Die Turner der Realschule Rottweil ziehen ins Landesfinale ein. Foto: pm

Die Geräteturner der Realschule Rottweil haben sich in Deißlingen beim Finalwettkampf des Regierungspräsidiums Freiburg im Schul-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für das Landesfinale der Gerätturner am 15. März in Lahr qualifiziert.

Die Qualifikation für das RP-Finale hatten die jungen Turner durch den Titel bei den Kreismeisterschaften in Rottweil errungen. Im RP-Finale mussten die Rottweiler Jungs gegen die Realschule Spaichingen, die Realschule Müllheim, die Realschule Jestetten und die Robert-Schuhman-Realschule aus Achern antreten.

Nach durchweg gelungenen und konzentriert vorgetragenen Übungen setzte sich die Realschule mit insgesamt 176,40 Punkten verdient gegen die übrige Konkurrenz durch.

Während der Wettkämpfe in Rottweil und Deißlingen wurden die jungen Turner von der Klasse 6a (aus deren Reihen der Kern der Mannschaft stammt) lautstark unterstützt. So genossen die Turner bei jeder Übung die volle Unterstützung ihrer Schule.

Nun dürfen sich die Realschüler also mit den Besten aus dem Land messen und freuen sich auf das nun anstehende Landesfinale in Lahr, wo sie auf die jeweiligen Sieger der vier Regierungspräsidien treffen.