In Lokalderbys geht es für ESV um viel

Sportkegeln

Der elfte Spielt­ag ste­ht für die Sportkegel­teams des ESV Rot­tweil auf dem Pro­gramm. Bis auf das gemis­chte Team haben alle Mannschaften Heim­spiele — und diese sind enorm wichtig.

 

Den Beginn macht die erste Män­ner­mannschaft am Sam­stag um 12.30 Uhr. Zu Gast ist RS Olympia Villin­gen. Ein Geg­n­er, der auf eigen­er Anlage nicht unbe­sieg­bar ist. Das Spiel ist wichtig für den ESV: Bei einem Sieg hält man sich alle Chan­cen offen, bei ein­er Nieder­lage sinken die Chan­cen auf den Klassen­er­halt immer mehr.

 

Direkt im Anschluss um 16 Uhr spielt die zweite Män­ner­mannschaft gegen den SKC 85 Löffin­gen. Auch hier sind dur­chaus Siegchan­cen vorhan­den, wenn die Eisen­bah­n­er an die Leis­tun­gen der ver­gan­genen Heim­spiele anknüpfen kön­nen.

 

Extrem eng geht es in der 2. Bun­desli­ga Süd/West Frauen zu. Hier gilt es vor allem, die Heim­spiele zu gewin­nen. Die ESV-Frauen haben es im Lokalder­by mit der SG Komet Villingen/Unterkirnach zu tun. Die let­zten Begeg­nun­gen im ESV-Sportheim haben die Eisen­bah­ner­in­nen alle für sich entsch­ieden. Spiel­be­ginn ist am Son­ntag um 13 Uhr.

 

Bere­its um 9.30 Uhr spie­len die Frauen II ihr Heim­spiel gegen den DSKC Ober­bränd. Hier geht der ESV als Favorit auf die Bahn.

 

Das gemis­chte Team spielt am Son­ntag um 11 Uhr in Twielfeld gegen die SG Kon­stanz. Hier wird die Tages­form zeigen, wer die Bahn als Sieger ver­lässt.