NRWZ.de, 7. Juli 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Regionalligist TSG Balingen spielt beim SV Seedorf

Württembergischer Fußball-Pokal

Super-Los für den Fußball-Landesligisten SV Seedorf: In der ersten Runde des WFV-Pokals gastiert Regionalligist TSG Balingen. Auch der SV Zimmern hat ein Traumlos, denn der Oberligist SSV Reutlingen ist Gegner in der ersten Pokalrunde. Die Spiele sind am Samstag, 24. Juli, 15.30 Uhr angesetzt.

Bezirksduell in Bösingen

Sechs Mannschaften aus dem WFV-Bezirk Schwarzwald sind im Pokal, nämlich die Landesligisten, von denen je drei aus den Kreisen Rottweil und Tuttlingen kommen. Dabei spielen zwei in der ersten Runde gegeneinander: Der VfB Bösingen empfängt den SC 04 Tuttlingen. Der Sieger dieser Partie hat in Runde zwei ein Heimspiel gegen den einzigen Verbandsligisten aus dem Kreis Rottweil, dem FC Holzhausen (der allerdings zum WFV-Bezirk Nördlicher Schwarzwald gehört). Der hatte in Runde eins ein Freilos.

Das schreibt der WFV

Für den DB Regio-wfv-Pokal 2021/22 sind insgesamt 114 Vereine startberechtigt, davon 112 Mannschaften aus überbezirklichen Staffeln ab der Landesliga aufwärts, berichtet der WFV in einer Pressemitteilung. Als Bezirks-Pokalsieger sind lediglich die SF Lorch (Bezirksliga Ostwürttemberg) und der Türk. SV Donzdorf (Bezirksliga Neckar/Fils) für den Verbandspokal qualifiziert. Weitere Pokalsieger aus den Bezirken konnten aufgrund der abgebrochenen oder noch nicht beendeten Bezirkspokal-Wettbewerbe bis zum Stichtag nicht gemeldet werden. Entsprechend erhielten 14 Teams Freilose.

Der Wettbewerb wird bis inklusive Runde drei in vier Gruppen gespielt, die nahezu deckungsgleich mit den vier Landesliga-Gebieten sind. Die Regel-Spieltermine fallen in eine englische Woche mit Runde eins am Samstag, 24. Juli, Runde zwei am Mittwoch, 28. Juli, und Runde drei am Samstag, 31. Juli. Abweichungen sind möglich, wenn beide beteiligten Vereine sich auf einen Alternativtermin einigen, schreibt der WFV weiter.

Die Begegnungen der Vereine aus dem Bezirk im Überblick:

Runde 1

SV Zimmern (Landesliga) – SSV Reutlingen 1905 (Oberliga)

SV Seedorf (Landesliga) – TSG Balingen (Regionalliga)

VfB Bösingen (Landesliga) – SC 04 Tuttlingen (Landesliga)

SpVgg Trossingen (Landesliga) – FC Gärtringen (Landesliga)

VfL Mühlheim (Landesliga) – VfL Sindelfingen (Verbandsliga)

 

Runde 2

Sieger SV Zimmern/SSV Reutlingen – SV 03 Tübingen (Landesliga)

Sieger VfB Bösingen/SC 04 Tuttlingen – FC Holzhausen (Verbandsliga)

Sieger SV Seedorf/TSG Balingen – FC Rottenburg (Landesliga)

Sieger TV Darmsheim/GSV Maichingen (beide Landesliga) – Sieger SpVgg Trossingen/FC Gärtringen

Sieger VfL Mühlheim/VfL Sindelfingen – Sieger SSC Tübingen/TSV Trillfingen (beide Landesliga)

Landesliga

In der Landesliga Staffel 3 beginnt der Spielbetrieb am Freitag, 6. August, mit der Partie SV Zimmern gegen SpVgg Trossingen; Beginn ist um 19 Uhr. Am Sonntag, 8. August, sind ab 15 Uhr auch der SV Seedorf und der VfB Bösingen im Einsatz, beide gegen Tübinger Vereine: Bösingen auswärts beim SSC Tübingen, Seedorf auf eigenem Platz gegen den SV 03 Tübingen.

Regionalligist TSG Balingen spielt beim SV Seedorf