Das ver­gan­ge­ne war ein Spiel­wo­chen­en­de der Extre­me für die Sport­ke­gel-Team des ESV Rott­weil: Auf der einen Sei­te Hoch­span­nung, auf der ande­ren Domi­nanz.

 

KSG For­tu­na Wald­kirch I – ESV Män­ner I 5:3 MP, 13,5:10,5 SP, 3423:3322 Kegel. Die Män­ner I tra­ten am Sams­tag in Wald­kirch an. Wie erwar­tet wur­de es eine schwe­re Par­tie, die nach der ers­ten Spiel­hälf­te im Spiel über sechs Bah­nen deut­lich für die Gast­ge­ber ent­wi­ckel­te. Simon Klä­ger hol­te mit 576 den ers­ten Mann­schafts­punkt. Chris­ti­an Die­te­rich mit 525 und Georg Kaschu­ba 514 gaben die Punk­te ab. Die zwei­te Hälf­te wur­de dann vom ESV bestimmt. Rein­hold Jen­del hol­te mit 524 sei­nen Punkt. Chris­toph Vogel mit einer extre­men letz­ten Bahn (80 Volle/72 Abräu­men) mit einem Kegel Vor­sprung eben­falls den Punkt. Jetzt kam es auf Jens Kaschu­ba an. Er war vom Pech ver­folgt. Mit 578 Kegeln fehl­ten am Ende zwei Kegel zum Aus­gleich.

 

SKC 85 Löf­fin­gen I – ESV Män­ner II 0:8 MP, 6:18 SP, 2736:3051 Kegel. Einen uner­war­tet deut­li­chen Sieg fuh­ren die Män­ner II ein. Die Gast­ge­ber erwisch­ten einen raben­schwar­zen Tag, und die Eisen­bah­ner zeig­ten eine gute Aus­wärts­leis­tung auf den schwe­ren Bah­nen in Reich­manns Kegel­stu­be. Am Ende stand ein 8:0, der höchs­te Aus­wärts­sieg, das ein ESV-Team je erreicht hat. Her­aus­ra­gend war Patrick Buck mit 571. Wei­ter spiel­ten Ger­hard Feuch­ter 507, Frank Robel 501, Vol­ker Ples­se 500, Die­ter Klä­ger 492 und Bernd Rosche 480.

 

ESV Frau­en I – Athena Frei­burg I 3:5 MP, 13,5:10,5 SP, 3065:3088 Kegel. Es war wie­der ein Heim­spiel der Frau­en I, das nichts für schwa­che Ner­ven war. Der ESV ent­schied deut­lich mehr Duel­le für sich. Am Ende fehl­ten ein paar Kegel zum Sieg. Mit der erneu­ten Heim­nie­der­la­ge wird der Klas­sen­er­halt bei noch ver­blei­ben­den sechs Spie­len sehr schwer. Es spiel­ten: Anet­te Gewald 526/1, Ange­li­ka Kla­mann 526/1, Han­na Lohr­mann 516/1, Aman­da Halb­laub 507/0, San­dra Robel 500/0, Manue­la Halb­laub 490/0.

 

ESV Frau­en II – KSC Bug­gin­gen-Esch­bach X1 7:1 MP, 16:8 SP, 2766:2566 Kegel. Die Frau­en II hol­ten im „Freund­schafts­spiel” gegen schwa­che Gäs­te einen unge­fähr­de­ten Sieg. Das Mixed­team von Bug­gin­gen-Esch­bach spielt außer Kon­kur­renz in der Bezirks­li­ga Frau­en mit. Für den ESV spiel­ten: Annet­te Kazen­wa­del 509/1, Son­ja Hirt 472/1, Kor­ne­lia Fri­cke 463/1, Petra Eng­ler 445/1, Inge Zin­ner 444/1 und Son­ja Vogel 433/0.

 

Das Spiel der Mixed­mann­schaft wur­de abge­sagt.