Seedorf zwei, Gechingen null - der SVS kehrt nach einem Jahr in die Landesliga zurück. Alle Fotos: Fritz Rudolf

Es war ein Stück Schwer­ar­beit: Zwei „Eng­li­sche Wochen“ hin­ter­ein­an­der. Und es war die opti­ma­le Aus­beu­te: Nach dem Gewinn des Bezirks­po­kals (wir berich­te­ten) ist nach dem 2:0 im Rele­ga­ti­ons-End­spiel nun auch der Auf­stieg in die Lan­des­li­ga geschafft.

Zwei­mal ging es auf neu­tra­lem Platz gegen Bezirks­li­gis­ten (SV Herzogsweiler/Durrweiler 4:1, Croa­tia Reut­lin­gen 3:1), am Sonn­tag dann das Ent­schei­dungs­spiel gegen den Lan­des­li­gis­ten Spfr. Gechin­gen. Mit dem gro­ßen Fan­block im Rücken und ins­ge­samt über 1200 Zuschau­ern lie­ßen die See­dor­fer fast kei­ne Tor­mög­lich­keit der Geg­ner zu, tra­fen aber durch Tobi­as Bea (34. Minu­te) und Johan­nes Wernz (78.) zwei Mal ins geg­ne­ri­sche Tor. Klar, dass anschlie­ßend groß gefei­ert wur­de.