Rottweil verteidigt die Spitze, Hausen holt zweiten Punkt

Rottweil verteidigt die Spitze, Hausen holt zweiten Punkt

Die HSG Rottweil kam im Spitzenspiel der Handball-Bezirksliga gegen Verfolger Streichen zu einem sicheren Heimsieg und baute somit die Tabellenführung aus. Weiterhin in Abstiegsgefahr sind die Spaichinger nach der knappen Heimniederlage gegen Dunningen. Im Duell der Kellerkinder trennten sich Schömberg und Hausen mit einem Unentschieden, was keinem so richtig weiter hilft.

 

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil – TV Streichen 35:23 (16:13). Die Rottweiler erspielten sich von Beginn an leichte Vorteile und lagen immer mit zwei bis drei Toren vorne. Beim 11:6 bauten sie ihren Vorsprung dann erstmals auf fünf Tore aus. Der Gast aus Streichen hielt aber immer dagegen und kämpfte sich bis zur Halbzeitpause wieder auf drei Tore heran. Auch nach dem Wechsel änderte sich daran zunächst nichts. Streichen ließ sich nicht abschütteln und schöpfte beim 20:18 nochmals Hoffnung. Die Abwehr der Rottweiler wurde nun immer sicherer, und mit schnellen Angriffen zog die HSG vorentscheidend auf 21:18 davon. Der Widerstand der Gäste war nun gebrochen, und so kam Rottweil noch zu einem überlegenen Heimsieg. Beste Torschützen, Rottweil: Michael Huber 12, Markus Banholzer 5, Streichen: Cédrik Dörr 5, Steven Rauschke 5. Spielfilm: 6:3, 9:6, 11:6, 20:17, 28:21, 30:22.

TV Spaichingen – TSV Dunningen 26:27 (13:15). Es war von Beginn an ein offener Schlagabtausch. In der ersten Halbzeit gab es dabei einen ständigen Führungswechsel. Keine Mannschaft konnte sich dabei aber entscheidend absetzen. Zur Pause hatten die Gäste die Nase knapp vorne. Den knappen Vorsprung zur Halbzeit gaben die Dunninger dann im zweiten Spielabschnitt nicht mehr aus der Hand. Die Spaichinger kämpften zwar aufopferungsvoll, doch es gelang ihnen in der Schlussphase lediglich noch der Anschlusstreffer. Beste Torschützen, Spaichingen: Daniel Koscher 12, Dunningen: Timo Häsler 13. Spielfilm: 3:5, 10:7, 13:13, 17:18, 21:23, 23:25.

TG Schömberg – SV Hausen 22:22 (10:12). In diesem Abstiegsduell schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an nichts. Es war ein kampfbetontes Spiel, das von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war. Hausen kassierte viele Zeitstrafen, was die Schömberger jedoch nicht ausnutzen konnten. So wechselte die Führung ständig, ohne dass sich eine Mannschaft große Vorteile erspielt hätte. Das Spiel war bis zum Schluss spannend, und am Ende trennte man sich mit einem alles in allem gerechten Unentschieden. Beste Torschützen, Jonas Lösch 7, Christian Kühn 6/3, Hausen: Andres Brenner 6/2. Spielfilm: 3:3, 6:8, 10:10, 12:13, 17:17, 20:20.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TG Schwenningen 31:29 (12:13), HSG Baar – HSG Albstadt 2 42:27 (20:12).

 

Bezirksklasse Männer

Tabellenführer Rottweil 2 kam zu einem sicheren Heimsieg gegen Aufsteiger VfH Schwenningen.

HSG Rottweil 2 – VfH Schwenningen 34:28 (16:11). Es war ein kampfbetontes Spiel mit vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten. Dabei erwischten die Rottweiler einen Start nach Maß und führten schnell mit 6:0. Angetrieben vom sehr guten Spielmacher Manuel Maier, der seine Mitspieler geschickt einsetzte, bauten die Gastgeber ihren Vorsprung dann teilweise auf acht Tore aus. Auch nach dem Wechsel waren die Schwenninger nie in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Die Rottweiler hielten die Gäste geschickt auf Distanz und hatten in Torhüter Jan Hellstern den überragenden Spieler auf dem Platz. Beste Torschützen, Rottweil: Steffen Weinmann 6, Peter Hetzel 6, Max Haberkorn 6, Schwenningen: Cosmin-Ionut Tiganasu 7/2, Benjamin Früh 5. Spielfilm: 6:0, 10:3, 15:7, 20:15, 28:21, 32:25.

TV Aixheim 2 – HSG Baar 2 35:19 (14:8), HWB Winterlingen-Bitz – TSV Frommern-Dürrwangen 20:19 (9:8).

 

Männer Kreisliga A

TV Spaichingen 2 – TSV Dunningen 2 28:25 (13:14). Die Spaichinger erwischten den besseren Start und hatten bis zum 10:9 immer die Nase knapp vorne. Mit einem Zwischenspurt drehten die Dunninger dann bis zur Pause das Spiel noch zu ihren Gunsten. Nach dem Wechsel war dann bis zum 18:17 alles offen. Dann bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf vier Tore aus und gaben diesen bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Beste Torschützen, Spaichingen: Philipp Betting 8, Dunningen: Heiko Häsler 11. Spielfilm: 2:0, 9:7, 10:12, 16:14, 21:17, 26:22.

HK Ostdorf/Geislingen 2 – TV Hechingen 20:24 (9:11).

 

Männer Kreisliga B: HWB Winterlingen-Bitz 2 – HSG Albstadt 3 28:29 (11:14), TV Hechingen 2 – TG Schwenningen 2 kurzfristig abgesagt.

 

Bezirksliga Frauen

HSG Rottweil – HSG Hossingen-Meßstetten 22:30 (8:14). Die Gäste aus Hossingen und Meßstetten hatten von Beginn an immer die Nase knapp vorne, wobei die Rottweilerinnen bis zum 4:4 aber gut mithielten. Danach fand Hossingen-Meßstetten aber immer besser ins Spiel. Aus einer geschlossenen Abwehr heraus erspielten sich die Gäste bis zur Halbzeit einen beruhigenden Vorsprung von sechs Toren. Nach dem Wechsel hatte dieser Vorsprung dann bis zum 16:22 Bestand. Die aufopferungsvoll kämpfenden Rottweilerinnen kamen nochmals zum 21:25 heran, doch die Schlussphase gehörte ganz klar den Gästen. die über die größeren Reserven verfügten. Beste Werferinnen, Rottweil: Carmen Barth 5, H-M: ausgeglichen. Spielfilm: 4:7, 9:14, 16:22, 21:25.

HWB Winterlingen-Bitz – TSV Dunningen 20:19, HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Baar 2 28:20 (14:14), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 16:27 (11:17), TG Schömberg – HSG Neckartal 36:31 (19:15).

 

Bezirksklasse Frauen

HSG Albstadt 2 – SG Hausen/Zimmern 34:26 (18:15). Die Albstädterinnen gingen von Beginn an in Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Zunächst war es ein ausgeglichenes Spiel, und bis zum 7:6 hielt Hausen/Zimmern den Anschluss. Mit vier Toren in Folge bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung dann auf fünf Tore aus. Diesem Rückstand lief Hausen/Zimmern dann bis zum 26:31 hinterher. Die Schlussphase gehörte dann den Gastgeberinnen, die noch drei Tore erzielten und so zu einem sicheren Heimsieg kamen. Beste Werferinnen, Albstadt: Saskia Dreer 17, H/Z: Simone Scheurenbrand 12. Spielfilm: 5:4, 11:6, 14:10, 24:20, 31:26.

TV Spaichingen – TSV Dunningen 2 20:19 (13:11). Beide Mannschaften starteten hoch motiviert in diese Partie. Dabei erwischten die Dunningerinnen den besseren Start und legten zum 0:3 vor. Spaichingen konterte aber und schaffte in der 7. Minute den Ausgleich zum 3:3. Bis zum 9:9 in der 24.Minute lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Bis zur Pause erspielte sich Spaichingen dann leichte Vorteile. Nach dem Wechsel war es dann weiterhin eine völlig offene Begegnung, die durch viele Siebenmeter geprägt war. Vier Sekunden vor Spielende gelang Miriam Rinderle dann der Siegtreffer für Spaichingen. Beste Werferinnen, Spaichingen: Miriam Rinderle 6/3, Dunningen: Corinna Jähn 4/3. Spielfilm: 0:3, 3:3,

 

Frauen Kreisliga A: HSG Baar 3 – TSV Frommern-Dürrwangen 24:20.

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 6. Dezember 2015 von Karl-Heinz Frohnert. Erschienen unter https://www.nrwz.de/sport/rottweil-verteidigt-die-spitze-hausen-holt-zweiten-punkt/104397