5.3 C
Rottweil
Sonntag, 8. Dezember 2019
Start Sport Punk­te fürs Top-Trio

Punkte fürs Top-Trio

Hand­ball

-

In der Han­d­ball-Bezirks­­li­­ga Män­ner gab es erwar­tungs­ge­mäß an der Tabel­len­spit­ze kei­ne Bewe­gung; das Top-Trio sieg­te. Bei den Damen hielt sich der TSV Dun­nin­gen in Schlag­di­stanz zum Tabel­len­füh­rer.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Hos­­sin­gen-Meß­s­te­t­­ten – TSV Dun­nin­gen 30:22 (17:8). Die HSG Hos­­sin­gen-Meß­s­te­t­­ten war wäh­rend der ers­ten 30 Minu­ten die klar spiel­be­stim­men­de Mann­schaft und leg­te hier bereits den Grund­stein zum Sieg. Der TSV Dun­nin­gen hat­te wenig ent­ge­gen­zu­set­zen, und so war der 17:8 Halb­zeit­stand mehr als ver­dient. In der zwei­ten Halb­zeit ver­wal­te­ten die Gast­ge­ber ihren Vor­sprung dann sou­ve­rän, ohne dass Dun­nin­gen groß näher her­an kam. Spiel­film: 6:2, 11:5, 15:7, 20:11, 24:13, 27:18.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Alb­stadt 2 31:28 (17:13), TG Schwen­nin­gen – TV Aix­heim 28:33 (18:19), HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Rott­weil 20:25, VfH Schwen­nin­gen – TV Strei­chen 22:28 (12:14), TG Schöm­berg – HSG Neckar­tal 29:15 (14:12).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Frit­t­­lin­gen-Neuf­­ra – HSG Rott­weil 2 30:31 (11:15). Frit­t­­lin­gen-Neuf­­ra fand gut ins Spiel und führ­te schnell mit 3:0. Die Gäs­te aus Rott­weil wur­den dann stär­ker und gli­chen beim 8:8 in der 19. Minu­te erst­mals aus. Nun kam ein Bruch ins Spiel der Gast­ge­ber, und die Rott­wei­ler setz­ten sich mit einem 5:0‑Lauf ab. Nach dem Wech­sel kämpf­te sich Frit­t­­lin­gen-Neuf­­ra dann wie­der bis auf zwei Tore her­an. Beim 27:31 in der 58. Minu­te schien dann alles ent­schie­den, und mit Glück brach­ten die Gäs­te einen knap­pen Vor­sprung über die Zeit. Bes­te Tor­schüt­zen, F‑N: Oli­ver Hengst­ler 13, Rott­weil: Felix Fleig 6, Mar­vin Alf 6, Eli­as Honer 6/1. Spiel­film: 3:0, 9:9, 9:14, 15:17, 20:23, 27:31.

HK Ostdorf/Geislingen2 – TV Aix­heim 2 23:26 (12:10), HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 – TV Onst­met­tin­gen 24:24 (12:12), TV Spai­chin­gen – TV Hechin­gen 33:17 (16:10.

 

Män­ner Kreis­li­ga A

TSV Balg­heim – HSG Rott­weil 3 27:25 (17:12). Von Anfang an kam Balg­heim gut in das kampf­be­ton­te Spiel und ent­schied so die ers­te Halb­zeit mit 17:12 für sich. In der zwei­ten Halb­zeit hol­te Rott­weil Tor um Tor auf, und so wur­de es am Ende noch­mals rich­tig span­nend. Am Ende sieg­te Balg­heim jedoch knapp mit 27:25 und bleibt somit wei­ter­hin ohne Ver­lust­punkt. Bes­te Tor­schüt­zen, Balg­heim: Jens Werth 8, Rott­weil: Niklas Hum­mel 7. Spiel­film: Kei­ne Anga­ben.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – HSG Baar 3 26:27.

 

Män­ner Kreis­li­ga C: HK Ostdorf/Geislingen 3 – TSV Stet­ten a.k.M. 2 30:20 (14:9), TG Schöm­berg 3 – HSG Neckar­tal 2 28:23 (12:13)..

 

Bezirks­li­ga Frau­en

TSV Dun­nin­gen – TV Onst­met­tin­gen 22:16 (11:10). Der Gast aus Onst­met­tin­gen erwisch­te den bes­se­ren Start und führ­te schnell mit 2:0. Die Dun­nin­ge­rin­nen fin­gen sich jedoch schnell, und nach dem Aus­gleich zum 3:3 zogen sie bis zur 23. Minu­te mit 11:7 davon. Mit einem ener­gi­schen Zwi­schen­spurt schaff­ten die Gäs­te bis zur Pau­se aber wie­der den Anschluss. Der Beginn der zwei­ten Halb­zeit ging dann ganz klar an Dun­nin­gen. Mit schnel­len Kon­tern setz­ten sich die Gast­ge­be­rin­nen zum 16:10 ab und gaben die­sen Vor­sprung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Dun­nin­gen: Corin­na Jähn 8/1, Onst­met­tin­gen: Mela­nie Kirsch 8/1. Spiel­film: 0:2, 5:3, 7:6, 11:7, 16:10, 18:12, 19:15.

HK Ostdorf/Geislingen – HWB Win­­ter­­lin­gen-Bitz 24:27 (12:13), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – HSG Baar 24:29 (13:15), HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Rott­weil 23:29, TG Schöm­berg – HSG Neckar­tal 20:12 (11:5).

 

Bezirks­klas­se Frau­en: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HSG Baar 2 19:21 (7:11), HSG Fridingen/Mühlheim 3 – HSG Rott­weil 2 24:10.

 

Frau­en Kreis­li­ga A

VfH Schwen­nin­gen – HSG Frit­t­­lin­gen-Neuf­­ra 16:11 (6:5). Das von den Abwehr­rei­hen gepräg­te Spiel ent­wi­ckel­te sich nur sehr zäh. Dabei wech­sel­te die Füh­rung bis zur Halb­zeit stän­dig. Nach dem Wech­sel kamen die Schwen­nin­ge­rin­nen bes­ser aus den Start­lö­cher und bau­ten den Vor­sprung auf drei Tore aus. Frit­t­­lin­gen-Neuf­­ra konn­te nun nicht mehr zule­gen und so hat­te der VfH am Ende leich­tes Spiel. Bes­te Wer­fe­rin­nen, VfH: Ramo­na Hum­mel, 5/2, HSG: Ann-Kath­­rin Bet­ting 5/2. Spiel­film: 3:2, 4:5, 8:5, 13:8.

TSV Bur­la­din­gen – HSG Baar 3 12:35 (6:17).

 

 

- Adver­tis­ment -