz­te Rott­weil häng­te sich von Beginn an voll rein und lie­fer­te der HSG Fridingen/Mühlheim 2 zunächst einen offe­nen Schlag­ab­tausch. Dann setz­ten sich die Gäs­te aber zum 5:10 ab. Doch Rott­weil kämpf­te sich wie­der auf drei Tore her­an. Dann lief bei den Gast­ge­be­rin­nen im Angriff aber nicht mehr viel zusam­men, und so konn­ten die Gäs­te ihren Vor­sprung bis zur Pau­se aus­bau­en. Nach Wech­sel mach­ten die Gäs­te dann gleich den Sack zu und bau­ten ihren Vor­sprung auf zehn Tore aus. Die Gast­ge­be­rin­nen waren nun nicht mehr in der Lage, dage­gen zu hal­ten, und muss­ten sich daher deut­lich geschla­gen geben. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Rott­weil: Car­men Barth 7, Deni­se Herm­le 5, F/M: Kath­rin Schil­ling 8, Jen­ni­fer Koch 7. Spiel­film: 5:6, 5:10, 8:11, 10:20, 14:21, 18:31.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Baar 2 27:14 (13:4), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TG Schöm­berg 33:23 (18:11).

 

Bezirks­klas­se Frauen

TSV Dun­nin­gen 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 35:22 (22:13). Der Gast aus Ost­dorf und Geis­lin­gen fand bes­ser ins Spiel und führ­te schnell mit zwei Toren. Dun­nin­gen fing sich aber schnell und ging beim 4:3 erst­mals in Füh­rung. Bis zum 10:9 war es wei­ter­hin ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Danach stand die Abwehr der Dun­nin­ge­rin­nen wie ein Boll­werk. Im Angriff wur­den die sich bie­ten­den Chan­cen sicher ver­wan­delt, und so wur­de bereits bis zur Halb­zeit­pau­se der Grund­stein zum Erfolg gelegt. Auch im zwei­ten Spiel­ab­schnitt waren die Gäs­te nie in der Lage, dem Spiel eine Wen­de zu geben. Die Dun­nin­ge­rin­nen zogen unauf­halt­sam zum 31:13 davon, und erst in der 46. Minu­te gelang den Gäs­ten der ers­te Tref­fer in der zwei­ten Halb­zeit. Im Gefühl des siche­ren Sie­ges lie­ßen es die Gast­ge­be­rin­nen nun etwas ruhi­ger ange­hen, so dass die HK das Ergeb­nis noch etwas freund­li­cher gestal­ten konn­te. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Dun­nin­gen: Corin­na Jähn 13/4, Anna Gieb­fried 6, O/G: Anne Ley­kam 6/3. Spiel­film: 0:2, 4:3, 8:4, 10:9, 15:9, 17:11, 19:13, 31:13, 32:19.

TV Spai­chin­gen – HSG Alb­stadt 2 15:17 (9:8).

 

Frau­en Kreis­li­ga A: VfH Schwen­nin­gen – TSV From­mern-Dürrwan­gen 2 22:19.