Reitertag mit Vereinsmeisterschaft

Reit- und Fahrverein Rottweil startet in die neue Saison

Ophelia Hertkorn und ihr Pferd Elanda freuen sich auf die Veranstaltung vor heimischem Publikum

Die Vor­be­rei­tun­gen lau­fen auf Hoch­tou­ren: Am kom­men­den Sonn­tag, 11. März, freut sich der Rott­wei­ler Reit­ver­ein auf einen span­nen­den Rei­ter­tag mit gleich­zei­tig statt­fin­den­der Ver­eins­meis­ter­schaft auf der hei­mi­schen Reit­an­la­ge.

 

Ab 8 Uhr mor­gens kön­nen sich die Rei­ter in ins­ge­samt acht Prü­fun­gen auf unter­schied­li­chen Leis­tungs­ni­veaus dem Publi­kum prä­sen­tie­ren. Zuschau­er sind ein­ge­la­den, sich die ers­ten Prü­fun­gen bei einem Früh­stück im Rei­ter­stüb­le des Ver­eins anzu­schau­en.

Die Ver­an­stal­tung star­tet mit zwei Dres­sur­wett­be­wer­ben der Klas­se E und A, in denen Groß und Klein ihr har­mo­ni­sches Zusam­men­spiel mit den Pfer­den unter Beweis stel­len kön­nen.

Im Anschluss dar­an fin­den gegen 10.30 Uhr die Wett­be­wer­be für die Nach­wuchs­rei­ter statt – in vier unter­schied­li­chen Prü­fun­gen wer­den schon die kleins­ten Rei­ter ihr Kön­nen vor­füh­ren.

Den Abschluss des Ver­an­stal­tungs­ta­ges bil­den gegen 15.30 Uhr zwei Spring­prü­fun­gen mit Hin­der­nis­hö­hen von 85 und 95 Zen­ti­me­tern. Das Publi­kum darf sich hier auf ambi­tio­nier­te Spring­rei­te­rin­nen freu­en.

Alle Prü­fun­gen des Tages zäh­len gleich­zei­tig in die Wer­tung der Ver­eins­meis­ter­schaft des Rott­wei­ler Reit- und Fahr­ver­eins.