Ein erfreu­li­cher Heim­spiel­tag für die Hand­ball-Her­ren der HSG Rott­weil. Alle hol­ten Punk­te vor­an die Lan­des­li­ga-Mann­schaft, die sich mit 33:30 gegen den TV Weil­stet­ten 2 durch­setz­te und damit Tabel­len­platz fünf hol­te. Weni­ger gut lief es für die Bezirks­li­ga-Her­ren des TSV Dun­nin­gen, die aus­wärts deut­lich ver­lo­ren.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Rott­weil 2 – TV Strei­chen 26:23 (12:12). Die Rott­wei­ler lagen von Beginn an immer knapp in Füh­rung, konn­ten sich aber nie rich­tig abset­zen. So blieb Strei­chen dran und ging beim 11:12 kurz vor der Pau­se erst­mals in Füh­rung. Nach dem Wech­sel war es zunächst ein offe­ner Schlag­ab­tausch, bei dem die Füh­rung stän­dig wech­sel­te. Beim 21:18 in der 49. Minu­te setz­ten sich die Gast­ge­ber dann mit drei Toren ab. Mit einer sehr star­ken Abwehr­leis­tung brach­te die HSG den Vor­sprung ver­dient über die Zeit. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Felix Fleig 11/3, TVS: Oli­ver Kie­fer 7/2. Spiel­film: 2:0, 6:4, 11:10, 17:16, 23:20.

TG Schwen­nin­gen – TSV Dun­nin­gen 35:20 (17:13). Die Schwen­nin­ger nah­men von Beginn an das Heft in die Hand und führ­ten schnell mit 6:1. Danach konn­te Dun­nin­gen die Par­tie aus­ge­gli­chen gestal­ten und kam bis zur Halb­zeit auf vier Tore her­an. Nach dem 21:16 in der 41 Minu­te lie­ßen bei den Dun­nin­gern, die mit einer dün­nen Aus­wech­sel­bank ange­reist waren, die Kräf­te, und so sorg­te die TG mit einem 6:0-Lauf für die Vor­ent­schei­dung. Bes­te Tor­schüt­zen, TGS: Domi­nik Vet­ter 7/4, Stef­fen Hericks 6, Jonas Schulz 6. Spiel­film: 1:0, 6:2, 11:7, 19:14, 25:16, 31:17.

TG Schöm­berg – HSG Fridingen/Mühlheim 2 33:23 (16:9), HSG Alb­stadt 2 – HK Ostdorf/Geislingen 31:25 (21:12).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 26:34 (17:12). Abstiegs­kampf pur mit vie­len Zeit­stra­fen sahen die Zuschau­er. Dabei zeig­te Fritt­lin­gen-Neuf­ra in der ers­ten Halb­zeit eine star­ke Leis­tung und setz­te sich bis zur Pau­se mit fünf Toren ab. Bis zum 20:14 hat­ten die Gast­ge­ber dann wei­ter alles im Griff. Dann mach­te sich aber die zu dünn besetz­te Aus­wech­sel­bank bemerk­bar, denn nun lie­ßen die Kräf­te nach. Dies nutz­te Rie­t­heim-Weil­heim zu einem 7:0-Lauf. Mit einem star­ken Schluss­spurt sorg­ten die Gäs­te dann noch für einen deut­li­chen Erfolg. Bes­te Tor­schüt­zen, F-N: Tim Flaig 9/2, R-W: Timo Bro­schin­ski 10/5, And­re Ott 10. Spiel­film: 5:2, 9:6, 15:11, 20:14, 20:21, 26:29.

VfH Schwen­nin­gen – TV Spai­chin­gen 2 25:26 (14:13).

 

Män­ner Kreis­li­ga A

HSG Rott­weil 3 – TV Weil­stet­ten 3 30:27 (17:14). Es war ein hart umkämpf­tes, aber jeder­zeit fai­res Spiel. Immer wie­der lag eine Mann­schaft mit meh­re­ren Toren vor­ne. Nach dem 25:20 gelang den Weil­stettern ein 7:0-Lauf. Die­ser hat­te aber zu viel Kraft gekos­tet, und so kon­ter­ten die Rott­wei­ler mit einem 5:0-Lauf in der Schluss­pha­se. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Mat­thi­as Ett­wein 6/1, Dani­jel Tale­vic 6, TVW: Phil­ip­pe Baudril­lard 9/4. Spiel­film: 5:8, 16:12, 25:20, 25:27.

TSV Stet­ten a.k.M. – HSG Baar 3 24:25 (15:12).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HSG Rott­weil – TV Weil­stet­ten 2 25:26 (15:15). Es war von Beginn an ein offe­ner Schlag­ab­tausch. Kei­ne Mann­schaft konn­te sich nen­nens­wer­te Vor­tei­le erspie­len und so wech­sel­te die Füh­rung bis zur Halb­zeit stän­dig. Nach dem Wech­sel hat­ten die Rott­wei­le­rin­nen dann bis zum 21:20 in der 48. Minu­te die Nase teil­wei­se mit bis  zur drei Toren vor­ne. Beim 21:22 konn­ten die Weil­stette­rin­nen dann im zwei­ten Spiel­ab­schnitt erst­mals die Füh­rung über­neh­men und gaben die­se bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Bes­te Wer­fe­rin­nen: HSG: Lena Rieb­le 8/3, TVW: Vivi­an Schä­fer 10/3. Spiel­film: 3:3; 10:10; 15:13; 20:17; 20:20; 21:22.

TG Schwen­nin­gen – TSV Dun­nin­gen 14:14. Wegen HVW-Ser­ver­pro­ble­men konn­ten kei­ne wei­te­ren Anga­ben gemacht wer­den.

HSG Baar – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 32:19 (18:10), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Fridingen/Mühlheim 2 26:19 (14:8).

 

Bezirks­klas­se Frau­en

HSG Rott­weil 2 – TV Onst­met­tin­gen 23:21 (7:8). In einer kampf­be­ton­ten Par­tie mit vie­len Zeit­stra­fen schenk­ten sich bei­de Mann­schaf­ten von Beginn an nichts. Dabei stan­den in der ers­ten Halb­zeit die star­ken Abwehr­rei­hen im Mit­tel­punkt. Bei 4:7 leg­ten die Onst­met­tin­ger zwar drei Tore vor, doch die Rott­wei­le­rin­nen schaff­ten kurz vor der Pau­se wie­der den Aus­gleich. Beim 9:10 lagen die Gäs­te dann letzt­mals vor­ne. Nun nutz­te die HSG ihr Tor­chan­cen aber bes­ser, und so war beim 22:18 in der 54. Minu­te die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HSG: Made­lei­ne Schir­mer 7/2, Tina Huber 5/2, TVO: San­dra Kälb­li 7. Spiel­film: 2:2, 4:7, 7:7, 9:10, 14:12, 22:18.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 24:27 (12:12).

 

Frau­en Kreis­li­ga A

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – HSG Baar 3 18:27 (10:13). Fritt­lin­gen-Neuf­ra fand gut ins Spiel und hat­te bis zum 8:7 in der 17. Minu­te die Nase immer knapp vor­ne. Mit einem 5:0-Lauf dreh­te die HSG Baar dann aber die Par­tie. Nach dem Wech­sel zeig­ten die Gäs­te eine star­ke Abwehr­leis­tung, und so war Fritt­lin­gen-Neuf­ra am Ende chan­cen­los. Bes­te Wer­fe­rin­nen, F-N: Sara Seif­ried 6/2, Baar: Ramo­na Götz 6. Spiel­film: 5:3, 7:7, 8:12, 11:17, 13:21, 15:24.

VfH Schwen­nin­gen – HSG Neckar­tal 2 14:15 (7:7).