5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Sport Män­ner des ESV Rott­weil jetzt punkt­gleich mit dem Tabel­len­füh­rer

Männer des ESV Rottweil jetzt punktgleich mit dem Tabellenführer

Sport­ke­geln

-

Zwei Sie­ge und eine Nie­der­la­ge, das ist die Bilanz des neun­ten Spiel­tags für die Sport­ke­gel­teams des ESV Rott­weil.

ESV Män­ner I – SG Bleibach/Denzlingen II 7:1 MP, 18:6 SP, 3266:3085 Kegel. Einen Start-Ziel­­sieg leg­te die ers­te Her­ren­mann­schaft auf die Bah­nen im ESV-Spor­t­heim. Zu kei­ner Zeit hat­te der ersatz­ge­schwäch­te Geg­ner eine Chan­ce. Durch den Sieg und das Unent­schie­den des Tabel­len­füh­rers, liegt Rott­weil jetzt punkt­gleich mit einem Mann­schafts­punkt schlech­ter auf Platz zwei. Für den ESV spiel­ten: Rein­hold Jen­del 576/1, Georg Kaschu­ba 565/1, Rein­hold Jen­del 563/1, Jens Kaschu­ba 538/1, Chris­ti­an Die­te­rich 531/1 und Simon Klä­ger 493/0.

ESV Män­ner II – SG Mühlhausen/Blumberg I 3:5 MP, 13,5:10,5 SP, 3021:3039 Kegel. Nicht gut lief es bei den Män­nern II. Zu vie­le indi­vi­du­el­le Feh­ler kos­te­ten am Ende wich­ti­ge Zäh­ler auf den Sieg, der im direk­ten Duell im Tabel­len­kel­ler wich­tig gewe­sen wäre. So liegt der ESV auf den letz­ten Tabel­len­platz; aller­dings ist die Liga noch sehr eng. Die Ergeb­nis­se: Hans-Peter Storz 543/1, Die­ter Klä­ger 541/1, Vol­ker Ples­se 529/1, Frank Robel 481/0, Bernd Rosche 480/0, Marc Clausse 447/0.

ESV Frau­en I – SG Athena/Post Jahn Frei­burg I 6:2 MP, 12:12 SP, 3077:3020 Kegel. Einen wich­ti­gen Sieg konn­te die Frau­en I ein­fah­ren. Gleich von Beginn an stel­len die Eisen­bah­ne­rin­nen mit der Tages­bes­ten Anet­te Gewald mit 563/1 die Wei­chen auf Sieg. Ins­ge­samt war es die geschlos­se­ner Mann­schafts­leis­tung, die am Ende den unge­fähr­de­ten Sieg bedeu­te­tet. Zum Ende der Vor­run­de belegt der ESV nun Platz acht, was den Abstieg bedeu­ten wür­de. Die wei­te­ren Ein­zel­leis­tun­gen: Han­na Lohr­mann 528/0, Ange­li­ka Mess­mer 511/1, Manue­la Halb­laub 510/1, Aman­da Halb­laub 505/1 und Petra Eng­ler 460/0.

Die Frau­en II hat­ten spiel­frei.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bit­te geben Sie Ihren Kom­men­tar ein!
Bit­te geben Sie hier Ihren Namen ein

- Adver­tis­ment -