6.3 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Segelflieger messen sich nach Flug in den Sonnenaufgang im Präzisionsfliegen

Aero-Club Klippeneck

 

Nach einem gemeinsamen Flug in den herrlichen Sonnenaufgang über der schwäbischen Alb konkurrieren 15 Piloten und Pilotinnen des Aero-Clubs Klippeneck um die beste Platzierung beim traditionellen Ziellandewettbewerb.

 

Es ist noch dunkel, und Nebelschwaden ziehen über die Landebahn, als die Piloten des Aero-Clubs Klippeneck am frühen Morgen ihre Flugzeuge aus den Hallen zum Startplatz ziehen. Pünktlich zu den ersten Sonnenstrahlen kommt ein leichter Wind auf, der den Nebel von dem Fluggelände Klippeneck vertreibt und somit den Weg freimacht für die ersten Starts. Die Segelflieger lassen ihre Doppelsitzer im Flugzeugschlepp an motorisierten Propellermaschinen auf über 1000 Meter Höhe ziehen und genießen dann einen wunderschönen Blick auf das Alpenpanorama, das sich ihnen über einem Wolkenmeer über der Baar und dem Bodensee bietet.

Nach einer guten Dreiviertelsunde sind alle Flieger wieder sicher gelandet, und die Piloten stärken sich bei einem gemeinsamen Frühstück.

Um zehn Uhr hat der Wind dann noch die letzten Nebelschwaden vertrieben, die Sonne scheint von einem blauen Himmel, und dem Ziellandeswettbewerb steht nichts mehr im Weg. Bei diesem Wettbewerb geht es für die Teilnehmer darum, in einer vorgegebenen Zeit den Flugplatz zu umrunden und in einem von fünf festgelegten Landefeldern in der Mitte der Landebahn aufzusetzen. Jede zeitliche und räumliche Abweichung wird mit Strafpunkten geahndet, und nach drei Durchgängen werden alle Punkte zusammengezählt. Am Abend haben alle Piloten und Pilotinnen ihre drei Durchgänge absolviert und die Platzierungen stehen fest.

Die Siegerehrung findet statt im Rahmen des Aero-Club – Stammtischs am Freitag, 20. November, ab 20 Uhr im Gasthaus Hotel Thum in Balingen. Interessierte und Freunde sind wie immer willkommen.

 

Mehr auf NRWZ.de