Nur eine Woche nach dem Aus­wärt­s­coup in Weig­heim ver­buch­te die drit­te Gar­de des Tisch­ten­nis-Clubs Rott­weil beim Heim­de­büt gegen den Abstei­ger und Auf­stiegs­fa­vo­ri­ten TTC Schwen­nin­gen auf­grund eines 9:6‑Sieges bereits ihren nächs­ten Über­ra­schungs­sieg.

 

Tisch­ten­nis – Kreis­li­ga B: TTC Rott­weil III – TTC Schwen­nin­gen 9:6. Nach­dem die Ein­gangs­dop­pel bereits über­ra­schend mit 2:1 an die Haus­her­ren gin­gen, schaff­te Nach­wuchs­spie­le­rin Selin Wehr­mann mit einem Erfolg gegen den lang­jäh­ri­gen Bezirks­li­ga-Spie­ler Mar­co Hof­mann im Ent­schei­dungs­satz die nächs­te faust­di­cke Über­ra­schung. Als das glei­che Kunst­stück ein wenig spä­ter auch ihrem Dop­pel­part­ner Dimi­tri Zak gelang und im hin­te­ren Paar­kreuz sogar alle vier Ein­zel sieg­reich gestal­tet wur­den, lag es nun an Yusup Tevs, gegen sei­nen eben­falls hoch­klas­sig erfah­re­nen Gegen­über den Sack zuzu­ma­chen. Mit Hil­fe eines offen­siv cou­ra­gier­ten Schluss­spurts und For­tu­na auf sei­ner Sei­te krön­te er auf beein­dru­cken­de Wei­se sich und sei­ne Kame­ra­den in einem ver­dien­ten, wenn auch abso­lut über­ra­schen­den Außen­sei­ter­sieg.