- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
11.1 C
Rottweil
Dienstag, 29. September 2020

- Anzeigen -

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

LSV Schwarzwald rückt vor auf Platz drei

Segelflug-Bundesliga

In der Runde acht der Segelflug-Bundesliga 2020 belegte der LSV Schwarzwald mit Platz drei die beste Rundenplatzierung dieser Saison. Außerdem sind die Schwarzwälder mit dieser Leistung auf den dritten Gesamtplatz vorgerückt.

Am vergangenen Wochenende war der Südwesten klar im Vorteil: Das Wetter war am Samstag und Sonntag hervorragend. Diesen Vorteil konnte der LSV Schwarzwald perfekt nutzen. Am Samstagabend war der LSV in der Zwischenwertung auf Platz zwei mit einem hauchdünnen Abstand auf die erstplatzierten Flieger von der Fliegergruppe Wolf Hirth aus Kirchheim/Teck. Am Sonntag sollte das Wetter dann „noch schneller“ werden. Der LSV steigerte die Punktzahl noch, wurden aber von den Fliegern der FG Schwäbisch Gmünd überholt.

Viele schnelle Flüge

In die Wertung kamen Volker Herzog (Samstag, 133,68 km/h), Markus Schweizer (Sonntag, 127,53 km/h) und Frederick Hauenschild mit Streckenflugtrainer Matthias Sturm (Sonntag, 126,09 km/h). Ganz knapp nicht in die Wertung kamen Stephan Mayer (Samstag, 127,48 km/h), Matthias Sturm (Samstag, 127,02 km/h), Harry Hezel (Sonntag, 120,96 km/h) sowie Sascha Costabel (Samstag, 120,19 km/h). Insgesamt waren für den LSV Schwarzwald an diesem Wochenende 16 Piloten am Start, die zusammen 9237 Kilometer geflogen sind – in dieser Woche nicht mehr ganz so weit, dafür aber schneller als in der Vorwoche. Insgesamt ist die Motivation des Schwarzwälder Bundesliga-Teams momentan auf Maximalniveau. Sicherlich auch angestachelt durch den aktuell guten „Lauf“ hörte man während den Flügen im Funk regelmäßig die Nachfrage nach den aktuellen „Tachoständen“, was den Wettkampfgeist nochmals etwas antrieb.

Klassisch über Schwarzwald und Alb

Die meisten Flüge nahmen ihren klassischen Verlauf im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb – grob zwischen Pforzheim im Norden, dem Hotzenwald im Süden und der Region um Ulm im Osten. Einen besonderen Flugplan hatte Matthias Sturm sowohl am Samstag als auch am Sonntag: Er flog entlang des Schweizer Juras bis kurz vor Genf. Diese Route bietet ein spektakuläres Panorama und sensationelle Ausblicke auf die Schweizer Seen.

Herausforderung für die letzten fünf Runden

In der Gesamtplatzierung ist der LSV Schwarzwald nun auf dem dritten Platz. Der Abstand auf die Verfolger ist gering, so dass sich die Piloten in den kommenden Wochen nicht ausruhen können. Auf den zweiten Platz besteht ein Abstand von zwölf Punkten, was aufgrund der Leistungsfähigkeit der Fliegergruppe Wolf Hirth eine echte Herausforderung ist. Der mit deutlichem Vorsprung von nochmals 25 Punkten erstplatzierte LSV Rinteln sieht sich inzwischen deutlicher Kritik ausgesetzt. Der LSV Rinteln hat ein besonderes Modell: Sehr gute Piloten, die in ihren Heimatvereinen keine Mitstreiter für die Bundesliga finden, fliegen für den LSV Rinteln – jeweils von Ihren Heimatflugplätzen aus. Somit haben die Rintelner nicht nur hervorragende Piloten hinzugewonnen, sie haben auch den Vorteil, dass mehr oder weniger in jeder Ecke von Deutschland ein paar Piloten sitzen. Somit kann Rinteln, egal wo das Wetter gut ist, davon profitieren. Dieses Modell ist zwar regelkonform, wird jedoch von einigen Akteuren als an der Grenze zur Unsportlichkeit gesehen.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote