Im Spit­zen­spiel der Hand­ball-Bezirks­li­ga brach­te Rott­weil dem Tabel­len­füh­rer Aix­heim die ers­te Nie­der­la­ge bei. Eine Klas­se tie­fer mach­te Rott­weils Zwei­te das glei­che mit Aix­heims Reser­ve. Und um das Rot­wei­ler Hand­ball-Glück per­fekt zu machen, gewan­nen auch die Bezirks­li­ga-Damen sowie die drit­te und die vier­te Mann­schaft der Her­ren.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Rott­weil – TV Aix­heim 32:29 (18:13). Über 300 Zuschau­er bil­de­ten einen wür­di­gen Rah­men für die­ses Spit­zen­spiel. Von Beginn an stan­den die Rott­wei­ler sehr sicher in der Abwehr, und sie zeig­ten auch eine star­ke Angriffs­leis­tung. So stand es nach vier Minu­ten 4:1. Sie erspiel­ten sich wei­ter­hin leich­te Vor­tei­le und bau­ten ihren Vor­sprung bis zur Halb­zeit auf fünf Tore aus. In einem kampf­be­ton­ten, aber jeder­zeit fai­ren Spiel gaben die Aix­hei­mer nie auf und schöpf­ten beim 27:25 noch ein­mal Hoff­nung. Mit einem 4:0-Lauf mach­ten die Rott­wei­ler die­se aber zunich­te. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Nico Sin­ger 8/4, Johan­nes Benz 7, Aix­heim: Fabi­an Gru­ler 8, Niko­las Klings­ei­sen 6, Hei­ko Honer 6. Spiel­film: 4:1, 9:5, 14:9, 21:15, 27:25, 31:25.

TSV Dun­nin­gen – TG Schwen­nin­gen 33:34 (18:17). Es war ein äußerst kampf­be­ton­tes Spiel mit vie­len Zeit­stra­fen auf bei­den Sei­ten. Dabei ver­lie­fen die ers­ten zehn Minu­ten völ­lig aus­ge­gli­chen. Nach dem 6:6 wur­de Dun­nin­gen stär­ker und setz­te sich bis zur 24. Minu­te zum 16:11 ab. Doch die Gäs­te fin­gen sich wie­der und kamen bis zur Halb­zeit auf ein Tor her­an. Nach dem Wech­sel war wie­der alles offen, wobei die Gast­ge­ber bis zum 25:25 immer knapp vor­ne lagen. Nun nutz­ten die Gäs­te ihre Chan­cen bes­ser, und beim 27:32 war die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Tor­schüt­zen, Dun­nin­gen: Timo Häs­ler 13/7, Stef­fen Not­heis 7, TGS: Jonas Schulz 12, Vla­di­mir Alek­sic 8. Spiel­film: 3:3, 9:6, 14:11, 21:21, 25:26, 30:34.

TG Schöm­berg – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 38:24 (16:11), HSG Neckar­tal – HSG Fridingen/Mühlheim 2 29:18 (14:10), HSG Alb­stadt 2 – TV Strei­chen 22:24 (14:14).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Rott­weil 2 – TV Aix­heim 2 34:26 (19:16). Die Rott­wei­ler kamen nur sehr schlep­pend ins Spiel. Im Angriff ver­such­ten sie mit einer 4:2-Formation die Aix­hei­mer aus­zu­spie­len, was zunächst jedoch nicht gelang. Bis zur Pau­se dreh­te die HSG die Par­tie jedoch wie­der zu ihren Guns­ten. Nach dem Wech­sel war die Par­tie dann bis zum 24:22 in der 41.Minute völ­lig offen. Am Ende setz­te sich dann die bes­se­re Kon­di­ti­on der Rott­wei­ler durch, die so noch zu einem unge­fähr­de­ten und völ­lig ver­dien­ten Heim­sieg kamen. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Eli­as Honer 9/5, Fabi­an Eglof 8, Aix­heim: Lukas Mauch 5/3, Stef­fen Bött­cher 5. Spiel­film: 3:3, 8:10, 14:12, 21:16, 24:22, 31:25.

TV Spai­chin­gen – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 35:24 (16:14). Die Anfangs­pha­se wur­de von den star­ken Abwehr­rei­hen geprägt. Spai­chin­gen spiel­te zwar mit viel Tem­po, ver­gab aber zu vie­le Chan­cen. Da der Gäs­te­tor­hü­ter gut hielt, war es bis zur Halb­zeit ein offe­ner Schlag­ab­tausch, bei dem die Gast­ge­ber die Nase aber immer knapp vor­ne hat­ten. Nach dem Wech­sel war dann bis zum 19:18 in der 38. Minu­te wei­ter­hin alles offen. Nun wur­den die Spai­chin­ger in ihren Aktio­nen aber siche­rer, und mit schnel­lem Tem­po­spiel setz­ten sie sich kon­ti­nu­ier­lich ab. In der Schluss­pha­se war Fritt­lin­gen-Neuf­ra dann chan­cen­los. Bes­te Tor­schüt­zen, TVS: Fabi­an Sim­me­rer 8, Dani­el Koscher 6/3, F-N: Lukas Mül­ler 10/4, Oli­ver Hengst­ler 5. Spiel­film: 4:4, 9:8, 15:11, 19:18, 25:19, 30:22.

HSG Baar 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 33:28 (15:13), TV Onst­met­tin­gen – HK Ostdorf/Geislingen 2 24:28 (13:13), TG Schöm­berg 2 – TV Hechin­gen 33:23 (17:12).

 

Män­ner Kreis­li­ga A

HSG Rott­weil 3 – TSV Stet­ten a.k.M. 25:23 (15:9). Zunächst war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Gegen Ende der ers­ten Halb­zeit wur­den die Rott­wei­ler stär­ker und setz­te sich mit sechs Toren ab. Der Gast aus Stet­ten gab aber nie auf und kämpf­te sich wie­der zum 16:13 her­an. Beim 25:19 war die Par­tie ent­schie­den, und Stet­ten konn­te in der Schluss­pha­se nur noch etwas Ergeb­nis­kos­me­tik betrei­ben. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Mat­thi­as Ett­wein 9/3, Stet­ten: Nico Miguel Ruiz 8. Spiel­film: 1:1, 4:3, 8:6, 15:9, 16:13, 21:15, 25:19.

HSG Baar 3 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 2 23:25 (13:11), TV Spai­chin­gen 2 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 33:25 (17:12).

 

Män­ner Kreis­li­ga C

HSG Rott­weil 4 – TSV Stet­ten a.k.M. 2 39:14 (19:5). Nach­dem die Stet­tener zu Anfang noch mit­hal­ten konn­ten und mit 3:1 in Füh­rung gegan­gen sind, konn­te Rott­weil mit einer schnel­len 1. und 2. Wel­le sowie einer sta­bi­len Abwehr das Spiel mit einem 16:0-Lauf dre­hen. Das Spiel war somit beim 19:5 zur Halb­zeit schon ent­schie­den. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Patrick Mül­ler 7, Sig­gi Katz­mei­er 5, Stet­ten: Luis Musen 6. Spiel­film: 1:3, 17:3, 19:5, 30:9, 39:14.

TV Onst­met­tin­gen 2 – HK Ostdorf/Geislingen 3 21:15 (11:8), TG Schöm­berg 3 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 20:31 (9:14).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HSG Rott­weil – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 30:23 (14:11). Die Anfangs­pha­se ver­lief völ­lig aus­ge­gli­chen. Nach dem 5:4 erspiel­ten sich die Rott­wei­le­rin­nen leich­te Vor­tei­le. Bis zur Halb­zeit konn­ten sie sich aber nicht ent­schei­dend abset­zen. Auch nach dem Wech­sel lie­ßen sich die Gäs­te zunächst nicht abschüt­teln, doch sie konn­ten den Rück­stand nie wett machen. Dann leg­ten die Gast­ge­be­rin­nen einen Zwi­schen­spurt ein, und beim 25:19 in der 53. Minu­te war die Par­tie ent­schie­den. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HSG: Lena Rieb­le 6/2, Made­lei­ne Schir­mer 5, HWB: Ali­na Wal­ter 7/1, Anni­ka Kat­tanek 5/2. Spiel­film: 5:4; 9:6; 12:9; 19:16; 22:18; 25:19; 27:21.

TV Onst­met­tin­gen – HK Ostdorf/Geislingen 22:25 (9:9), TV Weil­stet­ten 2 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 27:25 (11:10), HSG Neckar­tal – HSG Fridingen/Mühlheim 2 24:15 (14:7), TG Schöm­berg – HSG Baar 17:16 (13:9).

 

Bezirks­klas­se Frau­en: HSG Rie­t­heim-Weil­heim – HK Ostdorf/Geislingen 2 22:11 (7:5), TV Spai­chin­gen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 13:11 (9:6).

 

Frau­en Kreis­li­ga A

HSG Neckar­tal 2 – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 17:25 (9:12). Im Duell der noch sieg­lo­sen Kel­ler­kin­der ver­lief die ers­te Vier­tel­stun­de völ­lig aus­ge­gli­chen. Nach dem 5:6 wur­den die Gäs­te stär­ker und setz­ten sich mit drei Toren ab. Die HSG Neckar­tal kämpf­te sich aber wie­der her­an und schöpf­te beim 13:13 noch­mals Hoff­nung. Mit einem 6:0-Lauf mach­te Fritt­lin­gen-Neuf­ra dann alles klar und gab den Vor­sprung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Neckar­tal: Anna­bel­le Götz 4, F-N: Ann-Kath­rin Bet­ting 7/2. Spiel­film: 2:1, 5:6, 7:10, 13:13, 13:19, 16:22.