8.2 C
Rottweil
Freitag, 21. Februar 2020

So muss es laufen, HSG!

Handball

In der Handball-Bezirksliga übernahm die HSG Rottweil mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen die Reserve der HSG Albstadt die Tabellenspitze. Nun kommt es am nächsten Wochenende zum Spitzenspiel Aixheim gegen Rottweil. In einem Mittelfeldduell trennten sich Schömberg und Dunningen mit einem Unentschieden.

 

Bezirksliga Männer

HSG Rottweil – HSG Albstadt 2 39:26 (19:14). Mit einer soliden Abwehr und schnellen Kontern gelang es den Rottweilern, schnell mit drei Toren in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung bauten sie dann bis zur Halbzeit auf fünf Tore aus. Die HSG Albstadt verkaufte sich lange Zeit gut, doch nach dem Wechsel machte sich die stärkere Auswechselbank der Gastgeber bemerkbar, und so war beim 31:18 die Vorentscheidung gefallen. Die Schlussphase konnten die Gäste dann ausgeglichen gestalten. Beste Torschützen, Rottweil: Florian Wycisk 7, Patrick Marti 5, Albstadt: Jonas Hagg 5/2, Christoph Hofele 5/2, Tim Reinauer 5/1. Spielfilm: 6:3, 9:6, 15:12, 23:14, 31:18, 34:20.

TG Schömberg – TSV Dunningen 22:22 (12:11). Die Schömberger erzielten in diesem kampfbetonten Spiel den ersten Treffer. Es entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch bei dem die Führung zunächst ständig wechselte. Beim 10:7 setzten sich die Schömberger dann erstmals mit drei Toren ab. Dunningen kämpfte sich aber wieder heran. Beim 18:15 in der 47. Minute lag die TG wieder mit drei Toren vorne, und alles deutete auf einen Heimsieg hin. Der Gast schaffte aber erneut den Ausgleich, und am Schluss trennte man sich mit einem alles in allem gerechten Unentschieden. Beste Torschützen, TGS: Christian Kühn 10/8, Dunningen: Steffen Notheis 7, Timo Häsler 7. Spielfilm: 1:0, 4:5, 12:9, 13:12, 18:15, 20:20.  

TV Streichen – HSG Hossingen-Meßstetten 24:20 (9:8), HSG Neckartal – HK Ostdorf/Geislingen 29:19 (16:10), HSG Fridingen/Mühlheim 2 – VfH Schwenningen 30:33 (16:14).

 

Bezirksklasse Männer

HSG Rottweil 2 – HSG Baar 2 40:24 (25:10). In einer fairen Partie waren die Gäste von Beginn an chancenlos. Die Rottweiler standen sehr sicher in der Abwehr, und mit schnellen Kontern überrannten sie die HSG Baar förmlich. Bis zur Halbzeit war somit bereits die Vorentscheidung gefallen. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen es die Rottweiler nach dem Wechsel ruhiger angehen. Somit konnte die HSG Baar den zweiten Spielabschnitt ausgeglichen gestalten, doch der Sieg der Gastgeber geriert zu keiner Zeit in Gefahr. Beste Torschützen, Rottweil: Marvin Alf 8, Steffen Weinmann 7, Baar: Hubertus Immer 5. Spielfilm: 4:0, 9:2, 20:7, 31:14, 31:19, 38:21.

HWB Winterlingen-Bitz – TV Hechingen 29:23 (14:10), TV Onstmettingen – TV Aixheim 2 28:23 (14:14), TG Schömberg 2 – HSG Rietheim-Weilheim 2 28:24 (14:11).

 

Männer Kreisliga A

HSG Rottweil 3 – HSG Baar 3 28:20 (12:12). Der Tabellenzweite aus Rottweil spielte in der Anfangsphase zu lässig und vergab zu viele Chancen. Dies nutzten die Gäste gnadenlos aus und sie konnten sich mit bis zu vier Toren absetzen. Ab der 20. Minute hatten sich die Gastgeber dann besser eingestellt, und sie kämpften sich bis zur Halbzeit zum Ausgleich heran. Nach dem Wechsel ließen dann die Kräfte bei der HSG Baar nach. So kamen die jungen Rottweiler Spieler mit schnellen Kontern immer wieder zu Torerfolgen. Mit diesem sicheren Heimsieg verkürzten die Rottweiler den Abstand zu Tabellenführer Balgheim bis auf einen Punkt.

 

Männer Kreisliga C: TV Onstmettingen 2 – TSV Stetten a.k.M. 2 30:14 (12:6).

 

Bezirksliga Frauen

TG Schömberg – TSV Dunningen 24:16 (13:9). In einem zunächst ausgeglichenen Spiel gingen die Gäste aus Dunningen nach zehn Minuten mit 4:6 in Führung. Dann wurde die Abwehr des Tabellenführers immer stärker und ließ nicht mehr viel zu. So zog die TGS nach dem Ausgleich zum 11:8 davon. Immer wieder brachte die Abwehr der Schömbergerinnen den TSV Dunningen ins Zeitspiel. Die Gastgeberinnen konnten ihre Chancen nun nutzen und führten nach 41 Minuten mit 18:12. Hier hatte man schon den Eindruck, dass nicht mehr viel passieren konnte. Zudem machte die gute Torhüterin der TGS noch einige Chancen des Tabellenvierten zunichte. Nach 52 Minuten führten die Stauseestädterinnen dann mit neun Toren und ließen auch in der Schlussphase nichts mehr anbrennen. Beste Werferinnen, TGS: Stefanie Schütz 5/3, Dunningen: Marina Häsler 5/3. Spielfilm: 4:4, 4:6, 10:7, 18:12, 22:13.

HSG Rottweil – HSG Baar 22:19 (11:12). Es war von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und so wechselte die Führung ständig. Keine Mannschaft konnte sich entscheidende Vorteile erspielen, und daran änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nichts. So blieb es spannend bis zum 19:18. In der Schlussphase verwerteten die Gastgeberinnen ihre Chancen dann besser und setzten sich noch mit drei Toren durch. Beste Werferinnen, Rottweil: Melina Katzmeier 5/2, Baar: Simone Laufer 6/2. Spielfilm: 4:4; 9:8; 13:14; 16:15; 19:18; 21:19.

TV Weilstetten 2 – HK Ostdorf/Geislingen 22:19 (15:12), HSG Neckartal – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 25:26 (14:10), TV Onstmettingen – HWB Winterlingen-Bitz 17:20 (9:9).

 

Bezirksklasse Frauen

HSG Rottweil 2 – HSG Baar 2 15:21 (9:8). In der ersten Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts. Ständig wechselte die Führung, und mit einem knappen Vorsprung für die Gastgeberinnen ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel war es zunächst weiterhin ein offener Schlagabtausch. Bis zum 15:17 in der 53. Minute hofften beide Mannschaften auf den Sieg. Die Schlussphase ging dann aber ganz klar an die HSG Baar, die mit einem 4:0-Lauf den Sack zu machte. Durch diesen Erfolg bleibt die HSG Baar weiterhin im Rennen um den zweiten Platz, während sich die Rottweilerinnen als Vorletzter immer noch in akuter Abstiegsgefahr befinden. Beste Werferinnen, Rottweil: Tina Huber 4/4, Baar: Jasmina Jovanovic 11/4. Spielfilm: 3:3, 5:4, 5:8, 10:8, 12:12, 14:15, 15:17, 15:21.

 

Frauen Kreisliga A: HSG Neckartal 2 – TSV Burladingen 12:14 (8:8).

 

Mehr auf NRWZ.de