0.8 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Rottweiler Jungs erobern Platz eins

Jugend-Tischtennis

In der Tischtennis-Bezirksklasse Jungen holte der TTC Rottweil zwei Siege und setzte sich somit an die Spitze der Tabelle.

 

Bezirksklasse Jungen: SV Liptingen – TTC Rottweil II 1:6, TTC Wehingen – TTC Rottweil II 4:6. Einen hervorragenden Start erwischte die Zweite der Rottweiler. Beide Doppel wurden durch Döttling/Zepf gegen Staudt/Endres und Gaus/Kremer gegen Renner/Zumkeller gewonnen. Überragend spielte der zwölfjährige Felix Gaus gegen Staudt, den er im fünften Satz mit 12:10 besiegte. Den nächsten Punkt für die Rottweiler erspielte Denise Döttling, nachdem sie gegen Renner gewonnen hatte. Ein Spiel mussten die Rottweiler abgeben, ehe Ruslan Kremer das 5:1 für die Rottweiler einfuhr. Döttling machte den Sack zu und brachte damit die Rottweiler Überlegenheit zum Ausdruck. Der Sieg von Gaus gegen Renner zählte somit nicht mehr.

 

Im zweiten Spiel wurden wiederum beide Doppel gewonnen und so der Grundstein zum Gewinn gesetzt. Döttling/Zepf gegen Chiev/Hass 13:11, 11:1, 12:10. Zum 2:0 gewannen Gaus/Kremer gegen Braunschweiger/Aue. Gaus und Döttling verloren nun ihre Spiele, doch Kremer und Zepf setzten sich durch, und so führten die Rottweiler mit 4:2. Zwei Niederlagen zum 4:4, die wiederum durch Gaus und Zepf mit Siegen zum 6:4 ausgeglichen wurden und so zum Erfolg der Rottweiler führten. Damit stehen die Rottweiler erstmals auf Platz 1 der Tabelle.

 

Bezirksklasse Jugend U13: TTC Rottweil – TTV Hardt 5:5, TTC Rottweil – SV Marschalkenzimmern 3:7. Ein leistungsgerechtes Unentschieden gab es im ersten Spiel. Das Doppel Mulaku/Schäfer gewann im fünften Satz gegen Klausmann/Ganter. Im zweiten Doppel hatten die Rottweiler Madanov/Staudinger das Nachsehen nach fünf Sätzen. Blerijan Mulaku brachte nun die Rottweiler in Führung, doch Paul Schäfer durch Krankheit im Trainingsrückstand verlor. Daniel Madanov musste nun seinem Gegner gratulieren. Rottweils Jüngster Severin Staudinger verlor die ersten beiden Sätze, gewann den dritten mit 15:13, danach 13:11 und im fünften mit 11:6 gegen den Hardter Gühring. Zum 5:5 gewann nur noch Madanov gegen Gühring.

 

Im zweiten Spiel war man unterlegen. Lediglich Blerijan Mulaku gegen Heinzelmann (Fünfsatzerfolg), Severin Staudinger ebenfalls in fünf Sätzen gegen Gretscher und Daniel Madanov gegen Gretscher erzielten die Punkte für die Rottweiler.

 

Mehr auf NRWZ.de