SULGEN – Im ers­ten Spiel der Rück­run­de war der TTC Sul­gen zu Gast beim TSV Nusplin­gen II. Man wuss­te im Vor­feld, dass man wohl nicht so hohe Chan­cen hat, zumal man in der Vor­run­de nicht einen ein­zi­gen Zäh­ler für sich ent­schei­den konn­te und lei­der Spit­zen­spie­ler Anton Sche­rer erneut fehlte.

Der 20-jäh­ri­ge Chris­ti­an Kopp brann­te daher auf sei­nen ers­ten Ein­satz in der Bezirks­li­ga. Man woll­te sich zumin­dest zäh­ler­mä­ßig bes­sern und so tat man dies auch. Rasheed/Reswich W. konn­ten ihre Dop­pel­geg­ner klar mit 3:0 besie­gen. Staiger/Seckinger behiel­ten in einem knap­pen 5-Satz-Spiel gegen Nusplin­gens Spit­zen­dop­pel Klaiber/Reißer die Ober­hand, wäh­rend Res­wich D./Kopp nur knapp im 5. Satz unter­la­gen. Mit einer erfreu­li­chen 2:1 Füh­rung nach den Dop­peln, star­te­te man in die Ein­zel. Der neue Kapi­tän Wal­de­mar Res­wich konn­te sei­nem Geg­ner Hen­le nicht viel ent­ge­gen­brin­gen und muss­te ihm gratulieren.

Aze­ez Ras­heed kämpf­te sich bis in den Ent­schei­dungs­satz, doch am Ende fehl­te ihm etwas das Glück des Tüch­ti­gen. Jung­star Dani­el Res­wich (18 Jah­re) zeig­te dann sein gro­ßes Talent und besieg­te mit druck­vol­len Angriffs­bäl­len Gerd Klai­ber mit 3:1 Sät­zen. Nach­fol­gend ver­lor aller­dings der TTC Sul­gen den Faden, denn Chris­tof Stai­ger, Gui­do Seckin­ger, Chris­ti­an Kopp und W. Res­wich ver­lo­ren ihre Ein­zel. Ledig­lich Aze­ez Ras­heed konn­te im Spit­zen­spiel Abwehr­crack Joa­chim Hen­le mit 3:2 Sät­zen bezwin­gen. Nach wei­te­ren Nie­der­la­gen von Stai­ger und D. Res­wich gin­gen die Punk­te an den TSV Nusplin­gen II. Die ins­ge­samt sehr jun­ge Sul­ge­ner Mann­schaft nahm aber wert­vol­le Erfah­run­gen mit auf dem wei­te­ren schwe­ren Weg in der Bezirksliga.

Kreis­li­ga
TTC Sul­gen II – TSV Hoch­mös­sin­gen 7:9

Eine äußerst knap­pe Nie­der­la­ge gegen Hoch­mös­sin­gen wirft Sul­gens Zwei­te raus aus dem Auf­stiegs­ren­nen auf den 5. Platz der Kreis­li­ga. Ohne die Num­mer 1 Axel Kai­ser lag man in den Dop­peln bereits mit 1:2 zurück. Nur Eschle/Bellgardt sieg­ten wie gewohnt. Die Ein­zel­paa­run­gen waren aus­ge­gli­chen, denn Hei­ko Bihl, Peter Bell­gardt (2), Chris­ti­an Kopp, Diet­mar Scho­te und Fritz Esch­le hol­ten Punk­te. Ledig­lich Dirk Ret­ten­mai­er muss­te nach gro­ßem Kampf zwei unglück­li­che Nie­der­la­gen ein­ste­cken. Auch dem Schluss­dop­pel Bihl/Kopp blieb bei der 9:11 Satz­nie­der­la­ge im 5. Satz das Glück ver­sagt, so dass die 7:9 Heim­nie­der­la­ge feststand.

Kreis­klas­se B Gr. 1
TTC Sul­gen III – SpVgg Dür­ren­mett­stet­ten 9:2

Obwohl es nach den ers­ten bei­den Dop­pel­spie­len 0:2 stand, war das Spiel danach eine Sache der Sul­ge­ner. Deiwald/Schmid gegen Hagenlocher/Seeger H.-G. ver­lo­ren ihr ers­tes Spiel in der Run­de und das neu for­mier­te Dop­pel Fleig/Pfaff konn­te sich noch nicht gegen die erfah­re­nen Müller/Trick durch­set­zen. Nach­dem dann Beh­nisch /Pasc gegen Heinzig/Seeger J. gewan­nen, waren die anschlie­ßen­den Ein­zel eine glat­te Ange­le­gen­heit für Sul­gen. Gerold Fleig, Igor Dei­wald, Mar­kus Schmid, Anselm Pfaff, Hel­frid Beh­nisch und Fran­cisc Pasc gaben in ihren acht Ein­zel­spie­len nur noch 2 Sät­ze ab. Für Jugend­ersatz­spie­ler Pfaff war die Spiel­art sei­nes Geg­ners mit Nop­pen-außen-Belä­gen eine neue Erfah­rung, die er aber mit Bra­vour meisterte.
Kreis­klas­se C Gr. 2
TTC Sul­gen IV – TTC Aich­hal­den II 9:4
Einen siche­ren 9:4 Sieg ver­buch­te Sul­gens vier­te Mann­schaft gegen die Gäs­te aus Aich­hal­den. Lei­der tra­ten die Gäs­te nur mit fünf Spie­lern an. Einen guten Auf­takt hat­ten Alex­an­der Roth­fuß /Tino Vischer mit einem kla­ren Dop­pel­sieg in drei Sät­zen. Das zwei­te Dop­pel ging an die Gäs­te und das drit­te wie­der an Sul­gen, da es nicht aus­ge­spielt wer­den konn­te. In den Ein­zeln wur­den im vor­de­ren und mitt­le­ren Paar­kreuz die Punk­te geteilt. Für Sul­gen waren Alex­an­der Roth­fuß und Nad­ja Huber erfolg­reich. Im hin­te­ren Paar­kreuz besieg­te Tobi­as Kasen­ba­cher sei­nen Geg­ner mit drei Sät­zen und Felix Jan­son bekam den Punkt man­gels Geg­ner geschenkt. Beim Stand von 6:3 gewann dies­mal Dirk Nyi­trai sein Spiel und Aich­hal­den erhöh­te auf vier Zäh­ler, bevor Nad­ja Huber und Timo Roth­fuß mit ihren bei­den Erfol­gen das 9:4 per­fekt machten.

Kreis­klas­se U18
TTC Sul­gen – TTV Hardt II 10:0
TTC Sul­gen – TTC See­dorf 10:0

Nur zu dritt konn­te Die TTC-Jugend antre­ten, was aber kein Nach­teil beim Braun­schwei­ger Spiel­sys­tem darstellt.
Nur im Dop­pel  Öhler / Kohr – Rosenfelder/Bartsch konn­te TTV Hardt 2 dage­gen hal­ten, aber letzt­end­lich leg­ten die Sul­ge­ner einen Zahn zu und gewan­nen 3:2. In nächs­ten 9 Spie­len gin­gen nur zwei Sät­ze ver­lo­ren, was zum deut­li­chen 10:0 End­stand führte.
Im zwei­ten Spiel gegen den TTC See­dorf waren Anselm Pfaff, Jonas Öhler und Leon Kohr gleich auf den Hut. Jeder konn­te sei­ne drei Spie­le sou­ve­rän gewin­nen, so dass mit einem gewon­ne­nen Dop­pel wie­der ein 10:0 Erfolg her­aus­sprang. Eine sehr gute Leis­tung zeig­te Leon Kohr, die zusam­men mit der tech­ni­schen Stär­ke von Jonas Öhler und Anselm Pfaff Sul­gens Jugend­team auf den ers­ten Tabel­len­platz gebracht hat.