Ein Nach­bar­schafts-Der­by, bei dem es etwas gut­zu­ma­chen gibt, erwar­tet die Bezirks­li­ga-Hand­bal­ler der HSG Rott­weil: Sie emp­fan­gen den Lan­des­li­ga-Abstei­ger TV Aix­heim. Von und Ver­fol­ger Dun­nin­gen kann man einen Heim­sieg erwar­ten.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Rott­weil – TV Aix­heim (Sams­tag, 20 Uhr, Dop­pel­sport­hal­le). Im Hin­spiel erleb­ten die Rott­wei­ler ein Desas­ter, und sie muss­ten eine recht deut­li­che Nie­der­la­ge hin­neh­men. Vor eige­nem Publi­kum wol­len sie sich aber die­ses Mal bes­ser ver­kau­fen und es den Aix­hei­mern nicht so leicht machen. Die Gäs­te muss­ten am letz­ten Wochen­en­de die ers­te Nie­der­la­ge hin­neh­men und wol­len sich kei­nen wei­te­ren Aus­rut­scher mehr erlau­ben, um wei­ter vor­ne mit­zu­spie­len. Der bis­he­ri­ge Sai­son­ver­lauf spricht auf jeden Fall für die Aix­hei­mer.

TSV Dun­nin­gen – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz (Sonn­tag, 17 Uhr, Weh­le-Sport­hal­le). Der Tabel­len­drit­te Dun­nin­gen ist die ein­zi­ge Mann­schaft, die bis­lang noch ohne Punkt­ver­lust ist. Die als sehr heim­stark bekann­ten Dun­nin­ger wol­len in eige­ner Hal­le ihre wei­ße Wes­te ver­tei­di­gen. Auf­stei­ger Win­ter­lin­gen-Bitz soll­te aber kei­nes­falls unter­schätzt wer­den, wenn der Tabel­len­vor­letz­te auch erst einen Sieg auf dem Kon­to hat. Der HWB wird sich so teu­er wie mög­lich ver­kau­fen, ist jedoch nur Außen­sei­ter.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Neckar­tal (Sams­tag, 18 Uhr, Sport­hal­le Mühl­heim), TV Strei­chen – TG Schöm­berg (Sams­tag, 19.30 Uhr, Real­schul­hal­le Balingen), HSG Baar – HK Ostdorf/Geislingen (Sams­tag, 20 Uhr, Sol­weg­hal­le Tros­sin­gen).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Rott­weil 2 – TV Aix­heim 2 (Sams­tag, 18.20 Uhr, Dop­pel­sport­hal­le). Im Ver­fol­ger­du­ell emp­fängt der Tabel­len­zwei­te den Tabel­len­drit­ten. Das Hin­spiel konn­ten die Aix­hei­mer für sich ent­schei­den, doch vor eige­nem Publi­kum wol­len die Rott­wei­ler den Spieß umdre­hen. Es ist daher eine span­nen­de Begeg­nung zu erwar­ten, da bei­de Teams den Anschluss zur Tabel­len­spit­ze nicht ver­lie­ren wol­len. Einen erkenn­ba­ren Favo­ri­ten gibt es hier aber nicht.

VfH Schwen­nin­gen – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra (Sonn­tag, 17 Uhr, Deu­ten­berg­hal­le). Die Schwen­nin­ger gaben sich bis­lang kei­ne Blö­ße und lie­gen ohne Ver­lust­punkt an der Tabel­len­spit­ze. In eige­ner Hal­le wol­len sie ihre Spit­zen­po­si­ti­on wei­ter fes­ti­gen, und daher steht Fritt­lin­gen-Neuf­ra vor einer gro­ßen Her­aus­for­de­rung. Die Gäs­te wer­den sich bestimmt weh­ren, denn sie haben erst einen Sieg auf dem Kon­to und wol­len nicht noch wei­ter abrut­schen. Der Heim­vor­teil spricht aber ganz klar für den VfH.

TG Schöm­berg 2 – TV Onst­met­tin­gen (Frei­tag, 19 Uhr, Sport­hal­le), HSG Baar 2 – TV Hechin­gen (Sams­tag, 16 Uhr, Sol­weg­hal­le Tros­sin­gen), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 (Sams­tag, 18.15 Uhr, Elta­hal­le Wurm­lin­gen).

 

Män­ner Kreis­li­ga A

Der Tabel­len­zwei­te Spai­chin­gen hat bis­lang alle Spie­le gewon­nen und geht daher auch als kla­rer Favo­rit in das Heim­spiel gegen den Tabel­len­vor­letz­ten Dun­nin­gen 2. Einen Aus­wärts­er­folg kann man dage­gen vom Tabel­len­drit­ten Balg­heim beim immer noch sieg­lo­sen Tabel­len­letz­ten Rott­weil 3 erwar­ten. Die Begeg­nun­gen im Ein­zel­nen: TV Spai­chin­gen 2 – TSV Dun­nin­gen 2 (Sams­tag, 19.30 Uhr, Sport­hal­le am Sta­di­on), HSG Rott­weil 3 – TSV Balg­heim (Sonn­tag, 17 Uhr, Dop­pel­sport­hal­le).

 

Män­ner Kreis­li­ga B: TG Schwen­nin­gen 2 – HSG Baar 4 (Sams­tag, 16.15 Uhr, Deu­ten­berg­hal­le).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

TSV Dun­nin­gen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 (Sonn­tag, 15.20 Uhr, Weh­le-Sport­hal­le). Die­se bei­den Mann­schaf­ten sind Tabel­len­nach­barn im Mit­tel­feld. Mit einem Sieg wol­len sich bei­de Mann­schaf­ten wei­ter nach vor­ne ori­en­tie­ren. Es wer­den daher bestimmt kei­ne Geschen­ke ver­teilt, und man kann eine span­nungs­ge­la­de­ne Par­tie erwar­ten. Die Dun­nin­ge­rin­ne sind sehr heim­stark, doch die bis­her gezeig­ten Leis­tun­gen las­sen kei­nen Favo­ri­ten erken­nen.

HSG Rott­weil – HK Ostdorf/Geislingen (Sonn­tag, 17 Uhr, Dop­pel­sport­hal­le). Nach dem Auf­takt­sieg gab es für die Rott­wei­le­rin­nen drei Nie­der­la­gen in Fol­ge. Vor eige­nem Publi­kum wird die HSG daher alles dar­an set­zen, um die­sen Abwärts­trend zu stop­pen. Dies dürf­te aber eine Her­ku­les­auf­ga­be wer­den, denn die Gäs­te lie­gen noch ohne Ver­lust­punkt an der Tabel­len­spit­ze. Sie müs­sen zwar bereits am Frei­tag ein Spiel bestrei­ten, doch sie sind auf Grund der bis­he­ri­gen Leis­tun­gen kla­rer Favo­rit.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Neckar­tal (Frei­tag, 19.30 Uhr, Schloß­park­hal­le Geis­lin­gen), HSG Alb­stadt 2 – HSG Baar 2 (Sams­tag, 14.40 Uhr, Maz­mann­hal­le Ebin­gen), HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz (Sams­tag, 19.30 Uhr, Heu­berg­hal­le Meß­stet­ten).

 

Bezirks­klas­se Frau­en

HSG Rott­weil 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 (Sonn­tag, 14.05 Uhr, Dop­pel­sport­hal­le). Am letz­ten Wochen­en­de stan­den sich bei­de Mann­schaf­ten im Hin­spiel gegen­über, und dabei und dabei kam Ostdorf/Geislingen 2 zu einem über­le­ge­nen Heim­sieg. Vor eige­nem Publi­kum wol­len es die Rott­wei­le­rin­nen bes­ser machen und den Spieß umdre­hen. Doch die Gäs­te wer­den sich kei­ne Blö­ße geben und gehen auch mit den grö­ße­ren Erfolgs­aus­sich­ten in die­se Par­tie.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HSG Rie­t­heim-Weil­heim (Sams­tag, 16.30 Uhr, Elta­hal­le Wurm­lin­gen), TG Schwen­nin­gen 2 – HSG Baar 3 (Sams­tag, 18 Uhr, Deu­ten­berg­hal­le

 

Frau­en Kreis­li­ga A

Fritt­lin­gen-Neuf­ra greift erst­mals in den Kampf um die Punk­te ein, ist vor eige­nem Publi­kum gleich Favo­rit gegen den noch sieg­lo­sen Tabel­len­letz­ten Bur­la­din­gen. Die Begeg­nun­gen im Ein­zel­nen: HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – TSV Bur­la­din­gen (Sams­tag, 18 Uhr, Lein­tal­hal­le Fritt­lin­gen), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HSG Fridingen/Mühlheim 3 (Sonn­tag, 17 Uhr, Elta­hal­le Wurm­lin­gen).