Realschule Rottweil zieht in das Landesfinale ein

Jugend trainiert für Olympia

Die Turner der Realschule Rottweil ziehen ins Landesfinale ein. Foto: pm

Die Geräte­turn­er der Realschule Rot­tweil haben sich in Deißlin­gen beim Final­wet­tkampf des Regierung­sprä­sid­i­ums Freiburg im Schul-Wet­tbe­werb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Lan­des­fi­nale der Gerät­turn­er am 15. März in Lahr qual­i­fiziert.

Die Qual­i­fika­tion für das RP-Finale hat­ten die jun­gen Turn­er durch den Titel bei den Kreis­meis­ter­schaften in Rot­tweil errun­gen. Im RP-Finale mussten die Rot­tweil­er Jungs gegen die Realschule Spaichin­gen, die Realschule Müll­heim, die Realschule Jestet­ten und die Robert-Schuh­man-Realschule aus Achern antreten.

Nach durch­weg gelun­genen und konzen­tri­ert vor­ge­tra­ge­nen Übun­gen set­zte sich die Realschule mit ins­ge­samt 176,40 Punk­ten ver­di­ent gegen die übrige Konkur­renz durch.

Während der Wet­tkämpfe in Rot­tweil und Deißlin­gen wur­den die jun­gen Turn­er von der Klasse 6a (aus deren Rei­hen der Kern der Mannschaft stammt) laut­stark unter­stützt. So genossen die Turn­er bei jed­er Übung die volle Unter­stützung ihrer Schule.

Nun dür­fen sich die Realschüler also mit den Besten aus dem Land messen und freuen sich auf das nun anste­hende Lan­des­fi­nale in Lahr, wo sie auf die jew­eili­gen Sieger der vier Regierung­sprä­si­di­en tre­f­fen.