Spannende Wettkämpfe beim Gaufinale

Spannende Wettkämpfe beim Gaufinale

Als Ausrichter des Gaufinales Gerätturnen P-Stufen und LK der Einzelwettkämpfe männlich gab es für die Helfer des TV Wehingen viel zu tun. Unterstützt von vielen Helfern des Turngaus Schwarzwald konnte Patrick Klausmann, Turnwart für das Gerätturnen männlich, am Ende mit einem reibungslosen Verlauf dieses Finales zufrieden sein.

58 Jugendturner kämpften um Urkunde und Medaillen an den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Fünf Vereine des Turngaues teilten sich am Ende die Treppchenplätze eins bis drei. Zusätzlich qualifizierten sich die jeweils vier besten Wettkämpfer zum Bezirksfinale.

Beim Pflicht Vierkampf der Jugend E7 war Gabriel Storz mit 47,80 Punkten ganz vorn, gefolgt von Max Roth mit 47,30 und Lionel Stern mit 46,90 Punkten, alle vom SV Villingendorf. Bei der E8 stand der TV Spaichingen mit Nils Johannes Mattes (52,50) und Jannik Pulvermüller (51,60) ganz oben, gefolgt von Jonah Hauelsen (46,20) vom SV Villingendorf. Bei den Jugendturnern (Jutu) E9 war Jamie Jörg Kühne (54,60) vom SV Villingendorf auf dem Siegertreppchen, gefolgt vom TV Rottweil mit Elias Graßhoff (54,20) und Jonathan Matthias Biebl (53,90) vom SV Villingendorf. Beim Pflicht Fünfkampf Jutu D10 holte sich der TV Beffendorf mit Steffen Mathis Benz (71,40) den ersten Platz. Die Plätze zwei und drei gingen an den TV Spaichingen mit Fabian Balg (70,90) und Silas Mager (69,60) vom SV Villingendorf.

Der TSV Dunningen war bei der D11 mit Johannes Mauch (75,60) ganz vorn, gefolgt von Marcel Eppler (70,60) und Marion Frech (69,60), beide vom TV Spaichingen. Beim Pflicht Sechskampf C12 nahm der TV Spaichingen die ersten drei Plätze mit Simon Limburger (83,00), Georg Braunschweiger (82,80) und Micha Zaleza Mykaylo (80,00) ein. Bei den Jutu C13 war der TV Rottweil mit Jan Vogel (89,50) ganz vorn. Fabian Eichner (85,20) vom TV Spaichingen schaffte den zweiten Platz, und Janne Schumacher (79,90) vom TSV Dunningen kam auf Platz drei.

Beim Pflicht-Sechskampf der offenen Klasse ab 14 Jahren gingen die ersten beiden Plätze wie im letzten Jahr an den TV Rottweil mit Carl Gabler (94,60) und Tobias Ernhofer (92,60). Den dritten Platz erturnte sich der TV Beffendorf mit Willi Weißer (85,90). Alle drei konnten ihre Gesamtpunktzahl gegenüber dem Vorjahr verbessern.

Die stärkste Gruppe kam vom TSV Dunningen mit 18 Teilnehmern, wobei sich fünf Turner für das Bezirksfinale qualifizierten. Von den 14 Teilnehmern des SV Villingendorf konnten sich immerhin neun qualifizieren, und von 13 gemeldeten Turnern des TV Spaichingen schafften es sogar zehn ins Bezirksfinale der Pflichtübungen am 13. Mai in Herrenberg. Mit dabei sind der TG Achalm, TG Hohenzollern, TG Neckar-Teck, TG Nordschwarzwald, TG Oberschwaben, TG Stuttgart und TG Zollern-Schalksburg.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 11. April 2018 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/sport/spannende-wettkaempfe-beim-gaufinale/200930