SG Dunningen/Schramberg ist Derbysieger – Wichtige Punkte im Abstiegskampf

Handball

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Handball-Landesliga Staffel II: SG Dunningen/Schramberg – HSG Rottweil 30:29 (12:12).

Einen knappen, aber verdienten Heimerfolg schaffte die SG Dunningen/Schramberg im Derby gegen die HSG Rottweil. Die Gastgeber setzten sich am Samstagabend in der Kreissporthalle Sulgen mit 30:29 Toren gegen die Kreisstädter aus Rottweil durch. Die Spielgemeinschaft holt damit zwei enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf und verkürzt den Rückstand auf Platz 7 damit auf einen Punkt.

Vor fast ausverkaufter Halle und toller Derbyatmosphäre begann eine zunächst ausgeglichene Partie. Jedoch waren es zunächst die Gäste aus Rottweil, die jeweils einen Treffer vorlegten. Eine kurzzeitige Zwei-Tore Führung (5:7, 11. Minute) konnte die heimische SG schnell wieder durch Treffer von Marvin Werner und dem an diesem Abend starken Lennart Kugler ausgleichen (7:7, 14. Minute). Im letzten Drittel der ersten Halbzeit waren es dann die Gastgeber, die selbst vorlegten und mit zwei Toren in Führung gingen (11:9, 22. Minute). Hier versäumte es die SG Dunningen/Schramberg jedoch, sich weiter von den Gästen abzusetzen. Einfache Fehler und freistehende Fehlwürde der SG erlaubten es der HSG Rottweil zu verkürzen und mit der Schlusssekunde den Ausgleich zum Halbzeitstand von 12:12 erzielen.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren es zunächst die Gäste, die etwas besser aus der Kabine kamen. Ähnlich wie im ersten Durchgang schafften es die Rottweiler, sich nach ausgeglichenem Start mit zwei Toren abzusetzen (17:19, 38. Minute). In der Folge steigerte sich die SG Dunningen/Schramberg jedoch in der Deckung und konnte so durch fünf Treffer den Rückstand in eine 22:19-Führung umwandeln (44. Minute). Getragen wurde die Mannschaft von Damir Marjanovic und Julian Roming dabei von einem starken Marcel Krause im Tor der SG. Erneut schafften es die Gastgeber jedoch nicht, sich weiter abzusetzen und so frühzeitig den Sack zu zumachen. Stattdessen waren es die Gäste, die sich zurück in die Partie kämpften und neun Minuten vor Ende den 24:24-Ausgleich erzielten. Zwei Minuten später war es der an diesem Abend stärkste Rottweiler Spieler, Timo Hildebrand, der zur letzten Gäste-Führung einnetzte. In einer spannenden Schlussphase waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, gingen erneut mit zwei Toren in Führung (29:27, 57. Minute) und hielten so die HSG auf die Distanz. Der Anschlusstreffer zum 30:29 für die HSG fünf Sekunden vor Spielende sollte den Sieg der SG Dunningen/Schramberg nicht mehr in Gefahr bringen.

Erleichterung und Jubel auf Seiten der Heimmannschaft, die in der Schlussphase der Begegnung die Nerven behielt und somit beide Punkte auf dem Sulgen hielt. Mit einer spielerischen und kämpferischen einwandfreien Leistung ist der Sieg der SG verdient, auch unter Berücksichtigung eines ungleichen Zeitstrafen-Verhältnisses von 14:6 Strafminuten.

Kommende Woche tritt die SG Dunningen Schramberg bereits um 15 Uhr beim VfL Waiblingen 2 an und kämpft hier um zwei weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Für die SG Dunningen/Schramberg spielten:

Marcel Krause, Michael Kaiser; Marvin Werner (8/6), Marco Meyer (1), Angelo Broghammer, Tobias Fleig, Felix Hirt (3), Stefan Aßfalg (4), Laurin Kugler (2), Jan Bantle, Lennart Kugler (8), Philipp Weidenauer (2), Dominik Thörmer (1), Damir Marjanovic (1).

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.1 ° C
7.7 °
4.1 °
100 %
0.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
9 °
Sa
11 °