Die Königskette hat einen neuen Träger. Von links: 1. Ritter Simon Flaig, Schützenkönig Gerhard Singer, 2. Ritter Stefan Haag. Fotos: pm

Die Vil­lin­gen­dor­fer haben einen neu­en Schüt­zen­kö­nig: Beim Königs­schie­ßen im Schüt­zen­haus traf Ger­hard Sin­ger am bes­ten und löst somit Ste­fan Haag ab.

Beim Königs­schie­ßen gibt jeder Schüt­ze zwei Schuss mit dem Klein­ka­li­ber-Gewehr auf eine Adler­schei­be mit 20 Rin­gen ab.

Den Jugend-Meis­ter­po­kal errang in die­sem Jahr Juli­an Gan­ter mit 380 Rin­gen. Den zwei­ten Platz beleg­te Lars Sierk mit 360 Rin­gen, gefolgt von Max Wink­ler mit 358 Rin­gen. Die Niko­laus­schei­be der Jugend erkämpf­te sich wie im Vor­jahr Pas­cal Sierk mit 61 Rin­gen. Juli­an Gan­ter mit 38 Rin­gen und Timo Gan­ter mit 36 Rin­gen beleg­ten die dar­auf fol­gen­den Plät­ze. Alle Wett­kämp­fe der Jugend wur­den mit dem Bogen geschos­sen.

Erfolg­reich war Timo Gan­ter beim Glück­schie­ßen. Mit 366 Rin­gen sicher­te er sich den ers­ten Platz. Juli­an Gan­ter folg­te mit 100 Rin­gen auf dem zwei­ten Platz. Auf dem drit­ten Platz kam Janis Hahn mit 16 Rin­gen.

Neu­er Schüt­zen­prinz wur­de Timo Gan­ter mit einem 16,68-Teiler und ist damit der Trä­ger der Prin­zen­ket­te. Juli­an Gan­ter mit einem 23,70-Teiler und Lars Gras­z­at mit einem 40,54-Teiler ste­hen ihm als ers­ter und zwei­ter Jugend­rit­ter zur Sei­te.

Den Kampf um den Meis­ter­po­kal gewann Simo­ne Ihle mit 106,7 Rin­gen, gefolgt von Björn Misch­ke mit 104,8 Rin­gen und Simon Flaig mit 104,4 Rin­gen. Die Niko­laus­schei­be hol­te Bernd Wag­ner mit einem 28-Tei­ler. Simon Ihle (32-Tei­ler) beleg­te dabei den zwei­ten Platz, gefolgt von Simon Flaig (32-Tei­ler) auf Platz drei.

Der bes­te Glücks­schuss gelang Thors­ten Katz mit einem 0-Tei­ler. Dar­auf folg­te Tho­mas Hal­ler mit einem 8-Tei­ler, gefolgt von Simo­ne Ihle, eben­falls mit einem 8 Tei­ler aller­dings, schlech­te­rem Deck­tei­ler. Beim Glück­schie­ßen gewann jeder Teil­neh­mer einen Sach­preis. Den Urban Schanz Gedächt­nis­po­kal durf­te Björn Misch­ke mit einem 21-Tei­ler in Emp­fang neh­men.

Bei den Bogen­schüt­zen wur­de bereits in den Som­mer­mo­na­ten der Wett­kampf um den Meis­ter­po­kal bestrit­ten. Wie erst­mals im letz­ten Jahr wur­de auch dies­mal zwi­schen Blank- und Visier­schüt­zen unter­schie­den. Der Meis­ter­po­kal der erwach­se­nen Visier­schüt­zen ging an Marc Schwen­ke mit 402 Rin­gen, gefolgt von Tho­mas Gan­ter mit 388 Rin­gen und Micha­el Volk mit 384 Rin­gen. Bei den Blank­schüt­zen schaff­te es Hei­ko Hei­ne mit 390 Rin­gen auf den ers­ten Platz. Armin Grimm (384 Rin­ge) und Lothar Ehmann (334 Rin­ge) beleg­ten die dar­auf fol­gen­den Plät­ze.

Als letz­tes leg­te der amtie­ren­de Schüt­zen­kö­nig Ste­fan Haag die Schüt­zen­ket­te ab. Denn beim Schie­ßen auf die 20-er Adler­schei­be schoss Ger­hard Sin­ger am bes­ten und ist nun neu­er Schüt­zen­kö­nig. Ihm zur Sei­te ste­hen Simon Flaig als 1. Rit­ter und Ste­fan Haag als 2. Rit­ter.

Die erfolg­rei­chen Schüt­zen aus Vil­lin­gen­dorf, von links: Björn Misch­ke, Bernd Wag­ner, 2. Rit­ter Ste­fan Haag, Schüt­zen­kö­nig Ger­hard Sin­ger, 1. Rit­ter Simon Flaig, Juli­an Gan­ter, Simo­ne Ihle Pas­cal Sierk, (vor­ne) Max Wink­ler und Lars Sierk.