2.3 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Sport Muti­ge Rit­zel­ro­cker

Mutige Ritzelrocker

Nach­wuchs-Moun­tain­bi­ker des RV Wald­mös­sin­gen mit Rekord­be­tei­li­gung und sehr guten Ergeb­nis­sen


-

Beim Schwarz­wald Moun­­­tain­­bike-Cup in Freu­den­stadt star­te­te eine beacht­li­che Anzahl an muti­gen Nach­wuchs­fah­rern des Rad­fah­rer­ver­eins Wald­mös­sin­gen. Die 13 Kin­der der Rad­grup­pe „Rit­zel­ro­cker“ gin­gen in ver­schie­de­nen Alters­grup­pen an den Start.

Bereits zwei Wochen zuvor hat­ten­neun Rit­zel­ro­cker am RENA Kids Cup in Furt­wan­gen teil­ge­nom­men. Die dort gesam­mel­ten Renn- und ihre Trai­nings­er­fah­run­gen konn­ten sie mit Erfolg in die Ren­nen auf dem unte­ren Markt­platz­ge­län­de in Freu­den­stadt mit­neh­men.

So beleg­te in der jüngs­ten Alters­klas­se U7 Felix Kaupp in sei­nem ers­ten Ren­nen gleich den drit­ten Platz des Sie­ger­po­dests bei 15 star­ten­den Teil­neh­mern.

Hele­ne Went­zel sicher­te sich den vier­ten Platz in ihrer Alters­klas­se U9 weib­lich, gefolgt von ihrer Team­kol­le­gin Lea Kaupp mit einem vor­de­re­ren Platz im Mit­tel­feld.

Die Alters­klas­se der U9 männ­lich wur­de auf­grund der hohen Teil­neh­mer­zahl von 45 Kin­dern in jahr­gangs­ho­mo­ge­ne Grup­pen auf­ge­teilt. In einem span­nen­den Ren­nen bei den sie­ben­jäh­ri­gen Jungs erreich­ten die RVW-Nach­­­wuchs­­bi­ker Plat­zie­run­gen im vor­de­ren und mitt­le­ren Renn­feld. Juli­us Schlot­ter lan­de­te auf dem drit­ten Platz des Sie­ger­po­dests, gefolgt von sei­nen Team­kol­le­gen Seve­rin Kel­ler und Valen­tin Kel­ler auf den Plät­zen vier und fünf. Lorenz Kuner und Bene­dikt Kien­in­ger erreich­ten gute Plat­zie­run­gen im Mit­tel­feld. Das schaff­ten auch Lukas Kaupp, Liam Ernst und Renn­neu­ling Johan­nes Kauf­mann, die beim älte­ren Jahr­gang der U9 gestar­tet sind. Ein tech­ni­scher Defekt wäh­rend der zwei­ten Run­de ver­hin­der­te, dass Lukas Kaupp um einen Rang in den Top 10 mit­fah­ren konn­te.

Ida Schnei­der über­hol­te trotz sturz­be­ding­ten Behin­de­run­gen und als eine der Jüngs­ten in ihrer Alters­grup­pe U11 weib­lich meh­re­re Kon­kur­ren­tin­nen und beleg­te damit einen Mit­tel­feld­platz. Auch Levi Hill­mann schnup­per­te erst­mals Renn­luft und radel­te moti­viert in sei­ner Alters­grup­pe U 11 männ­lich bei bis zu ein­ein­halb Jah­ren älte­ren Kon­kur­ren­ten sicher ins Ziel.

Die Freu­de über die her­vor­ra­gen­den Ergeb­nis­se und erbrach­ten Leis­tun­gen war sowohl bei den Kin­dern und ihrem Trai­ner Chris­toph Kel­ler als auch bei den Eltern spür­bar groß.

Im Okto­ber steht mit dem Alb-Gold Juni­ors Cup in Goma­rin­gen noch ein wei­te­rer Renn­start für die Nach­wuchs­rad­ler auf dem Pro­gramm. Bis dahin wird jeden Don­ners­tag um 17 Uhr flei­ßig wei­ter trai­niert.

 

- Adver­tis­ment -