Kei­ne Punk­te hat Hand­ball-Lan­des­li­gist HSG Rott­weil vom Der­by mit­ge­bracht: Bei TV Aix­heim unter­lag sie mit 22:25. Der Mit­auf­stei­ger hat sich damit in der Tabel­le den Rott­wei­lern vor­bei­ge­scho­ben. In der Frau­en-Bezirks­li­ga zog der TSV Dun­nin­gen mit der HSG Rott­weil gleich.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Fri­din­gen-Mühl­heim 2 – HSG Rott­weil 2 25:27 (12:17). Der Gast zog gleich auf 0:3 weg. Der Gast­ge­ber kam nun auch ins Spiel und glich zum 5:5 aus. Doch die Gäs­te aus Rott­weil leg­ten immer vor und setz­ten sich zur Halb­zeit mit fünf Toren Vor­sprung ab. In der zwei­ten Hälf­te war die jun­ge Heim­mann­schaft dann in der Lage, eine bes­se­re Abwehr­leis­tung zu brin­gen, und kämpf­te sich wie­der­um über das 14:18 und 19:20 zum 23:23-Ausgleich. Nun folg­te die Zeit der ver­wor­fe­nen Groß­chan­cen, und das auf bei­den Sei­ten. Da waren es dann die Gäs­te, die zuerst wie­der den Ball in die Maschen setz­ten. Somit war Rott­weil der knap­pe Sie­ger mit 25:27 Toren. Bes­te Tor­schüt­zen, Heim: Dani­el Ulm­schnei­der 6 Tore, Rott­weil: Fabi­an Eglof 7 Tore. Spiel­film: 6:9, 11:12, 12:17, 14:18, 19:20, 23:23.

TSV Dun­nin­gen – TV Spai­chin­gen 25:27 (11:11). Die Dun­nin­ger eröff­ne­ten den Tor­rei­gen. Danach erspiel­ten sich die Gäs­te aus Spai­chin­gen aber leich­te Vor­tei­le und setz­ten sich teil­wei­se mit drei Toren ab. Dun­nin­gen kämpf­te sich aber her­an und lag beim 11:10 erneut vor­ne. Mit vier Toren in Fol­ge dreh­te Spai­chin­gen die Par­tie aber wie­der. Dun­nin­gen war in der Abwehr nicht kon­se­quent genug und ließ ein­fa­che Gegen­to­re zu. So setz­te sich Spai­chin­gen wie­der mit fünf Toren ab, und den Gast­ge­bern gelang nur noch Ergeb­nis­kos­me­tik. Bes­te Tor­schüt­zen, TSV: Timo Häs­ler 6/1, Dani­el Koscher 8/3. Spiel­film: 2:5, 6:9, 11:10, 11:14, 16:21, 19:21, 23:27.

HSG Baar – TG Schwen­nin­gen 33:24 (18:13), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten abge­sagt, TV Strei­chen – HSG Alb­stadt 2 25:24 (12:12).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – TG Schöm­berg 2 23:27 (10:12). Die Gäs­te aus Schöm­berg gin­gen von Beginn an in Füh­rung. Sie konn­ten sich aber nie so rich­tig abset­zen, und so gelang Fritt­lin­gen-Neuf­ra immer wie­der der Aus­gleich. Nach dem Wech­sel wur­den die Gast­ge­ber stär­ker und gin­gen beim 17:16 in der 45. Minu­te erst­mals in Füh­rung. Bis zum 21:21 war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Danach gelang den Gäs­ten ein 4:0‑Lauf, und somit war die Par­tie ent­schie­den. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Aaron Hoff­mann 5, René Stärk 5, TGS: Frank Eha 8/2, Mar­co Besen­fel­der 6. Spiel­film: 3:4, 7:7, 10:10, 12:15, 17:15, 21:21.

HSG Baar 2 – VfH Schwen­nin­gen 25:26 (17:18), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TV Spai­chin­gen 2 34:22 (13:7), TSV Balg­heim – TV Onst­met­tin­gen 28:25 (15:11).

 

Män­ner Kreis­li­ga A: TV Hechin­gen – TSV Stet­ten a.k.M. 31:17 (15:10), HSG Baar 3 – TSV Bur­la­din­gen 28:29.

 

Män­ner Kreis­li­ga B: HSG Neckar­tal 2 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 abge­sagt, HSG Rie­t­heim-Weil­heim 3 – TG Schwen­nin­gen 2 18:27 (9:13).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

TSV Dun­nin­gen – TV Spai­chin­gen 16:15 (8:4). Von Beginn an bestimm­ten die Abwehr­rei­hen das Gesche­hen. Bis zum 4:4 war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Dun­nin­gen nutz­te nun sei­ne Chan­cen bes­ser, ver­gab aber den­noch zu vie­le kla­re Tor­ge­le­gen­hei­ten. In der zwei­ten Halb­zeit kam Spai­chin­gen durch schnel­le Tem­po­ge­gen­stö­ße bes­ser ins Spiel über­nahm beim 12:11 die Füh­rung. In einer span­nen­den Schluss­pha­se sieg­te Dun­nin­gen dann etwas glück­lich. Bes­te Wer­fe­rin­nen, TSV: Corin­na Jähn 5/2, Lisa Jähn 6/4, TV: Jac­que­line Wibi­ral 5/3. Spiel­film: 2:2, 3:4, 9:4, 11:5, 11:12, 14:14.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Rott­weil 24:22 (11:10). Das Spiel war durch ein knap­pes und sehr har­tes Hin­spiel dazu vor­be­stimmt, die­ses zu wie­der­ho­len. Die Gäs­te setz­ten die HSG direkt unter Druck und Voll­kon­takt. Bis zum Ende des Spiel hat­ten bei­de Mann­schaf­ten die Chan­ce sich durch­zu­set­zen, was dann zum Schluss ver­dien­ter Wei­se Fri­din­gen-Mühl­heim auch tat. Ab der 40. Minu­te wur­de es sehr hek­tisch auf dem Feld, und der Schieds­rich­ter hat­te alle Hän­de voll zu tun. Bes­te Wer­fe­rin­nen, F/M: 11/6, Rott­weil: Salo­me Hoff­mann 6. Spiel­film: 4:2, 7:6, 11:9, 15:12, 18:14, 23:19.

HSG Baar – HK Ostdorf/Geislingen 29:17 (14:7), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TG Schwen­nin­gen 21:18 (9:9).

 

Bezirks­klas­se Frau­en

HSG Fridingen/Mühlheim 3 – HSG Rott­weil 2 25:22 (13:14). Das Spiel war von Beginn an sehr aus­ge­gli­chen. Erst in der 56. Minu­te konn­te sich die HSG Fri­din­gen-Mühl­heim mit zwei Toren absetz­ten, was sie dann auch zum Sieg geführt hat. Wäh­rend des Spiels haben sich Patri­cia Schwen­ke und Meli­na Slon­go schwer ver­letzt. Mit die­sem Sieg konn­ten sich die Gast­ge­be­rin­nen etwas Luft nach hin­ten ver­schaf­fen. Bes­te Wer­fe­rin­nen, F/M: Lui­sa Leib­in­ger 8/2, Lara Reiz­ner 8/1, Rott­weil: Anto­nia Schirm 7. Spiel­film: 3:4, 8:6, 11:13, 13:16, 19:17, 21:21.

 

Frau­en Kreis­li­ga A

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – TG Schöm­berg 2 10:24 (5:12). Beim 1:0 gelang den Gast­ge­be­rin­nen die ein­zi­ge Füh­rung in die­sem Spiel. Danach hat­ten die Schöm­ber­ge­rin­nen alles im Griff. Sie zeig­ten eine gute Abwehr­leis­tung und setz­ten sich mit schnel­len Angrif­fen Tor um Tor ab. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HSG: Ann-Kath­rin Bet­ting 4, TGS: Tat­ja­na Gei­ger 9/4. Spiel­film: 1:0, 2:5, 4:10, 5:15, 8:16, 10:21.

HSG Baar 3 – TSV Bur­la­din­gen 37:11 (17:6).