6.8 C
Rottweil
Freitag, 28. Februar 2020

HSG Rottweil holt zwei Punkte aus Gegners Halle

Handball

Klarer Auswärtssieg: Die Landesliga-Handballer der HSG Rottweil haben in Herrenberg mit 32:23 gewonnen und sind auf Platz sechs der Tabelle. Ansonsten waren die Mannschaften aus unserem Verbreitungsgebiet nicht allzu erfolgreich.

 

Bezirksliga Männer

HSG Albstadt 2 – HSG Rottweil 2 27:27 (14:14). Mit einem ungerechten Unentschieden musste die Reserve der HSG Albstadt ihr Heimspiel beenden. Die Gastgeber waren in den ersten 15 Minuten nicht anwesend, und somit konnte Rottweil eine fünf-Tore-Führung herausspielen. Danach übernahmen die Gastgeber das Kommando und drückten dem Spiel den Stempel auf. Mit einigen Entscheidungen wurden die Rottweiler dann in der Schlussphase wieder stark gemacht, und so kamen sie noch zu einem glücklichen Punktgewinn. Beste Torschützen, Albstadt: Michael Maier 10/4, Rottweil: Marvin Alf 6. Spielfilm: 2:5, 4:9, 7:11, 17:14, 21:16, 24:21, 25:26.

HSG Baar – HSG Fridingen/Mühlheim 2 31:23 (16:12), HSG Hossingen-Meßstetten – TV Spaichingen 31:31 (15:17), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Neckartal 34:24 (14:13), TG Schömberg – TV Streichen 34:21 (19:10).

 

Bezirksklasse Männer

VfH Schwenningen – HSG Frittlingen-Neufra 36:27 (16:10). Zunächst kam der VfH überhaupt nicht in die Gänge und wurde seiner Favoritenrolle nicht gerecht. So lag er nach 15 Minuten mit 4:7 im Hintertreffen. Zu sehr machten sich die sieben Ausfälle bemerkbar. Nach 17 Minuten glich der VfH dann beim 7:7 erstmals aus. Danach wurden die Schwenninger stärker und setzten sich bis zur Pause mit sechs Toren ab. In der zweiten Halbzeit entgleiste das Spiel dann, und elf Strafzeiten waren die Folge, denn beide Mannschaften leisteten sich unbeherrschte Fouls. Trotzdem fuhr der VfH am Ende einen ungefährdeten Sieg ein. Bei einer vernünftigen Chancenauswertung hätte der VfH aber weitaus höher gewinnen müssen. Beste Torschützen, VfH: Marius Anton 15/6, Florin Gheorghe Cuciula 5, HSG: Tim Flaig 8/2. Spielfilm: 2:4, 4/7, 12:8, 18:11, 23:14, 32:22.

HSG Frittlingen-Neufra – HWB Winterlingen-Bitz 23:25 (11:16). Die Gastgeber erzielten das erste Tor, doch danach war Winterlingen-Bitz am Drücker und zog bis zur 11. Minute zum 2:6 davon. Mit einer gut stehenden Abwehr konnte der HWB den Vorsprung bis zur Pause halten. Nach dem Wechsel kam Frittlingen-Neufra bis auf drei Tore heran, ehe sich der Gast vorentscheidend zum 15:21 absetzte. Die HSG zeigte einen starken Schlussspurt, konnte dem Spiel jedoch keine Wende mehr geben. Beste Torschützen, HSG: Felix Schellhorn 6, Maurice Stärk 5, HWB: Til Henkel 7. Florian Lebherz 5/1. Spielfilm: 2:6, 5:9, 9:14, 14:17, 15:21, 18:25.

HSG Rietheim-Weilheim 2 – TV Aixheim 2 19:28 (7:13), TG Schömberg 2 – TV Onstmettingen 25:33 (8:17), HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Baar 2 22:23 (13:13), TSV Balgheim – TV Spaichingen 2 31:21 (17:10).

 

Männer Kreisliga A

TSV Stetten a.k.M. – HSG Rottweil 3 25:22 (14:13). Die Gäste fanden zu Beginn besser ins Spiel und führten in der fünften Minute mit 3:1. Doch die Stettener drehten das Ergebnis bis zur 18. Minute zu einem 11:7. Von da an kamen die Gäste immer wieder heran, konnten aber nie in Führung gehen. Die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen und blieb spannend. Keine Mannschaft schenkte der anderen etwas. Die Gäste glichen immer wieder aus, gingen aber nie in Führung. Erst fünf Minuten vor Schluss bauten die Gastgeber einen Drei-Tore-Vorsprung aus und schlossen das Spiel mit 25:22 ab. Beste Torschützen, TSV: Lukas Löffler 6, Adam Hollstein 5, HSG: Finn Green 6/4, Andreas Hermann 5. Spielfilm: 1:3, 11:7, 14:10, 16:16, 20:19, 22:22.

HSG Nendingen/Tuttlingen-Wurmlingen – TV Hechingen 24:30 (11:16).

 

Männer Kreisliga B: HSG Hossingen-Meßstetten 2 – HSG Albstadt 3 30:25 (15:13).

 

Bezirksliga Frauen

HSG Baar – TSV Dunningen 25:13 (12:7). In einem kampfbetonten Spiel hatte die HSG Baar in der ersten Viertelstunde große Probleme, ins Spiel zu kommen. Nach dem 5:5 stand die Abwehr der HSG dann aber besser, und im Angriff wurden die Chancen konsequenter genutzt. So setzte sich die HSG bis zur Pause mit fünf Toren ab. Nach dem Wechsel war Dunningen dann chancenlos. Mit schönen Angriffen und schnellem Spiel kam die HSG Baar am Ende noch zu einem überlegenen Heimsieg. Beste Werferinnen, HSG: Aline Spehar 8/8, Simone Laufer 5, TSV: Corinna Jähn 4/3. Spielfilm: 0:1, 5:5, 11:6, 16:10, 19:11, 21:13.

HK Ostdorf/Geislingen – TV Weilstetten 2 20:19 (12:9), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HSG Neckartal 24:25 (10:11), HWB Winterlingen-Bitz – HSG Fridingen/Mühlheim 2 22:18 (9:5).

 

Bezirksklasse Frauen

TV Onstmettingen – HSG Rottweil 2 28:13 (16:7). Die Onstmettingerinnen erwischten einen Start nach Maß und führten schnell mit 4:0. Danach wurden die Rottweilerinnen etwas stärker, und sie kämpften sich zum 7:5 heran. Danach stand die Abwehr des TVO aber wie ein Bollwerk, und mit einem 8:0-Lauf schafften die Gastgeberinnen erstmals einen Zehn-Tore-Abstand. Die Rottweilerinnen konnten in der zweiten Halbzeit nichts mehr entgegensetzen und mussten sich daher deutlich geschlagen geben. Beste Werferinnen, TVO: Alicia Brunner 8/2, Melanie Kirsch 6, HSG: Tina Huber 5/3. Spielfilm: 4:0, 7:5, 15:5, 18:10, 22:10.

HSG Rietheim-Weilheim – HSG Fridingen/Mühlheim 3 19:26 (10:15), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HSG Baar 2 16:15 (10:8).

 

Frauen Kreisliga A: HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Neckartal 2 23:20 (13:7), VfH Schwenningen – HSG Baar 3 8:21(4:11).

 

 

Mehr auf NRWZ.de