6.3 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

HSG Rottweil holt die Tabellenführung zurück

Handball

In der Handball-Bezirksliga patzte Tabellenführer Hossingen-Meßstetten vor eigenem Publikum und musste sich der TG Schwenningen geschlagen geben. Die HSG Rottweil nutzte die Gunst der Stunde und übernahm mit einem sicheren Heimsieg gegen die Reserve der HSG Albstadt die Tabellenspitze Der SV Hausen verlor das Kellerderby knapp und unglücklich.

 

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil – HSG Albstadt 2 38:28 (21:16). In der Anfangsphase hielten die Gäste aus Albstadt gut mit und gingen sogar in Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Rottweiler aber immer sicherer in ihren Aktionen. In einem Spiel, das von den Angriffsreihen geprägt war, übernahmen die Gastgeber die Führung und bauten ihren Vorsprung teilweise bis auf sechs Tore aus. In der zweiten Halbzeit gaben die Rottweiler ihren Vorsprung nicht mehr aus der Hand. In der Schlussphase hatten sie dann die größeren Reserven und bauten den Vorsprung noch auf zehn Tore aus. Beste Torschützen, Rottweil: Dennis Huber 9, Albstadt: Jakob Wittmann 7. Spielfilm: 3:4, 10:6, 18:12, 19:15, 24:19, 28:22, 34:25.

TG Schömberg – TSV Dunningen 27:29 (14:15). Die erste Halbzeit verlief völlig ausgeglichen. Zunächst wechselte die Führung ständig. Ein Problem der Gastgeber war jedoch die schlechte Chancenverwertung, und so konnte sich Dunningen teilweise mit drei Toren absetzen. Bis zur Pause kämpften sich die Schömberger aber wieder heran. Auch im zweiten Spielabschnitt konnte sich keine Mannschaft Vorteile erspielen. Es war nun ein offener Schlagabtausch, und bis zum 25:25 war alles offen. Das Abschlusspech der Schömberger in der Schlussphase ermöglichte den Dunningern dann einen etwas glücklichen Auswärtserfolg. Beste Torschützen, Schömberg: Christian Kühn 7, Dunningen: Timo Häsler 13. Spielfilm: 4:2, 4:6, 6:9, 8:11, 16:18, 21:21, 25:25.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – SV Hausen 24:23 (11:12). Die Gastgeber fanden besser ins Spiel und setzen über das 3:1 bis zur zehnten Minute zum 7:3 ab. Dann kam aber ein Riss ins Spiel der HSG. Der Gast aus Hausen nutzte dies gnadenlos aus, ging beim 9:10 in der 26. Minute erstmals in Führung und hielt diesen knappen Vorsprung bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel war es ein offener Schlagabtausch. Ständig wechselte die Führung, doch nie konnte eine Mannschaft mehr als zwei Tore vorlegen. Am Ende hatten dann die Gastgeber das Glück auf ihrer Seite. Beste Torschützen, F/M: Daniel Ulmschneider 6, Deniz Parlak 5/1, Hausen: Florian Wycisk 7. Spielfilm: 3:1, 7:3, 9:10, 14:12, 14:16, 22:22.

HSG Hossingen-Meßstetten – TG Schwenningen 24:27 (13:14), TV Spaichingen – TV Streichen 25:31 (11:19), HSG Baar – HK Ostdorf/Geislingen 31:24 (18:11).

 

Bezirksklasse Männer

HWB Winterlingen-Bitz – HSG Frittlingen-Neufra 29:22 (14:13). Der Tabellenführer Winterlingen-Bitz fand nie richtig zu seinem Spiel und hatte mit dem Tabellenvorletzten aus Frittlingen und Neufra lange Zeit große Mühe. Die Gäste verkauften sich so teuer wie möglich und gestalteten die erste Halbzeit ausgeglichen. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Gastgeber in ihren Aktionen zwingender, ohne jedoch zu glänzen. Am Ende reichte es aber zu einem nicht gefährdeten Arbeitssieg. Beste Torschützen, HWB: Julian Walter 8/3, Aaron Kern 7, HSG: Mario Wenzler 7/4, Felix Schellhorn 6/1.

HSG Rottweil 2 – TSV Frommern-Dürrwangen 26:22, VfH Schwenningen – TV Onstmettingen 34:23 (16:8), HSG Rietheim-Weilheim 2 – HSG Baar 2 20:33 (8:16), TV Aixheim 2 – HSG Neckartal 16:30 (6:13).

 

Männer Kreisliga A

TG Schömberg 2 – TSV Dunningen 2 23:21 (12:12). Es war von Beginn an ein kampfbetontes Spiel. Die Schömberger erwischten den besseren Start, konnten sich aber nicht absetzen. Nach dem Ausgleich zum 10:10 war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die Schömberger am Schluss ihre Chancen besser nutzten. Beste Torschützen, Schömberg: Frank Eha 8, Dunningen: Fabian Eickhoff 7. Spielfilm: 6:4, 10:10, 15:16, 19:19.

HSG Baar 3 – HK Ostdorf/Geislingen 2 29:26 (18:10).

 

Männer Kreisliga B

HWB Winterlingen-Bitz 2 – HSG Frittlingen-Neufra 2 27:30 (13:13). Das Spiel war während der gesamten 60 Minuten ausgeglichen, ohne dass sich eine Mannschaft Vorteile erspielen konnte. Eine schwache Abwehrleistung der Gastgeber ermögliche Frittlingen-Neufra dann letztendlich den Erfolg. Beste Torschützen, HWB: Kevin Luippold 6, Fabian Holzmann 6, Elia Vitulli 6, HSG: Andreas Hermann 7.

TSV Balgheim – HSG Albstadt 3 33:20 (19.10), HSG Hossingen-Meßstetten 2 – TG Schwenningen 2 24:28 (12:13).

 

Bezirksliga Frauen

HSG Rottweil – TSV Frommern-Dürrwangen 12:18 (5:9). In diesem von den Abwehrreihen geprägten Spiel erwischten die Rottweilerinnen den besseren Start und lagen schnell mit 2:0 vorne. Dann hatten die Gastgeberinnen einen Durchhänger, und dies nutzte Frommern zu einem 6:0-Lauf. Die Rottweilerinnen zeigten sich davon aber nicht geschockt und kämpften sich nach dem Wechsel wieder bis auf ein Tor heran. Nach dem 11:12 unterliefen den Gastgeberinnen aber zu viele leichte Fehler, und so setzte sich Frommern am Ende noch sicher durch. Beste Werferinnen, Rottweil: Salome Hoffmann 4, Frommern: Alisa Moldenhauer 4, Silja Kläger 4, Stefanie Schütz 4. Spielfilm: 2:0, 2:6, 4:7, 6:10, 11:12, 11:18.

HSG Hossingen-Meßstetten – HSG Baar 3 24:9 (8:4).

 

Bezirksklasse Frauen: HSG Rietheim-Weilheim – TG Schwenningen 2 16:25 (11:13), HSG Albstadt 2 – TV Onstmettingen 15:17 (6:9).

 

Frauen Kreisliga A

HSG Baar 3 – HSG Frittlingen-Neufra 26:22 (13:11). ES war lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Ständig wechselte die Führung, ohne dass sich eine Mannschaft große Vorteile erspielen konnte. Nach dem 19:18 in der 48. Minute hatten die Gastgeberinnen dann einen 5:0-Lauf, und die Vorentscheidung war gefallen, denn Frittlingen-Neufra war nicht in der Lage, das Blatt noch zu wenden. Beste Werferinnen, Baar: Patricia Rupp 7/4, Julia Faller 5, Ann-Kathrin Kimmich 5/1, F-N: Sara Seifried 7/2, Sarah Eickhoff 6/1. Spielfilm: 2:1, 4:6, 12:9, 16:15, 19:18, 24:18.

VfH Schwenningen – HWB Winterlingen-Bitz 2 13:27 (4:13).

 

Bezirkspokal Frauen 2. Runde: HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 15:30 (5:14).

 

Mehr auf NRWZ.de