Die letz­ten Hand­ball-Spie­le vor Weih­nach­ten sind gelau­fen. Im Bezirks­po­kal sieg­ten fast in allen Hal­len die Favo­ri­ten, eben­so in der Frau­en-Bezirks­klas­se.

 

  1. Pokal­run­de der Män­ner

HSG Rott­weil 2 – TV Weil­stet­ten 3 40:21 (23:12). Von Beginn an merk­te man die zwei Klas­sen Unter­schied. Die Rott­wei­ler gin­gen schnell mit 4:1 in Füh­rung, und aus einer siche­ren Abwehr her­aus bau­ten sie ihren Vor­sprung kon­ti­nu­ier­lich wei­ter aus. Beim 18:8 lagen sie dann erst­mals mit zehn Toren vor­ne. Auch nach dem Wech­sel waren die Weil­stet­ter chan­cen­los, da in ein­fach die Durch­schlags­kraft im Angriff fehl­te. So konn­ten sich die Rott­wei­ler unge­fähr­det für die nächs­te Pokal­run­de qua­li­fi­zie­ren. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Fabi­an Bert­sche 8/2, Tim Sin­ger 6/3, TVW: Pablo Bam­ber­ger Arri­bas 7, Jen­drik Sät­te­le 4. Spiel­film: 4:1, 13:6, 19:9, 29:13, 33:15, 39:18.

TV Aix­heim – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra. Aix­heim erreich­te kampf­los die nächs­te Run­de, da Fritt­lin­gen-Neuf­ra kei­ne Mann­schaft stel­len konn­te.

HSG Baar 2 – HK Ostdorf/Geislingen 22:37 (8:18), HSG Baar – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 33:27 (16:19), TG Schwen­nin­gen 2 – TV Spai­chin­gen 18:37 (11:17), HSG Rie­t­heim-Weil­heim – TG Schwen­nin­gen 39:30.

 

Frau­en 2. Pokal­run­de

HSG Rott­weil – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 21:30 (10:12). Die Rott­wei­le­rin­nen konn­ten gegen den Lan­des­li­gis­ten lan­ge Zeit gut mit­hal­ten. Nach einer aus­ge­gli­che­nen Anfangs­pha­se setz­te sich NTW beim 4:8 mit vier Toren ab. Die Rott­wei­le­rin­nen kämpf­ten sich aber immer wie­der her­an und gin­gen beim 15:14 in der 39. Minu­te dann wie­der in Füh­rung. Nun war es bis zum 19:20 ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Mit einem 6:0‑Lauf bra­chen die Gäs­te dann den Wider­stand des Bezirks­li­gis­ten und setz­ten sich noch sicher durch. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Rott­weil: Lena Rieb­le 5/2, Mai­ke Rieb­le 4, NTW: Cara Ries­ter 16/11. Spiel­film: 4:3, 4:8, 9:11, 12:12, 16:15, 19:20, 19:26.

HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TV Weil­stet­ten 2 19:18 (10:8).

 

Frau­en Kreis­li­ga A

HSG Baar 3 – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 29:19 (13:8). Von Beginn an war die HSG Baar die spiel­be­stim­men­de Mann­schaft. Schnell führ­ten die Gast­ge­be­rin­nen mit 3:0 und setz­ten sich dann zum 13:4 ab, ehe Fritt­lin­gen-Neuf­ra ein 5:0‑Lauf gelang. In der zwei­ten Halb­zeit bau­ten die Gast­ge­be­rin­nen ihren Vor­sprung auf 13 Tore aus, ehe sie in der Schluss­pha­se dann die Zügel etwas schlei­fen lie­ßen und Fritt­lin­gen-Neuf­ra das Ergeb­nis noch etwas freund­li­cher gestal­ten konn­te. Mit die­sem Erfolg über­nahm die HSG Baar die Tabel­len­füh­rung. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Baar: Alex­an­dra Scho­bel 9/4, Vanes­sa Mat­tes 8, F‑N: Ann-Kath­rin Bet­ting 8/2. Spiel­film: 3:0, 9:3, 13:4, 13:9, 18:10, 27:14.