Rottweil schlägt den Landesligisten

Rottweil schlägt den Landesligisten

In der ersten Runde des Handball-Bezirkspokals schaltete Bezirksligist HSG Rottweil, nicht unbedingt erwartet, den Landesligisten und Pokalverteidiger HSG Rietheim-Weilheim aus. Der SV Hausen gewann bei der zweiten Mannschaft der Rietheimer und Weilheimer. Auch Bezirksligist TSV Dunningen kam weiter.

 

Bezirkspokal der Männer

HSG Rottweil – HSG Rietheim-Weilheim 34:30 (15:16). Der Landesligist ging gleich mit 2:0 in Führung, ehe die HSG beim 3:3 in der sechsten Minute den Ausgleichstreffer erzielte. Den Gästen gelang beim 5:8 eine Drei-Tore-Führung. Die HSG glich diesen Vorsprung mit drei Toren in Folge in der 19. Minute zum 8:8 wieder aus. Nun verlief das Spiel bis zur Halbzeitpause sehr ausgeglichen, und immer wieder kam es zum Gleichstand. Die Zuschauer sahen dann eine ausgeglichene zweite Hälfte. In der 43. Minute gelang der HSG zum ersten Mal in der Partie der Führungstreffer durch Michael Huber zum 23:22. Die Gäste hielten dagegen und erzielten erneut den Ausgleichtreffer zum 24:24. Sechs Minuten vor Schluss gelang den Gastgebern ein Zwei-Tore-Vorsprung zum 28:26. Aber man musste kurz darauf erneut den Ausgleichtreffer durch die Gäste hinnehmen. Spannende Endminuten sahen die Zuschauer, als kurz vor Schluss das 30:29 fiel. Michael Huber gelangen zwei Tore in Folge, und so zog die HSG auf 32:29 davon. Der Sieg war nun unter Dach und Fach und am Ende auch verdient. Beste Torschützen, Rottweil: Michael Huber 15/7, Dennis Huber 7, R-W: Thomas Aicher 10/3, Simon Storz 7/5. Spielfilm: 02, 3:3, 5:8, 8:8, 11:12, 14:14, 17:19, 20:20, 23:22, 30:29.

HSG Rietheim-Weilheim 2 – SV Hausen 27:37 (11:18). Die HSG erwischte den besseren Start und führte schnell mit 2:0. Beim 4:5 in der zehnten Minute ging Hausen erstmals in Führung. Bis zum 9:10 war es ein Spiel auf Augenhöhe. Nun wurde Hausen aber immer stärker und setzte sich bis zur Pause mit sieben Toren ab. Beim 16:20 in der 39. Minute kam die HSG dann wieder bis auf vier Tore heran. Dieser Abstand hatte dann bis zum 21:25 Bestand. In der Schlussphase hatte Hausen die größeren Reserven und setzte sich sicher durch. Beste Torschützen, R-W: Tim Witzler 7/3, Timo Broschinski 5, Pascal Bensch 5, Hausen: Florian Wycisk 11, Andreas Brenner 7/2, Raphael Vogt 6. Spielfilm: 2:0, 4:5, 9:10, 10:15, 11:19, 16:20, 21:25, 24:33.

TV Spaichingen 2 – HSG Rottweil 2 21:30 (10:11). In einem guten Pokalspiel erwischten die Spaichinger den besseren Start und lagen schnell mit 3:0 vorne. Danach fanden die Rottweiler besser ins Spiel, und nach dem Ausgleich zum 4:4 war es bis zur Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Nach dem Wechsel wurde der Klassenunterschied dann immer deutlicher. Die Rottweiler standen sehr sicher in der Abwehr und zogen vorentscheidend auf 20:14 davon. Der Widerstand der Gastgeber war nun gebrochen, und so setzte sich die HSG am Ende sicher durch. Beste Torschützen, Spaichingen: Patrick Hafner 5, Julian Gutmann 5, Rottweil: Peter Hetzel 9 Spielfilm: 3:0, 4:4, 10:11, 13:15, 14:20, 15:23, 20:27.

TSV Burladingen – TSV Dunningen 13:36 (4:18). Die Kreisliga A Mannschaft aus Burladingen war von Beginn an chancenlos. Der Bezirksligist aus Dunningen drehte gleich mächtig auf und lag schnell mit 9:0 vorne. Bei den Burladingern lief nicht viel zusammen und so war zur Halbzeit die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste ließen auch nach dem Wechsel nicht locker und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich weiter aus, so dass es am Ende einen überlegenen Auswärtssieg gab. Beste Torschützen: Burladingen: Maurice Le Claire 5/1, Daniel Scheu 4, Dunningen: Peter Kuner 7, Timo Häsler 6/1. Spielfilm: 0:9, 3:14, 7:25, 11:31.

TG Schömberg 2 – TSV Frommern-Dürrwangen 30:29 (18:14), HSG Baar 4 – VfH Schwenningen 33:35 (15:18), TV Onstmettingen – TG Schömberg 24:26 (13:14), HSG Hossingen-Meßstetten – TV Weilstetten 2 34:38 (15:17, 28:28, 30:30), TV Hechingen – HSG Baar 2 32:23 (18:8), HSG Baar 3 – HWB Winterlingen-Bitz 23:25 (11:14), HSG Baar – TV Spaichingen 35:25. , TG Schwenningen 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 23:25 (10:10), TG Schwenningen – HSG Albstadt 2 30:24 (10:11), TV Balgheim – HK Ostdorf/Geislingen 25:23 (10:9), TV Aixheim – HSG Fridingen/Mühlheim 22:24 (13:13), HSG Neckartal – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 34:33 (14:12, 25:25, 29:9).

 

Bezirkspokal der Frauen

HSG Baar 3 – SG Hausen/Zimmern 32:20 (17:11). In der Anfangsphase schenkten sich beide Mannschaften nichts. Nach dem 4:4 wurden die Gastgeberinnen in ihren Aktionen aber immer sicherer. Aus einer starken Abwehr heraus setzte sich die dritte Mannschaft der HSG Baar dann über das 12:8 bis zur Pause mit sechs Toren ab. Nach dem Wechsel konnte Hausen/Zimmern noch einmal auf vier Tore heran kommen, Doch mit einem starken Schlussspurt machte die HSG alles klar. Beste Werferinnen: HSG: Ann-Kathrin Kimmich 9, SG: Simone Scheurenbrand 12. Spielfilm: 4:4, 10:6, 12:8, 22:18, 27:19.

HSG Frittlingen-Neufra – HSG Hossingen-Meßstetten 12:33 (6:15). Die in der Kreisliga A spielenden Gastgeberinnen waren von Beginn an überfordert. Der Bezirksligist Hossingen-Meßstetten hatte alles im Griff. Aus einer kompakten Abwehr heraus erzielten die Gäste Tor um Tor und ließen bis zum Schluss nichts anbrennen. Beste Werferinnen: F-N: Theresia Steinich 3, Ann-Kathrin Betting 3, H-M: Svenja Götting 7, Katharina Jesse 6/2. Spielfilm: 0:4, 3:7, 4:13, 7:23, 11:32.

TV Onstmettingen – TV Weilstetten 2 27:30 (10:14), HSG Albstadt – TG Schwenningen 25:20 (13:10), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – TV Weilstetten 29:27 (13:13), TSV Frommern-Dürrwangen – HWB Winterlingen-Bitz 21:12 (13:5), HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Baar 2 21:18 (10:8), HSG Neckartal – HSG Baar 27:16 (11:5), HSG Rietheim-Weilheim – HK Ostdorf/Geislingen 11:34 (4:18), TSV Burladingen – TV Spaichingen 6:34 (2:17).

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 14. September 2015 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/sport/rottweil-schlaegt-den-landesligisten/97993