Jung und erfolgreich: Die Rottweiler Tischtennis-Damen. Foto: ttc

Tisch­ten­nis-Bezirks­li­ga Damen: TTC Rott­weil – SV Rosen­feld 8:0. Nach dem ver­lust­punkt­frei­en Herbst­meis­ter­ti­tel ging es für die jun­gen Damen des TTC Rott­weil gleich zum Rück­run­den­auf­takt gegen den direk­ten Ver­fol­ger aus Rosen­feld. Nach­dem das Hin­spiel im Herbst des ver­gan­ge­nen Jah­res teil­wei­se durch­aus noch eine enge Ange­le­gen­heit war, zeig­ten die vier Jüngs­ten der Liga nun, dass sie nicht nur schon jetzt die mit Abstand bes­te Mann­schaft sind, son­dern viel­mehr, wel­ches gewal­ti­ge Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al dabei immer noch in allen vor­han­den ist. Gan­ze fünf Satz­ge­win­ne über­ließ man den erfah­re­nen Kon­kur­ren­tin­nen an jenem Tage – was selbst die Geg­ne­rin­nen nach Ende der Par­tie nur aner­ken­nend stau­nen ließ. Auf­grund die­ses beein­dru­cken­den Kan­ter­sie­ges könn­te trotz des frü­hen Zeit­punkts in der Sai­son bereits eine mög­li­che Vor­ent­schei­dung um den Auf­stieg zur Lan­des­klas­se gefal­len sein.