HSG Rottweil holt zwei Punkte aus Gegners Halle

Handball

Kla­rer Aus­wärts­sieg: Die Lan­des­li­ga-Hand­bal­ler der HSG Rott­weil haben in Her­ren­berg mit 32:23 gewon­nen und sind auf Platz sechs der Tabel­le. Ansons­ten waren die Mann­schaf­ten aus unse­rem Ver­brei­tungs­ge­biet nicht all­zu erfolg­reich.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Alb­stadt 2 – HSG Rott­weil 2 27:27 (14:14). Mit einem unge­rech­ten Unent­schie­den muss­te die Reser­ve der HSG Alb­stadt ihr Heim­spiel been­den. Die Gast­ge­ber waren in den ers­ten 15 Minu­ten nicht anwe­send, und somit konn­te Rott­weil eine fünf-Tore-Füh­rung her­aus­spie­len. Danach über­nah­men die Gast­ge­ber das Kom­man­do und drück­ten dem Spiel den Stem­pel auf. Mit eini­gen Ent­schei­dun­gen wur­den die Rott­wei­ler dann in der Schluss­pha­se wie­der stark gemacht, und so kamen sie noch zu einem glück­li­chen Punkt­ge­winn. Bes­te Tor­schüt­zen, Alb­stadt: Micha­el Mai­er 10/4, Rott­weil: Mar­vin Alf 6. Spiel­film: 2:5, 4:9, 7:11, 17:14, 21:16, 24:21, 25:26.

HSG Baar – HSG Fridingen/Mühlheim 2 31:23 (16:12), HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – TV Spai­chin­gen 31:31 (15:17), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Neckar­tal 34:24 (14:13), TG Schöm­berg – TV Strei­chen 34:21 (19:10).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

VfH Schwen­nin­gen – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 36:27 (16:10). Zunächst kam der VfH über­haupt nicht in die Gän­ge und wur­de sei­ner Favo­ri­ten­rol­le nicht gerecht. So lag er nach 15 Minu­ten mit 4:7 im Hin­ter­tref­fen. Zu sehr mach­ten sich die sie­ben Aus­fäl­le bemerk­bar. Nach 17 Minu­ten glich der VfH dann beim 7:7 erst­mals aus. Danach wur­den die Schwen­nin­ger stär­ker und setz­ten sich bis zur Pau­se mit sechs Toren ab. In der zwei­ten Halb­zeit ent­gleis­te das Spiel dann, und elf Straf­zei­ten waren die Fol­ge, denn bei­de Mann­schaf­ten leis­te­ten sich unbe­herrsch­te Fouls. Trotz­dem fuhr der VfH am Ende einen unge­fähr­de­ten Sieg ein. Bei einer ver­nünf­ti­gen Chan­cen­aus­wer­tung hät­te der VfH aber weit­aus höher gewin­nen müs­sen. Bes­te Tor­schüt­zen, VfH: Mari­us Anton 15/6, Flo­rin Gheorg­he Cuciu­la 5, HSG: Tim Flaig 8/2. Spiel­film: 2:4, 4/7, 12:8, 18:11, 23:14, 32:22.

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 23:25 (11:16). Die Gast­ge­ber erziel­ten das ers­te Tor, doch danach war Win­ter­lin­gen-Bitz am Drü­cker und zog bis zur 11. Minu­te zum 2:6 davon. Mit einer gut ste­hen­den Abwehr konn­te der HWB den Vor­sprung bis zur Pau­se hal­ten. Nach dem Wech­sel kam Fritt­lin­gen-Neuf­ra bis auf drei Tore her­an, ehe sich der Gast vor­ent­schei­dend zum 15:21 absetz­te. Die HSG zeig­te einen star­ken Schluss­spurt, konn­te dem Spiel jedoch kei­ne Wen­de mehr geben. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Felix Schell­horn 6, Mau­rice Stärk 5, HWB: Til Hen­kel 7. Flo­ri­an Leb­herz 5/1. Spiel­film: 2:6, 5:9, 9:14, 14:17, 15:21, 18:25.

HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 – TV Aix­heim 2 19:28 (7:13), TG Schöm­berg 2 – TV Onst­met­tin­gen 25:33 (8:17), HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Baar 2 22:23 (13:13), TSV Balg­heim – TV Spai­chin­gen 2 31:21 (17:10).

 

Män­ner Kreis­li­ga A

TSV Stet­ten a.k.M. – HSG Rott­weil 3 25:22 (14:13). Die Gäs­te fan­den zu Beginn bes­ser ins Spiel und führ­ten in der fünf­ten Minu­te mit 3:1. Doch die Stet­tener dreh­ten das Ergeb­nis bis zur 18. Minu­te zu einem 11:7. Von da an kamen die Gäs­te immer wie­der her­an, konn­ten aber nie in Füh­rung gehen. Die zwei­te Hälf­te war sehr aus­ge­gli­chen und blieb span­nend. Kei­ne Mann­schaft schenk­te der ande­ren etwas. Die Gäs­te gli­chen immer wie­der aus, gin­gen aber nie in Füh­rung. Erst fünf Minu­ten vor Schluss bau­ten die Gast­ge­ber einen Drei-Tore-Vor­sprung aus und schlos­sen das Spiel mit 25:22 ab. Bes­te Tor­schüt­zen, TSV: Lukas Löff­ler 6, Adam Hollstein 5, HSG: Finn Green 6/4, Andre­as Her­mann 5. Spiel­film: 1:3, 11:7, 14:10, 16:16, 20:19, 22:22.

HSG Nen­din­gen/­Tutt­lin­gen-Wurm­lin­gen – TV Hechin­gen 24:30 (11:16).

 

Män­ner Kreis­li­ga B: HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 – HSG Alb­stadt 3 30:25 (15:13).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HSG Baar – TSV Dun­nin­gen 25:13 (12:7). In einem kampf­be­ton­ten Spiel hat­te die HSG Baar in der ers­ten Vier­tel­stun­de gro­ße Pro­ble­me, ins Spiel zu kom­men. Nach dem 5:5 stand die Abwehr der HSG dann aber bes­ser, und im Angriff wur­den die Chan­cen kon­se­quen­ter genutzt. So setz­te sich die HSG bis zur Pau­se mit fünf Toren ab. Nach dem Wech­sel war Dun­nin­gen dann chan­cen­los. Mit schö­nen Angrif­fen und schnel­lem Spiel kam die HSG Baar am Ende noch zu einem über­le­ge­nen Heim­sieg. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HSG: Ali­ne Spe­har 8/8, Simo­ne Lau­fer 5, TSV: Corin­na Jähn 4/3. Spiel­film: 0:1, 5:5, 11:6, 16:10, 19:11, 21:13.

HK Ostdorf/Geislingen – TV Weil­stet­ten 2 20:19 (12:9), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HSG Neckar­tal 24:25 (10:11), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – HSG Fridingen/Mühlheim 2 22:18 (9:5).

 

Bezirks­klas­se Frau­en

TV Onst­met­tin­gen – HSG Rott­weil 2 28:13 (16:7). Die Onst­met­tin­ge­rin­nen erwisch­ten einen Start nach Maß und führ­ten schnell mit 4:0. Danach wur­den die Rott­wei­le­rin­nen etwas stär­ker, und sie kämpf­ten sich zum 7:5 her­an. Danach stand die Abwehr des TVO aber wie ein Boll­werk, und mit einem 8:0-Lauf schaff­ten die Gast­ge­be­rin­nen erst­mals einen Zehn-Tore-Abstand. Die Rott­wei­le­rin­nen konn­ten in der zwei­ten Halb­zeit nichts mehr ent­ge­gen­set­zen und muss­ten sich daher deut­lich geschla­gen geben. Bes­te Wer­fe­rin­nen, TVO: Ali­cia Brun­ner 8/2, Mela­nie Kirsch 6, HSG: Tina Huber 5/3. Spiel­film: 4:0, 7:5, 15:5, 18:10, 22:10.

HSG Rie­t­heim-Weil­heim – HSG Fridingen/Mühlheim 3 19:26 (10:15), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HSG Baar 2 16:15 (10:8).

 

Frau­en Kreis­li­ga A: HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Neckar­tal 2 23:20 (13:7), VfH Schwen­nin­gen – HSG Baar 3 8:21(4:11).