Sandra Öhler qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaft

Kunstradfahren

Am letzten Samstag fand in Gäufelden Nebringen der 3. Junior Masters im Kunstrad statt. Bei diesem Wettkampf haben sich die besten deutschen Kunstradfahrer der Männer und der Frauen im Eizel und im Zweierer gemessen. Unter den 32 startenden Juniorinnen war auch die Lauterbacherin Sandra Öhler vom RV Herrenzimmern.

Hierbei wurde nicht weniger als die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport ausgefahren. Nur die besten 20 Fahrerinnen erhalten eine Starterlaubnis bei der Deutschen Meisterschaft. In der Starterliste war Sandra auf Platz 18 angemeldet. Sie musste also ihr ganzes Können zeigen, um die angestrebte Qualifikation zu schaffen.

Wie dicht das Fahrerfeld war, zeigte sich gleich bei den ersten Läufen. Unter den strengen Augen der Wertungsrichter mit vielen Punktabzügen merkte man den Fahrerinnen die Anspannung in der vollbesetzten Halle an. So konnten die wenigsten Läuferinnen ihre Bestleistung zeigen. Trotz des enormen Drucks zeigte Sandra eine hervorragende Leistung. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 119,84 Punkten hielt sie dem Druck Stand. Nach ihrem Auftritt war sie auf dem zwischenzeitlichen ersten Platz, womit bereits klar war, dass sie mindestens 18. werden würde und sich somit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat. Da aber noch einige Fahrerinnen nach ihr nicht den besten Tag erwischten, rutschte Sandra Platz für Platz nach vorne. So stand am Ende ein hervorragender 13. Platz zu Buche.

Durch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Junioren am 18. und 19. Mai in Köln wurde das gesteckte Saisonziel im ersten Jahr bei den Juniorinnen erreicht. Am 12. Mai steht aber erst der Wettkampf beim dritten Durchgang des BW-Cups in Haslach im Kinzigtal an.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de