HSG Rottweil steht ganz oben

HSG Rottweil steht ganz oben

Na endlich: Mit einem überlegenen Heimsieg gegen den Tabellenletzten VfH Schwenningen setzte sich die HSG Rottweil an die Tabellenspitze der Handball-Bezirksliga. Die Damen des TSV Dunningen haben mit einem Unentschieden ihren zweiten Platz in Gefahr gebracht.

 

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil – VfH Schwenningen 44:24 (19:14). Das Spiel begann sehr hektisch, und zunächst konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Die Gäste nutzten die Fehler der Rottweiler konsequent aus und hielten bis zum 8:7 mit. Dann hatte sich die Abwehr der HSG besser auf den Angriff des VfH eingestellt, und mit schnellen Angriffen zog Rottweil zum 16:10 davon. Mit einer guten Torhüterleistung startete die HSG in die zweite Halbzeit, und mit schnellen Kontern überrannte sie die Gäste förmlich. Am Ende war der VfH dann chancenlos. Beste Torschützen, HSG: Tim Singer 9/3, Fabian Bertsche 7/1, VfH: Benjamin Früh 8/3. Spielfilm: 3:3, 8:7, 14:10, 23:15, 30:18, 40:22.

TG Schwenningen – TSV Dunningen 27:22 (16:13). Die Gäste aus Dunningen erwischten den besseren Start und hatten zunächst immer die Nase knapp vorne. Beim 8:8 in der 16. Minute konnten die Schwenninger dann erstmals ausgleichen. Die Gastgeber blieben weiter am Drücker und übernehmen die Führung. Nach dem Wechsel gaben die Gastgeber die Führung nicht mehr aus der Hand, und sie bauten ihren Vorsprung auf fünf Tore aus. Diesen hielten sie dann bis zum Schluss. Beste Torschützen, TGS: Tobias Czech 6, Richard Kellerer 6/4, TSV: Timo Häsler 6. Spielfilm: 2:4, 6:8, 12:10, 18:13, 21:16, 24:19.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 33:30 (15:16), TV Aixheim – HSG Hossingen-Meßstetten 26:17, HSG Albstadt 2 – TG Schömberg 20:23 (11:9).

 

Bezirksklasse Männer

TV Onstmettingen – HSG Rottweil 2 26:30 (14:14). Die erste Halbzeit war hart umkämpft. Ständig wechselte die Führung, und bis zur Pause konnte sich keine Mannschaft große Vorteile erspielen. Auch nach dem Wechsel war bis zum 17:18 in der 37. Minute weiterhin alles offen. Dann standen die Rottweiler in der Abwehr besser und setzten sich erstmals mit drei Toren ab. Bis zur 47. Minute bauten sie ihren Vorsprung zum 26:21 aus. Onstmettingen kämpfte sich aber wieder heran und schöpfte beim 26:28 nochmals Hoffnung, doch die Gäste ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Beste Torschützen, Onstmettingen: Michael Grzesch 8/2, Michael Schmeling 8, Rottweil: Fabian Eglof 7, Felix Flaig 6/2. Spielfilm: 3:2, 5:6, 11:11, 17:20, 21:26, 26:28.

HWB Winterlingen-Bitz – HSG Frittlingen-Neufra 29:22 (12:8). Aus einer gut stehenden Abwehr heraus gingen die Gastgeber mit schnellen Angriffen 4:0 in Führung. Beim 7:6 schafften die Gäste den Anschluss, doch der HWB konterte und zog zum 12:7 davon. Auch nach dem Wechsel hatten die Gastgeber alles im Griff. Sie bauten ihren Vorsprung bis zur 37. Minute auf sieben Tore aus und ließen sich diesen bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand nehmen. Beste Torschützen, HWB: Christian Grzywna 7, Aaron Kern 6, Lewin Schaudt 6, HSG: Tim Flaig 6. Spielfilm: 4:0, 7:6, 12:7, 17:10, 21:14, 26:19. 

HSG Baar 2 – TG Schömberg 2 39:21 (22:13), HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Rietheim-Weilheim 2 39:27 (19:14).

 

Männer Kreisliga A: TV Spaichingen 2 – HWB Winterlingen-Bitz 2 abgesagt, da Winterlingen-Bitz 2 keine Mannschaft stellen konnte.

 

Männer Kreisliga C

HSG Rottweil 4 – VfH Schwenningen 2 34:31 (13:21). Nach gutem Start der Rottweiler wurden viele Angriffe überhastet abgeschlossen und die Schwenninger immer wieder zu Tempo-Gegenstöße eingeladen, so dass die Konsequenz eine verdiente Halbzeitführung der Schwenninger von acht Toren war. Nach der Halbzeit stellte Rottweil in der Abwehr auf 6:0-Deckung um, womit die Schwenninger nicht mehr klar kamen. So holte Rottweil Tor um Tor auf. Über das 28:28 drehte Rottweil das Spiel und gewann aufgrund der zweiten Halbzeit letztlich noch verdient. Beste Torschützen, Rottweil: Niklas Hummel 9, Felix Hummel 9, VfH: Marcel Griesbaum 8, Sebastian Wolter 7/2. Spielfilm: 3:2, 6:8, 11:17, 19:21, 28:28, 32:28.

TV Onstmettingen 2 – HSG Neckartal 2 24:27 (11:14).

 

Bezirksliga Frauen

HK Ostdorf/Geislingen – TSV Dunningen 21:21 (12:9). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erspielten sich die Gastgeberinnen leichte Vorteile und setzten sich mit drei Toren ab. Diesen Vorsprung behauptet die HK bis zur Halbzeit. Der Beginn der zweiten Halbzeit ging dann an die Dunningerinnen, die über das 12:11 in der 40. Minute zum 15:15-Ausgleich kamen. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Führung ständig wechselte. Am Ende trennte man sich mit einem gerechten Unentschieden. Beste Werferinnen, HK: Samira Poetsch 4/1, Michaela Koch 4/4, TSV: Corinna Jähn 11/1. Spielfilm: 1:2, 5:2, 10:7, 12:11, 15:15, 19:20.

TV Onstmettingen – HSG Neckartal 21:25 (11:15), HSG Baar – TG Schömberg 21:18 (14:10), HWB Winterlingen-Bitz – TV Weilstetten 2 28:22 (15:10), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HSG Fridingen/Mühlheim 2 15:16 (6:8).

 

Bezirksklasse Frauen

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HSG Fridingen/Mühlheim 3 13:15 (9:7), HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Rietheim-Weilheim 25:13 (10:9).

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 22. Januar 2018 von Karl-Heinz Frohnert. Erschienen unter https://www.nrwz.de/sport/hsg-rottweil-steht-ganz-oben/192591