Ein gemein­sa­mes Sport­fest für Men­schen mit und ohne Behin­de­rung ver­an­stal­ten der Sport­kreis Rott­weil und die Akti­ons­ge­mein­schaft GIEB (Gestal­ten – Infor­mie­ren – Erle­ben – Betei­li­gen) im Land­kreis Rott­weil am Sonn­tag, den 30. Juni, im Sta­di­on Sul­gen. Dazu ein­ge­la­den sind Kin­der ab sechs Jah­ren, Jugend­li­che, Erwach­se­ne, Senio­ren, Fami­li­en, Sport­grup­pen und Fir­men­grup­pen. Das Mot­to lau­tet: „Mit dem deut­schen Sport­ab­zei­chen auf dem Weg zur Inklu­si­on“.

Die Ver­an­stal­tung ist ein Inklu­si­ons­pro­jekt der GIEB unter Lei­tung von Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin Sil­via Gme­lin. Anmel­dun­gen sind an die­sem Tag ab 10 Uhr mög­lich. Um 11 Uhr begrüßt der frü­he­re Behin­der­ten­sport­ler Frank Höf­le – er ist auch Schirm­herr der Ver­an­stal­tung – die Teil­neh­mer sowie die Gäs­te. Um 11.30 Uhr ist der Start an den ein­zel­nen Sta­tio­nen vor­ge­se­hen.

Die Teil­neh­mer müs­sen in vier Dis­zi­pli­nen die Vor­aus­set­zun­gen für das Deut­sche Sport­ab­zei­chen erfül­len. Vier Sta­tio­nen aus den Kate­go­ri­en Kraft, Schnel­lig­keit, Aus­dau­er und Koor­di­na­ti­on sind dabei zu absol­vie­ren. Zu jedem Bereich gibt es ein Ange­bot von meh­re­ren Dis­zi­pli­nen. Je nach den erziel­ten Ergeb­nis­sen wird das Sport­ab­zei­chen in Gold, Sil­ber oder Bron­ze ver­lie­hen. Auch das Bud­dy-Sport­ab­zei­chen kann abge­legt wer­den. Zwei Men­schen – einer mit und einer ohne Behin­de­rung – absol­vie­ren gemein­sam die Prü­fung und unter­stüt­zen sich dabei gegen­sei­tig. Der Start ist bis 14 Uhr mög­lich. Um 15.30 Uhr schlie­ßen die Sta­tio­nen. Das Sport­fest endet um 17 Uhr. Von 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr steht ein Spiel­mo­bil zur Ver­fü­gung. Für Bewir­tung wird gesorgt. Der Sport­kreis Rott­weil hofft auf kräf­ti­ge Unter­stüt­zung aus dem Kreis der Mit­glieds­ver­ei­ne.