Die entscheidende Szene, die Seedorf um einen Punkt brachte: Nach einem Eckball schießt Benedikt Rammeiser (Nummer 9) in den Winkel zum 5:4 für Nehren.

Der SV See­dorf muss in der Fuß­ball-Lan­des­li­ga noch Lehr­geld zah­len. Am Sonn­tag gab es gegen den SV Neh­ren eine 4:5-Niederlage, wobei der fünf­te Gäs­te­tref­fer erst in der 92. Minu­te fiel. Die vier Tore für See­dorf erziel­ten Tobi­as Heiz­mann (5., 30., 44) und Johan­nes Wernz (75.).

Unser Mit­ar­bei­ter Fritz Rudolf war mit der Kame­ra vor Ort und hat eini­ge packen­de Sze­nen fest­ge­hal­ten.